Eltern zu eigenem Pferd überreden (erneut)?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hast Du Dir mal Gedanken darüber gemacht, auf was Deine Eltern alles verzichtet haben, als sie Dir das Pferd finanzierten?

Selbst gut verdienende Familien schütteln sich das Geld für den Unterhalt eibes Pferdes nicht mal eben so aus dem Ärmel, sondern es müssen Abstriche an anderer Stelle gemacht werden.

Wenn Deine Eltern diese Abstriche nicht mehr machen können oder wollen, dann akzeptiere dies und sei dankbar für die Erfahrung mit dem eigenen Pferd machen durftest. Das ist mehr, als die meisten anderen Jugendlichen, die sich eines wünschen, von sich behaupten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michel2015
09.09.2016, 08:43

Besser ist, wenn manche Kinderlos bleiben, dann müssen sie keine Abstriche machen und können ihr Geld ganz für sich behalten und ausgeben. Das ist gerade voll im Trend.

0

soooo gut anscheinend nicht, wenn du sagst, ihr musstet die rechnung "abbezahlen".
die anschaffung ist nie das problem. es ist immer der unterhalt.
wie du deineneltern überreden kannst? ganz einfach: indem du jeden monat 500€ locker hast für die laufenden kosten und noch 100 extra , falls nochmal ne fette rechnung kommt.
1200€ ist übrigens noch untere grenze bei TA kosten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was, wenn das pférd dann mal eine Op braucht fur 3000€ ? Und dann überlbt, wie willst du das abbezahlen, während das pferd ja weiterhin nahcbehamdelt werden muss und stall, schmied und Futter kostet?

Ne, Kind. Ich kann mir auch kein eigenes Pferd leisten. Es ist doch schon ein toller Luxus, wenn man irgendwo zur Reitstunde gehen kann 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beatawilczek11
10.09.2016, 10:14

Das Pferd ist doch bei der OP gestorben !!! Es hat dir Narkose nicht vertragen ...😭😭😭😭

0

Eltern zu eigenem Pferd überreden (erneut)?

1. überredet man Eltern nicht sondern man überzeugt sie mit Argumenten

2. genau das überzeugen ist aber das Problem. für die Eltern gibtt es mehr Argumente GEGEN ein Pferd als für ein Pferd. Sie tragen die Kosten + die Veranwortung und du hast den Spaß

Ich hatte schon mal ein Pferd, das wir auch gut finanzieren konnten.
Aber es ist gestorben und hat uns eine dicke Tierarztrechnung
hinterlassen...

Die Anschaffung ist kein Problem, aber die Unterhaltung..." Aber das vorherige Pferd konnten wir doch soooo gut versorgen. Wi

Genau ds ist eben das Problem - deine Eltern sind nun nicht mehr gewillt noch einmal so viel in ein Pferd zu investieren. Auch wenn es finanziell evt reicht - wieso sollten deine Eltern so viel geld für etwas ausgeben wo nur du etwas dafür hast? Sie müssen dafür hart arbeiten gehen und dann geben Sie das Geld nicht mal für dich aus. Gehe du mal arbeiten und versuche so viel zu verdienen, dass sich ein pferd ausgeht. da merkt man erst wie viele Stundewn man rein für das Pferd arbeiten muss.
Wahrscheinlich geben sie das selbst verdiente Geld lieber für sich aus oder für Sachen welche der ganzen Familie etwas bringen (z.b. gemeinsamer Urlaub, neues Auto etc).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
09.09.2016, 09:54

Icg wurde sagn, sie geben das Geld nicht lieber fur was anderes aus, sondern sie haben es schlicht und einfach gar nicht. Wenn das Mädel davon ausgejt, dass die Tierarzt rechnung von damals " inzwischen abbezahlt sein dürfte".... 

Traurig, wenn man unter solchen Umständen den Eltern noch mal so ein finanzielles Risiko aufhalsen will.

2

Mein Gott, lass deine Eltern doch einfach. Wieder mal solche First World-Problems, die scheinbar jedes 2. Teeniemädchen auf gf.net hat... Sei froh, dass du überhaupt die Chance hattest, ein Pferd zu bekommen. Kauf dir ein eigenes, wenn du einen Job und festes Einkommen hast.

Überleg doch mal, wie viel Geld das monatlich kosten würde. Willst du das deinen Eltern wirklich aufzwingen, wenn sogar die 1200€ für die Rechnung ein Problem waren..?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überleg mal, wie alt ein Pferd werden kann und was der Stall im Monat kostet. Unter 500,- / Monat in der Stadt findet man kaum einen Stall. Mal abgesehen vom Geld: das Pferd muss jeden Tag gepflegt werden - eine Person allein kann das nicht schaffen. Wir haben ein Pferd und 3 von 5 Familienmitgliedern helfen fleißig mit - sonst würde das nicht funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beatawilczek11
08.09.2016, 21:13

die Stallmiete kostet in dem stall, in dem auch mein ehemaliges Pferd stand, ca 100€. und die besitzerin des stalls ist meine Freundin, die würde bestimmt mal, wenn ich keine zeit habe, mit meinem Pferd spazieren gehen oder so...

0
Kommentar von Viowow
08.09.2016, 21:39

"würde bestimmt mal" kann man nicht fest einrechnen.

2

Ich glaube, Du machst Dir nicht unbedingt ein realistisches Bild von der finanziellen Situation Deiner Eltern. 

Wenn 1.200 Euro abbezahlt werden müssen, dann sitzt das Geld eben nicht locker. Dann ist ein Pferd eine große Belastung. Und dann kann ich verstehen, dass sie nachdem sie die Erfahrung gemacht haben, jetzt vielleicht auch mal wieder Luft haben möchten, für ein etwas sorgenfreieres Leben.  

Überleg mal - Deinen Eltern steht nach der ganzen Zeit mit Pferd und all den großen und kleinen Kosten, die dadurch entstanden sind, nun der Betrag monatlich wieder mehr zur Verfügung und auf diese Weise können sie vielleicht auch das eine oder andere realisieren, was Pferd-bedingt bis jetzt nicht möglich war.

Ich tippe mal, sie haben für Deinen großen Wunsch selber ganz schön zurückstecken müssen. Willst Du ihnen das wieder zumuten?

Such Dir erst einmal eine Reitbeteiligung und lass Deine Eltern sich wirtschaftlich wieder erholen. Im Ernst - 1200 Euro sind keine wirklich großen Kosten im Zusammenhang mit einer Pferdeerkrankung und dennoch war es augenscheinlich hart. Deshalb hab Erbarmen und verschließe Dich nicht ihren Argumenten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst nicht hören, ich Sags trotzdem: deine Eltern haben recht. 

Die Anschaffungskosten sind das    Mindeste an kosten. Auch, wenn ihr nur 100euro pro Monat zahlt, das Pferd braucht Hufbearbeitung, Impfungen, ggf muss das Futter zugekauft werden, man braucht finanzielle Rücklagen, Ausrüstung und das Pferd wird mal krank. 

Laut deiner Frage musste die letzte Rechnung bereits "abbezahlt" (ggf sogar in Raten?) werden, siehst du nicht, dass deine Eltern klamm sind?

Es ist eben nicht drin. Evtl wollen deine Eltern sich auch mal was gönnen oder es steht eine Reparatur am Auto an oder so. Da ist ein Pferd eben nicht drin, zumal es zudem das Geld deiner Eltern ist und nicht deins. 

Schau, du hattest bereits ein Pferd. Behalte es in guter Erinnerung und sei dankbar dass man dir diesen Luxus ermöglicht hat. 

Ansonsten warte bis du mind 18 bist, kümmer dich um die Schule/Ausbildung und Beweise dass du selbstständig uns verantwortungsbewusst genug bist, dich um dein Pferd zu kümmern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr 1200 abbezahlen müsst habt ihr zu wenig Geld für ein Pferd..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mhm sorry 1200 Euro TA Rechnung sind nix.... deine Eltern haben, recht wenn sie sagen das die Anschaffung das geringste ist..ich halte nix davon die Eltern zu überzeugen. Warte ab bis du selbst dafür arbeiten musst..deine Eltern wissen wovon sie reden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern haben recht, warte bis du selbst Geld verdienst, dann kaufe dir ein Pferd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch nicht deine Eltern zu überreden, wenn sie sagen, ihr könnt es euch nicht leisten, dann akzeptier es. Wenn du alt genug bist um ein Pferd selbst unterhalten zu können, kannst du dir dann doch eins anschaffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung