Frage von thxsgxrl, 46

Eltern wegen Kaninchen richtig fragen?

Hallo liebe Community:) ich hab hier ein Problem und zwar geht es um meine beiden Widder. Ich musste sie trennen da sie sich zur sehr gebissen haben was einmal blutig geendet hat. Jetzt habe ich sie erstmal getrennt aber ich halte nicht viel von Tierquälerei und deshalb möchte ich beiden neue Partner besorgen:) nur meine Eltern spielen nicht mit. Sie sind strickt dagegen obwohl ich Ihnen soviel darüber erzählt habe. Ich weiß nicht mehr weiter:( jeden Tag plagt mich dieser Gedanke und ich habe ein so schlechtes Gewissen da ich weiß das beide gerade alleine im Stall sitzen und alleine sind:( kann mir vielleicht jemand gute Argumente oder hilfreiche Antworten bringen? Danke schon im Voraus :))

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 6

Hi,

neue Partner werden den beiden in der aktuellen Situation garnichts bringen, denn, sie sind unkastriert und kann man somit mit KEINEM anderen Kaninchen halten:
Weibchen würden sie Nachwuchs machen, kastrierte Weibchen würden sie dauerhaft berammeln (= Stress!!!). Unkastrierte Männchen würden sie bekämpfen und kastr. Männchen würden auch bekämpft und berammelt werden.

Du musst daher Deine Eltern dazu bringen das sie beide Kaninchen kastrieren lassen, und dann musst Du sie ca. 2 Wochen nach der Kastration auf neutralem Gebiet vergesellschaften (der Kampf der dann stattfinded ist dann aber normal^^).
So leben können sie keinesfalls, denn so bekommen sie Verhaltensstörungen (zB. Aggressivität gegen die Einrichtung oder den Menschen) und meist sterben sie dann auch viele Jahre früher...

Setz Dich mal mit Deinen Eltern zusammen und informiert euch zusammen auf diesen beiden Webseiten über Kaninchen-/haltung, dann kommen sie hoffentlich zur Einsicht...^^

Wenn Deine Eltern trotz allem den Kaninchen nicht helfen wollen, erstmal in Form einer Kastration, dann gebe sie bitte ab, da sonst ihr ganzes Leben eine reinste quälerei wäre...

Gruß, und viel Erfolg!

Kommentar von thxsgxrl ,

Dankeschön ich gebe mein Bestes:)

Antwort
von BrightSunrise, 27

Versuch doch die beiden wieder zu vergesellschaften.

Wie alt sind sie? Welches Geschlecht? Sind sie kastriert? Wie viel Platz steht ihnen zur Verfügung? Seit wann hast du sie?

Grüße

Kommentar von thxsgxrl ,

Sie sind 1 Jahr alt, beides Männchen, ich habe vor sie zu kastrieren (wenn meine Mutter einwilligt)

Kommentar von BrightSunrise ,

Wenn sie unkastriert sind, dann war es abzusehen, dass das auf Dauer nichts wird. Da klappt das auch mit neuen Partnern nicht.

Antwort
von MyNameIsCharlie, 18

Kastrieren. Neu Vergesselschaften.

Wenn das nicht klappt könntest du deiner Mutter sagen das 2 weibchen aus dem Tierschutz schon geimpft, gechipt und kastriert sind.
Dann müsstest ihr welche aus dem Tierschutz holen, aber das sollte jetzt nicht wirklich schlimm sein.

Wenn gar nichts geht, dann müsstest du einen oder beide weggeben.

Kommentar von BrightSunrise ,

Zibben werden eigentlich nicht kastriert. Man kastriert normalerweise nur Rammler.

Kommentar von MyNameIsCharlie ,

Weibchen werden vom Tierschutz kastriert, weil die Mitarbeiter dort nicht wollen, dass die Tiere zur Zucht benutzt werden.

Kommentar von monara1988 ,

Als ob; das hab ich ja noch nie gehört...
Weibchenkastrationen sind teuer und Lebensgefährlich weshalb das kaum einer macht. Alle Männchen werden jedoch kastriert damit sie keinen Nachwuchs mehr zeugen könne.

Antwort
von Viowow, 7

kastrieren lassen, neu vergesellschaften.

Antwort
von 1FrageHabeIch, 30

Du könntest denn einen weg geben und dann einen Partner besorgen.

Kommentar von thxsgxrl ,

Tut mir leid aber ich gebe ungern einen von den beiden weg :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community