Frage von catgirl3000, 91

Eltern wollen mich nicht zu meiner Krebskranken Oma ins Ausland mitnehmen?

Hey.
Also...meine Eltern fliegen bald weg zu meiner Oma & meinten erst es wär kein Problem wenn ich mitkommen würde. Aber dann änderte es sich schlagartig, nachdem meine andere Oma meiner Mutter denn Kopf vollendete dass Krebs ansteckend sei (Schwachsinn!)
Und seit dem ist meine Mutter dagegen und manipuliert meinen vater sodass er auch jetzt dagegen ist. Das Problem ist, meine Oma hat Lungenkrebs im 4ten Stadium und ich weis nicht wie lang sie noch lebt. Wenn ich sie nicht noch davor sehe, werd ich es meinen Eltern nicht verzeihen. Seid dem Thema ist Krieg zwischen uns mit meinen Eltern. Keine Ahnung was ich tun soll!!! Ich will mitkommen :(
Danke für hilfreiche Antworten.

Antwort
von Nordseefan, 30

Ich versteh dich gut, das du mitwillst.

Deine Eltern schieben vielleicht das "ansteckend" vor. Sie wissen genauso gut wie du das das nicht so ist. Fair finde ich das nicht.

Ich könnte mir aber vorstellen, das sie es dir einfach "ersparen" wollen die Oma leiden zu sehen. Du sollst sie so in Erinnerung behalten wie sie war.

Ich weiß nicht wie alt du bist und was jetzt besser ist. 

Was "besser" ist weißt auch du nicht und deine Eltern nicht. Wie du dich auch entscheidest ( besser deine Eltern) man kann es so und so bereuen.

Ich denke mal wenn du älter als 13 oder 14 bist, dann sollten deine Eltern DEINEM Wunsch entsprechen.

Rede noch mal mit ihnen. Spirch das an was ich dir gesagt habe, und auch wie du dich fühlst etc. 

Aber OHNE Vorwürfe ala ihr seid gemein, weil ihr mich nicht mitnehmnt

Kommentar von catgirl3000 ,

Es bringt nichts die schreien mich an.

Kommentar von Nordseefan ,

Nicht fair, auch nicht wenn sie mit den Nerven runter sind.

Hast du noch jemanden von deiner Familie, der vielleicht vermitteln kann?

Oder du schreibst ihnen einen Brief und legst ihn auf das nachtkästchen.

Antwort
von Thaliasp, 39

Fordere deine Eltern heraus, sage ich will ganz klar wissen warum ich plötzlich doch nicht mitkommen kann. Was hat die andere Oma gesagt dass ich plötzlich doch zu Hause bleiben soll. Selbst ich weiss dass Krebs nicht ansteckend ist. 

Ich will mich auch von meiner Oma verabschieden können. 

Antwort
von Bethmannchen, 5

Ich weiß nicht, wie krank sie ist, aber wenn es ganz schlecht um sie steht, überfordert sie eine große Runde Besucher vielliecht mehr, als es ihr gut tut. Dann wäre deine Forderung mitzukommen deiner Oma gegenüber nicht besonders fair. 

Möglicherweise haben dir deine Eltern noch nicht erhzählt, wie es um deine Oma genau steht. Ganz vielleicht ist sie schon gar nicht mehr ansprechbar? Dann wäre dein Besuch bei ihr ganz unnötig für beide von euch. 

Möglicherweise sind deine Eltern der Meinung, dass es für dich nicht gut sei, wenn du deine Oma in ihrem Endstadium zu sehen bekämest. Dabei denken sie in erster Linie daran, dass du das ja auch verkraften musst. 

Du möchtest unbedingt deine Oma noch einmal sehen, bevor es mit ihr zu Ende geht. Auch du musst dabei überlegen, ob es deiner Oma wirklich gut tut, von dir besucht zu werden. 

Das waren die ganzen Für und Wider deinen Besuch bei deiner Oma.

  • Wenn du mit deinen Eltern darüber sprichst, dann tu das ganz erwachsen und vernünftig. Herumgezickt wegen dem Thema habt ihr alle lange genug. 
  • Lege dir vorher schon vernünftige Argumente zurecht.
  • Versuch möglichst einen Moment zu finden, in dem alle entspannt sind. 
  • Beweise ihnen, dass du kein kleines Kind mehr bist, indem du im Gespräch vernünftig bleibst. Hör dir also in Ruhe an, was deine Eltern zu sagen haben. 
Antwort
von tanztrainer1, 4

Kannst Du mit einem Vertrauenslehrer darüber reden?

Bei mir hat das mal geholfen, als meine Eltern sich auch stur stellten!

Antwort
von Treueste, 35

Ich denke nicht, dass Deine Eltern glauben, dass Krebs ansteckend ist.  Vielleicht möchten sie einfach, dass Du Deine Omi gesund in Erinnerung behältst.

Kommentar von catgirl3000 ,

Ja aber das bringt mich nicht viel weiter nur weil ich sie gesund in Erinnerung hab ;(

Kommentar von Treueste ,

Wenn Du Dich stark genug fühlst, rede nochmal in Ruhe mit Deinen Eltern.

Antwort
von Kalive, 32

Das mit deiner Oma tut mir sehr Leid! Ich hoffe dass sie noch lange zu leben hat.

Die Situation ist ja wirklich mehr als verfahren. Was hältst du davon, deine Eltern zu einem Arzt zu bringen und ihn die "Aufklärungsarbeit" machen zu lassen ? Scheinbar glauben deine Eltern diesen Quatsch ja, da hilft wohl nur jemand, der glaubwürdig ist.

Antwort
von nettermensch, 22

dann sage mal deine Eltern. wenn krebs anstecken ist. warum fährt ihr zu meiner Oma. ich habe angst um euch, wenn ihr angesteckt werdet.

Antwort
von LiselotteHerz, 28

Wie heutzutage jeder weiß, ist Krebs nicht ansteckend.

Sage ihnen dass, dass Du ihnen das nicht verzeihen würdest, wenn Du Dich von Deiner Oma nicht mehr verabschieden kannst.

Vielleicht wollten sie Dir einfach den Anblick einer todkranken Frau ersparen, aber der Tod gehört nunmal zu unserem Leben. lg Lilo

Kommentar von catgirl3000 ,

Das hab ich schon gesagt, bringt nix :((

Kommentar von LiselotteHerz ,

Da Deine Eltern leider das Sagen haben, kannst Du nicht sehr viel machen. Wenn sie nicht auf Argumente eingehen, wirst Du wohl zuhause bleiben müssen, tut mir leid.

Antwort
von Mignon3, 16

Ich kann verstehen, dass du dich von deiner Oma verabschieden möchtest. Deine Eltern sollten dich auf jeden Fall mitnehmen.

Die Behauptung deiner anderen Oma, dass Krebs ansteckend sei, ist absoluter Unfug. Wo hat deine Oma den Unsinn her?

Schlage deiner Mutter vor, mir dir zu eurem Hausarzt zu gehen. Laßt euch von ihm bestätigen, dass Krebs nicht ansteckend sei. Dem Arzt wird deine Mutter glauben.

Du kannst deine Mutter auch bitten, bei der Deutschen Krebshilfe anzurufen und sich dort zu erkundigen. Die Telefonnummer findest du im Impressum:

http://www.krebshilfe.de/spenden.html

Als Drittes kannst du deiner Mutter auch noch die Antworten hier bei GuteFrage zeigen.

Wenn sie von 3 Seiten überzeugt wurde, dass Krebs nicht ansteckend ist, darfst du sicherlich mit zu deiner Oma reisen.

Ich drücke dir die Daumen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community