Eltern wollen das meine freundin und ich unser kind weggeben!?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ihr solltest erst mal zu einer Beratungsstelle (z.B. pro familia) gehen, und euch dort über alle Möglichkeiten beraten lassen und auch, was es bedeutet, ein Kind zu haben so früh. Aber auch, was es für Hilfen gibt. Dann könnt ihr entscheiden, was ihr machen wollt. Man kann deine Freundin weder dazu zwingen, das Kind abzutreiben, noch es zur Adoption frei zu geben.

Wahrscheinlich gewöhnen sich ihre Eltern auch an die Situation und sind derzeit einfach mit der Tatsache überfordert, haben sich die Zukunft ihres Kindes anders vorgestellt.

Sollte das aber nicht der Fall sein und sie stellen sich quer, so ist gemeinsam mit dem Jugendamt zu überlegen, ob deine Freundin ggf. bei dir wohnen kann mit Kind oder ob sie in ein Mutter Kind Heim gehen soll. Bis zur Volljährigkeit haben entweder ihre Eltern die Vormundschaft oder das Jugendamt für das Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 18 du kannst alles dafuer tun das das Kind  bei dir bleibt wenn die Eltern von deiner Freundin es nicht einsehen wollen .. halte weiter zu ihr und unterstütze sie so gut und so weit wie du kannst 

Die Eltern deiner Freundin können euch nicht zwingen 

Viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

echt schwierige Situation bin zwar erst 16 aber ich würde das Kind eigentlich nur weggeben wenn es eine a) gute Gelegenheit (= gute Abnehmer) oder b) überhaupt keine andere Lösung gibt und das Geld für das ganze zu knapp ist

Schlussendlich würde ich auf jeden Fall darum kämpfen das Baby zu behalten, ansonsten werdet ihr es in einigen Jahren mit hoher Sicherheit bereuen könnte ich mir vorstellen

Alles gute in dieser schwieregen Situation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von petrapetra64
05.01.2016, 21:24

es gibt doch keine "gute Gelegenheit" oder "gute Abnehmer" für ein Baby, das ist doch keine Versteigerung oder so was. Wer sein Kind zur Adoption frei gibt, der übergibt es nach der Geburt dem Jugendamt und es kommt erst mal 8 Wochen in eine Pflegefamilie und danach in die Adoptionsfamilie. Da hat man kein Mitspracherecht, wo das Kind hinkommt.

1
Kommentar von maba99
05.01.2016, 21:28

ok das wusste ich nicht bin aus der ch ist das dort auch so weisst du das zufällig?
Darf man auch kein Zeitungsinserat oder so machen? natürlich bisschen naja namen und telefon angeben ist ein wenig nicht das was man will, will ja anonym bleiben aber dürfte man?

0

Zwingen können euch ihre Eltern nicht das Kind wegzugeben es kann natürlich aber auch eine große Belastung werden wenn man in dem Alter schwanger ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht zusammen zu Profamilia und lässt Euch beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So jung schon Mutter bzw. Vater werden, ist eine große Herausforderung. Ohne Unterstützung von Eltern ist es finanziell auch kaum zu schaffen. Genau genommen können ihre Eltern nichts dagegen unternehmen, wenn sie sich für das Kind entscheidet.
Wünsche euch beiden alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Können Euch denn Deine Eltern unterstützen? Ich mein jettz weniger finanziell, als vielmehr mit tatsächlicher Hilfe.

Es ist sicher nicht einfach für Euch, aber durchaus möglich. Jedenfalls solltet Ihr sehen, dass Ihr Schule/Ausbildung beendet. Selbst wenn Deine Freundin ein Jahr Pause einlegen sollte, so kann sie danach imme rnoch weitermachen.

Finde Euren Entschluss super und wünsche Euch eine gute Schwangerschaft und viel Freude mit Eurem Baby

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das haben die Eltern nicht zu bestimmen! Du bist volljährig und deinen Freundin wahrscheinlich ja auch wenn das Kind dann da ist. Lasst euch beraten welche Möglichkeiten ihr habt um von den Eltern unabhängig zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

mit Hilfe deiner Eltern alle erdenklichen Anlaufstellen in Anspruch nehmen, eventuell auch anwaltliche Hilfe hinzu ziehen, da es gut ist, wenn man auch seine rechtlichen Möglichkeiten kennt und notfalls ausschöpfen kann. 

Ich muss sagen, dass ich eure Entscheidung bewundere, da ihr wirklich noch sehr jung seid und dennoch in der Lage seid, diese große Verantwortung zu übernehmen. Deine Eltern haben das auch so gesehen. Die Eltern deiner Freundin hinken da noch etwas hinterher. Gebt ihnen einfach mal etwas Zeit, damit sie sich vielleicht in der Situation zurecht finden können. 

Ich wünsche euch alles Gute. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Du und deine Freundin sollt entscheiden, ob ihr euer Kind behalten wollt oder nicht ! Daher stehe hinter deiner Freundin, rede mit deinen Eltern darüber vlt. Unterstützen die euch... was sagt den deine Freundin dazu ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist alleine eure Entscheidung ob ihr das Kind behalten wollt. Viel Glück mit eurem Kind.

Lg Stony

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

redet nochmal mit ihren elternzusammen mit deinen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand kann euch zwingen, es nicht zu behalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange willst man sich sagen lassen, was man tun und lassen soll? Ist man mit 17 wirklich immer noch zu jung dafür?

Du und Deine Freundin alleine bestimmen erst einmal, was mit dem Kind passiert. Klar ist das in dem Alter kein Zuckerschlecken, aber mit viel Liebe zu diesem Kind und füreinander wird es immer einen Weg für Euch geben. Ihr habt dann ein erwachsenes Kind, wenn andere erst damit anfangen und habt dann einen Riesenvorteil. Heute seid Ihr jung und voller Elan und Kraft. Die nimmt ab 40 schon ein wenig ab.

Also steht zu Euch, Eurer Partnerschaft und Eurem Kind und zieht es selber groß und vergesst eines nicht: Dem Tapferen hilft auch das Glück.

Ihr Eltern werden spätestens in ein bis zwei Jahren stolze Großeltern sein und können glücklich darüber sein, ein Enkelkind ab und zu mal zu verwöhnen (das machen alle echten Großeltern so).

Nehmt die Hilfe, die Ihr bekommen könnt in Anspruch. Eltern, Freunde und vielleicht auch das Jugendamt.

Ich wünsche Dir, Deiner Partnerin und dem Kind alles Gute dieser Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?