Frage von odysee75, 7

Eltern wollen mich rauwerfen..?

Hallo. Ich bin 18Jahre alt und meine eltern wollen mich zuhause rauswerfen ( nur streit usw) und ich weiß nicht was ich machen soll.

Antwort
von sternchen01973, 6

Hallo,

die frage ist doch wer käme für deinen Unterhalt auf. Bist du noch in Ausbildung oder Berufstätig? Lebst du bzw. deine Eltern vom Amt?

Tatsache ist das wenn du vom Amt leben müsstest bzw. Aufstocken lassen müsstest deine Eltern für dich aufkommen müssen, ob sie wollen oder nicht, oder aber du mußt bei denen wohnen bleiben.

Ansonsten kann ich dir nur raten zieh aus.

Ich hatte auch ständig nur ärger mit meinem Vater, weil er mir ständig vorschreiben wollte wann ich zuhause zu sein habe usw. obwohl ich schon Volljährig und auch in Ausbildung war. Mein Vater kam einfach nicht damit klar das seine Tochter nun Erwachsen ist und versucht ihr eigenes Leben zu Leben.

Als der Moment kam das ich meinem Vater im Streit mal wieder gegenüber stand und ich ihm zum erstenmal direkt ins Gesicht gesagt habe das er in meinen Augen nur noch ein A.....loch ist wußte ich das die Zeit für den Auszug gekommen war. Niemals im Leben hätte ich gedacht das ich meinem Vater, den ich eigentlich immer Respektierte, so etwas mal an den Kopf werfen würde, zumal ich so nicht erzogen wurde.

Es wäre definitiv irgendwann eskaliert.

Würdest du es denn schlimm finden ausziehen zu müssen?

Hättest du Angst diesen Schritt zu wagen?

Schonmal versucht vernünftig mit deinen Eltern darüber zu reden?

Besteht der Streit zwischen dir und deiner Mutter? Deinem Vater? oder bei beiden?

Ganz ehrlich? Ich habe es damals nicht bereut ausgezogen zu sein. Endlich keine Streitereien mehr, niemand der einem Vorschriften macht, tun und lassen können was man will.

Einige Zeit später haben wir uns mal ausgesprochen und seitdem haben wir nie wieder gestritten.

Kommentar von odysee75 ,

Erstmal danke für deine Antwort! :)

Also ich gehe noch zur schule mache meinen abschluss nach.. meine mutter geht arbeiten mein vater ist krank er darf nicht mehr arbeiten.

Ausziehen würde ich gerne das wäre kein problem für mich nur kann ich keine wohnung bezahlen da ich noch in die schule gehe.

Streit habe ich schon seit klein auf mit meinen eltern wir hatten auch schon hilfe vom Jugendamt 1Jahr lang dann wurde ich auch mal in eine klinik geschickt usw aber es hat alles nichts geholfen.

Kommentar von sternchen01973 ,

Ich finde es schonmal super das du deinen Abschluß nach machst. Da kannst du auf jedenfall schonmal stolz drauf sein.

Da du 18 bist darfst du selbst tätig werden. D.h. du kannst dich beim Sozialamt erkundigen, oder auch beim Jugendamt nachhaken.

Die Regelung sieht folgendermassen aus:

-Bis zu deinem 25. Lebensjahr bist du von Amtswegen gezwungen bei deinen Eltern wohnen bleiben zu müssen, solange du noch keine eigenes Einkommen hast.

Dieses ist mit Absicht vom Amt so geregelt worden um die Kosten zu senken.

- Wenn deine Eltern also wollen das du ausziehst, müssen sie dir die Unterkunft bezahlen, bzw. einen Beitrag dazu leisten.

Ausnahme:

- es muß ein Gutachten erstellt werden indem eindeutig eine Unzumutbarkeit des Zusammenlebens hervor geht. Das es schon früher probleme in der Familie gab liegt dem Jugendamt somit ja schon vor. Wenn diese genehmigt, bzw. akzeptiert wird muß das Amt für Dich aufkommen. D.h. du bekommst die Miete sowie Heizkosten bezahlt und du bekommst Geld zum Leben also die Grundsicherung ebenfalls vom Amt. (Mußt dir also keine Sorgen ums überleben machen, sparsam mußt du trotzdem sein, sonst kann es sehr schnell knapp werden mit dem Geld) ;-)

Ich weiß nicht ob eventuell auch die Verbraucherzentrale behilflich sein kann, aber da würde ich es vielleicht mal zuerst versuchen denn die vom Amt stellen sich gerne quer und wollen natürlich versuchen das du bei deinen Eltern wohnen bleibst.

Kommentar von Feuerhexe2015 ,

na ja wenn das Gutachten vorliegt wird sie Schüler Bafög beantragen müssen, dies geht immer vor Sozialhilfe!

Kommentar von sternchen01973 ,

Das ist so nicht ganz richtig. Schüler Bafög wird in der Regel nur bei bestimmten Ausbildungen bezahlt und ansonsten nur:

  • Schulweg ist zu weit vom Elternhaus
  • es liegt ein eigener Hausstand vor und es werden eigene Kinder von Euch betreut
  • Ihr seid verheiratet oder geschieden

Liegen diese Voraussetzungen nicht bei Euch vor, so besteht kein
Anspruch auf Schüler BAföG. Ersatzweise besteht aber bei
Hilfebedürftigkeit Anspruch auf Arbeitslosengeld II (Hartz IV) nach § 7
Abs. 6 Nr. 1 SGB II. Lebt ihr noch bei den Eltern, so besteht überhaupt kein Anspruch.

Da Odysee75 aber keine Ausbildung macht sondern lediglich seinen Abschluss nachholt und auch die weiteren Voraussetzungen nicht zutreffen steht ihm somit der Schüler Bafög in keinsterweise zu.

Die einzige Möglichkeit ausziehen zu dürfen ohne eigenes Einkommen zu haben liegt halt in der Unzumutbarkeit. Eltern und Kind müssen Glaubhaft darstellen das ein weiteres Zusammenleben nicht möglich ist. Nur dann muß das Amt die Kosten tragen, ob die wollen oder nicht.

Antwort
von Minyal, 4

Sofern du keine Ausbildung absolviert hast (dich allerdings bemühst) und deine Eltern nicht arbeitslos sind, werden sie vom Amt zum Unterhalt heran gezogen. Ich würde dir vorab zur Streitschlichtung einfach mal die Krisenberatung der Caritas empfehlen. 

Antwort
von Allexandra0809, 7

Wenn Du weiterhin bei Deinen Eltern leben willst, solltest Du Dich ihren Spielregeln anpassen.

Ansonsten such Dir eine für Dich bezahlbare Wohnung und Du kannst tun und lassen, was Du willst.

Antwort
von ErsterSchnee, 3

Benimmt dich doch einfach anders.

Antwort
von DataWraith, 6

Eine Wohnung suchen, und fröhlich weitermachen.

Kommentar von Andykaboom ,

Ja stimmt

Antwort
von Lexus1206, 3

Die frage ist erstmal, warum der streit ist?

Kommentar von odysee75 ,

Wegen der Schule, und mit meinen eltern habe ich mich noch nie richtig verstanden..

Kommentar von Lexus1206 ,

hast du eine schlechte note bekommen oder so machst du nix dafür?

Antwort
von Himbeere1978, 2

Such dir ne Wohnung 

Antwort
von Blastaz145, 3

Dürfen sie erst ab 24 wenn ich mich nicht täusche

Kommentar von Himbeere1978 ,

Falsch..ab 18 sind sie nicht mehr Erziehungsberechtigte..also kann man auf eigenen Beinen leben 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten