Frage von PeterDede, 83

Eltern wollen Abschleppkosten übernehmen - zustimmen?

Ich habe falsch geparkt und einen Strafzettel bezahlt. Jetzt kamen die Abschleppgebühren in Höhe von 235 Euro!!! Ich kann das zur Zeit sehr schlecht bezahlen. Ich bin student und arbeite nebenher. Jetzt hat mein Vater ( Beamter) gesagt das er es übernehmen wird. Ich will aber selbstständig sein und auch meine Fehler bezahlen. Soll ich das annehmen oder nicht???

Antwort
von Utanyan, 47

Nimm es an, wenn du es im Moment schlecht oder gar nicht bezahlen kannst, sieh es aber nur als eine Art "Kredit" an.

Es ist ja auch dein Verschulden, also bin ich schon der Meinung das du für deinen "Fehler" auch selbst gerade stehen solltest.
Allerdings können dir da ja schließlich Konsequenzen drohen, wenn du nicht zahlst und dein Auto bekommst du dann ja auch erstmal nicht wieder.

Deswegen nimm es an, aber zahl es ihm auf jeden Fall zurück.

LG
Utau

Antwort
von TheAllisons, 35

Natürlich kannst du annehmen, aber wenn du möchtest, kannst du ihm das Geld ja wieder zurückgeben, wenn du mal wieder mehr Geld hast

Antwort
von sonnymurmel, 19

Deine Einstellung ist lobenswert ;-)

aber wie willst du das machen wenn du die Abschleppgebühren im Moment nicht bezahken kannst....durch Mahngebühren ect. wird sich der Betrag erhöhen.

Deshalb würde ich dir vorschlagen:

Bespreche  mit deinem Vater- er soll die Summe erstmal bezahlen und du bezahlst ihm montl. einen Betrag-x- ab-- bis die Summe  bei deinem Dad getilgt ist.

Ich finde du bist mit dieser Lösung trotzdem  auf dem richtigen Weg in die Selbständigkeit.

Lg

Antwort
von vierfarbeimer, 9

Wo ist das Problem? Lass ihm die 235 € bezahlen und zahl ihm die 235 € auf Heller und Pfennig (von mir aus auch mit Zins und Zinseszins) zurück wenn du hinreichend flüssig bist. So bewahrst du dir deine Unabhängigkeit.

Antwort
von Wuestenamazone, 5

Nimm es an wenn er es anbietet. Du kannst es ihm ja mal wiedergeben. Oder hilf ihm dafür mit dem Garten. 

Antwort
von Schnoofy, 23

Ich will aber selbstständig sein und auch meine Fehler bezahlen.

Das ehrt Dich wirklich.

Aber ich denke, das ist trotzdem kein Hindernis das Angebot deines Vaters anzunehmen. Sicherlich fällt Dir auch eine Gegenleistung ein, mit der Du Dich dafür erkenntlich zeigen kannst und die nichts kostet.

Auch beamtete Väter können manchmal Hilfe in Haus oder Garten gebrauchen.

Antwort
von Kassandra49, 31

Du hast aber wirklich nette Eltern - sie wollen, dass Du dafür nicht auch noch gerichtlich belangt wirst. Bezahlt werden muss es ja. Also nimm es ruhig an und bedanke Dich bei Deinem Vater. In Zukunft besser aufpassen, damit es Dir nicht noch einmal passiert.

Antwort
von Vyled, 44

Deinen Ansatz das du es selbst machen willst finde ich gut. 

Lass es deinen Vater bezahlen und mach einen Vertrag das du ihm die kosten zurückzahlst sobald du Geld verdienst.

Antwort
von Shany, 18

Es ist Dein Vater natürlich kannst Du es annehmen;-) 

Sag ihm doch wenn Du flüssiger bist bekommt er es wieder

Antwort
von holgerholger, 3

Nimm es an, und zahl es sobald als möglich zurück. Alles Andere ist aufwendiger und teurer. Gute Einstellung, die Du hast.

Antwort
von Alopezie, 5

Ich würde das Geld annehme und es zurück zahlen. Kar du willst selbstständig werden aber das Abschlepp Unternehmen will nicht auf das Geld warten.

Antwort
von Rheinflip, 12

Jetzt vorstrecken lassen, dann schnell zurückzahlen. Verzögerung bein Zahlen kostet immer extra.

Antwort
von troublemaker200, 7

nimm es an und zahl es zurück wenn Du wieder kannst!!

Antwort
von HappyHund, 6

Entweder du bist selbstständig und badest die Sache selbst aus so als hättest du keine Eltern. Es gibt immer eine Lösung, Geld leihen etc.

.... oder du lässt es dir von Papa bezahlen mit dem Wissen, dass du immer noch zu einem gewissen Grad abhängig bist von deinen Eltern.

Antwort
von frodobeutlin100, 5

Nimm es und zahl es in Raten zurück ....

Antwort
von CreativeBlog, 18

Man sollte manchmal auch egoistisch sein und sowas annehmen. Ich hoffe du lernst daraus. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community