Frage von Indivia, 57

Eltern von Schulfreunden des Kindes das du anbieten?

Hallo zusammen,

denkt ihr man darf einer anderen alleinerziehenden Mama ( wir beide haben ca das gleich Alter) das du anbieten? Überwiegend duzen die Eltern sich hier im Dorf bereits. Meine Tochter ist auch sehr oft bei Ihnen und duzt die Mama ,genauso wie die 2 Kinder oft bei uns sind und mich auch duzen. Und wenn ja wie bietet man das du am besten an?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Realisti, 28

Ohne das Du wirst du zum Außenseiter. Man könnte dich für hochnäsig halten oder für merkwürdig.

Einfach sagen: "Sollen wir uns nicht auch duzen?" und gucken, was passiert. Wenn das im richtigen Augenblick passiert, dann braucht es auch keinen Anlass.

Spätestens beim nächsten längeren Gespräch, ergibt sich das bestimmt. Man ist ja nicht im Büro oder beim Geschäftsessen.

Kommentar von Indivia ,

Ich glaube du hast mich falsch verstanden. Die Mama siezt mich von sich aus, die anderen Eltern duzen mich und ich sie auch. ( Ich komme mir bei sie immer so uralt vor^^) . Dasahtte ich auch schon überlegt. mir ist das du  sogar lieber als das sie ,in solchen Fällen.

Kommentar von Realisti ,

Dann verhindere, dass sich die andere zum Außenseiter macht.  Wenn du es förmlicher lieber hast: "Ist Ihnen das Siezen wichtig? Ansonsten möchte ich Ihnen  gerne das Du anbieten."

Kommentar von Indivia ,

Na, ich denke ich werde die erste Variante wählen. Im Job würde ich wohl eher die förmlichere wählen.

Antwort
von beangato, 26

Wenn Du das möchtest, lad die betreffenden Eltern mal zum Kaffe oder so ein.

Ich hab 3 Kinder, allerdings hab ich nur ganz wenige Eltern gedutzt.

Kommentar von Indivia ,

Wir kommen vom Dorf einige Eltern und Kinder kennt man jetzt sei 6 Jahren o so  und  auch mit den etwa gleichaltrigen erzieherin aht man sich geduzt wenn die Chemie stimmte ( wobei ich meist auf das einsteige ob man mich duzt o siezt.). Ältere Erzierher habe ich selbsverständlich gesiezt. Genauso wie ich Lehrer sieze.

Vielleicht noch zur Situation: Mein Kind geht dort ein und aus, genauso wie ihre Kinder bei uns. Wir haben schon zusammen zelte aufgebaut, abgebaut etc. Sie nimmt mein Kind shcon mal wenn ich Spätdienst ahbe ich ihre Kinder ,wenn sie fort muss etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community