Eltern weiterhin finanzieren - Drohungen- Gewissensbisse!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klartext reden! Sag ihr nicjt, dass du einfach das Geld kürzt, sondern sag ihr, dass du nicht dauerhaft für sie aufkommen kannst, solange sie so verschwenderisch damit umgeht. Dreh den Spieß um, anstatt dir sagen zu lassen "Behalt dein Geld, aber dann hast du Schuld", sag ihr "Nehmt mein Geld, aber dann seid ihr Schuld wenn ich keine Miete zahlen kann und nichts zu essen kaufen kann" (übertreib da ruhig).

Ich würde ihnen das Geld nicht komplett streichen, aber deutlich mindern, sodass du nicht ständig auf Sparflamme leben musst, schließlich schaffen es andere auch mit weniger. Es scheint ja so, als würden sie die derzeitige Summe nicht wirklich dringend brauchen, daher musst du kein schlechtes Gewissen haben. Außerdem wäre es nicht deine Schuld, wenn dein Opa dann arbeiten müsste, sondern die deiner Oma, weil sie ihren Lebensstandard nicht runterschrauben kann, um ihren Mann zu schonen. Schließlich zahlst du ihnen dann ja immer noch Geld! Lass dir kein schlechtes Gewissen machen, sondern mach auch deiner Oma mal eines, sie muss auch Abstriche machen!

Viel Glück!🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MelodyMelo
04.07.2016, 22:18

Hallo,

Danke für die Antwort!

Das habe ich schon versucht :/ sie meinten ich soll zur Tafel etc. gehen.

0

Den Geldhahn zudrehen sofort und konsequent für die Zukunft.

Sie bzw. Dein Opa wird doch sicherlich Rente beziehen?
Damit müssen Deine Großeltern haushalten.

Was sagt den Dein Opa zu dem Ganzen? Er wird ja nicht entmündigt sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MelodyMelo
05.07.2016, 14:31

doch ist er

lg

0

du kannst mit deinem Geld machen was du willst! Es gehört dir! Lass dich nicht erpressen!
Bekomme deine Großeltern keine Rente? An deiner stelle würde ich es die zahlungen zwar nicht komplett stoppen aber so reduzieren, dass du auch davon leben kannst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MelodyMelo
04.07.2016, 22:13

Hallo,

Danke für deine Antwort!

Die beiden bekommen Rente aber das reicht ihr wohl nicht.

Lg

0

Dir klar machen: Du hast niemals Schuld an einer freien Entscheidung einer anderen (noch dazu erwachsenen) Person!

Du hast keine Schuld wenn deinem Opa oder sonstwem etwas passieren würde (wegen Stress oder weil du keine finanzielle Unterstützung mehr leistest oder sonstwas).

Pass auf, dein Opa könnte genauso zu seiner Frau sagen: Denkste, ich fahre Nachts nicht mehr. Du weißt das das gefährlich ist für mich. Er ist erwachsen, er muss seine Beziehung selbst führen. Was das Finanzielle angeht, nun.... sie haben sicher noch andere Möglichkeiten.

Das ist das schlimmste was man einem Kind/ Enkelkind (auch wenn es erwachsen ist) sagen kann: "Du bist schuld wenn.... stirbt". Nein! Die andere Person die diesen Druck auf die verstorbene Person ausgeübt hat war teilschuld, sonst aber niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner Stelle würde ich Ihr NIEMALS weiter Geld geben! Sie hat dein Leben zur Hölle gemacht.

Ein Burnout ist was sehr ernstes. Du hast deine Ausbildung verloren, lagst im Krankenhaus und leidest weiterhin an den Folgen, was sie dir angetan hat. 

Ich habe mich auch komplett von meiner Familie distanziert, weil ich auch NIE Geld bekam, ab 16 schon bei meinen Eltern gewohnt Miete zahlen musste.

Das beste war, ich bin ausgezogen, habe eine Auskunftsperre beantragt und wie geht es mir nun? Einfach toll!

Es ist zwar deine Familie, aber im Endeffekt ist deine Oma total egoistisch und entschuldigung aber, total hängengeblieben. Ich würde nicht aufzählen wollen, was ich mit meiner Oma alles angestellt hätte ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?