Frage von KimieRaili, 155

Eltern von Freund in "Sekte"?

Halli hallo meine lieben. Und zwaaaaar: Mein Freund ist adoptiert und halb Japaner, halb Schweizer.

Seine leiblichen Eltern sind in einer Glaubensgemeinschaft welche manche als Sekte bezeichnen würden und er kennt seine Eltern auch persönlich und besucht sie mindestens 2 mal im Monat (wohnen eine Stunde entfernt).... (Es ist eher so als hätte er 4 Elternteile da sein Verhältnis zu seinen Adoptiveltern nicht so toll ist.)

Seine leiblichen Eltern sind Anhänger der Vereinigungskirche oder auch Mun-Bewegung. Sie kennen mich bereits aber er hat ihnen nichts davon erzählt dass ich seine feste Freundin bin. Sie denken ich sei seine beste Freundin weil er Angst hatte es ihnen zu sagen dass er eine Freundin hat.

Bei der ersten Begegnung waren sie super freundlich und akzeptieren auch dass ich evangelisch bin. Sie versuchen mich auch nicht zu bekehren.

Jedoch will er ihnen nun sagen dass ich schon seit langem seine Freundin bin. Wie würden sie reagieren aufgrund ihres Glaubens? Er selbst ist wenn man es so sieht eigentlich auch Kirchenmitglied jedoch ist er gegen das Matching der Kirche wenn man selber jemanden gefunden hat der perfekt zu einem passt. Sein Glaube ist auch eher eine Mischung aus Vereinigungskirche und Protestantischem Glauben. Seine Geschwister sind aber alle gemacht und 2 von 4 sind schon verheiratet.

Er hat gemeint selbst wenn seine Eltern was gegen unsere Beziehung haben wird er weiterkämpfen und mich lieben.

>>>>>> Am besten wäre es wenn mir Kirchenmitglieder diese Frage beantworten könnten.. <<<<<<<<<

Ich habe echt Angst dass er den Kontakt zu seinen Eltern verlieren könnte oder dass sie mich dann hassen. Allerdings kann ich mir das gleichzeitig nicht vorstellen weil seine Familie so herzlich und freundlich ist.

Wäre dankbar für ernstgemeinte Antworten. ~Kimii

(Tut mir leid für meine Zeichensetzung. Achte nicht so darauf wenn ich am Handy schreibe)

Antwort
von josef050153, 52

Für Mitglieder der Vereinigungskirche ist eine ernsthafte Beziehung mit einem Nichtmitglied praktisch unmöglich.

Es ist einfach so viel Glauben an Mun als den wiedergekommenen Messias und an die Vereinigungskirche als die einzig wahre Glaubensgemeinschaft notwendig, dass so etwas praktisch nicht geht.

Vielleicht werden dir Mitglieder der Gruppe etwas anderes erzählen, aber du sollst bedenken, dass sie gegenüber außenstehenden lügen dürfen, wenn es zum Vorteil ihrer Gruppe ist.

Kommentar von KimieRaili ,

Mein Freund lügt mich aber nicht an! Er geht mit mir zum Gottesdienst in der protestantischen Kirche und verneint genug Dinge in der Vereinigungskirche aber befürwortet einzelnes. Nur weil man ein reingeborenes Mitglied ist heißt das nicht dass man das Zeugs zu 100% mitmacht...

Kommentar von josef050153 ,

Und was macht er sonst?

Nimmt er vielleicht am Versprechen teil?

Ich will dich ja nicht entteuschen. Aber zum Gottesdienst mitzugehen, bedeutet in dieser Gruppe nichts.

Kommentar von KimieRaili ,

Wie schon gesagt: Nur weil mein Freund in dieser Gruppe aufgewachsen ist, kannst du ihn nicht in eine Kiste mit den Anderen stecken. Und nichtmal die sind alle gleich. 

 Ich kenne meinen Freund gut genug und wir reden auch offen über unsere Gedanken etc. Ansonsten würde ich erst gar keine Beziehung führen, würde ich ihn nicht kennen.

Er erkennt vieles negatives in der Kirche seiner Eltern. Das einzige  was ihn überzeugt hat ist die Idee von der von Gott gewollten Familie.

Er ist aber gegen das matching, gegen das Gebet an den verstorbenen Rev. Moon, da dieser eigentlich nur ans große Geld und die Macht wollte und gegen gewisse okkulte Rituale welche die Kirche übernommen hat. Wie schon gesagt: Mischglaube! 

Ich muss mich hier eigentlich auch nicht jemandem gegenüber rechtfertigen, welcher diese Menschen in meinem Umfeld nun wirklich nicht kennt!

Du hast mir auch nicht meine eigentliche Frage beantwortet.

Kommentar von KimieRaili ,

Und wenn es unmöglich ist solltest du uns vielleich kennenlernen und unsere Beziehung anschauen. Mein Freund hat selbst gemeint er denkt dass seine Eltern es akzeptieren. Ich hab natürlich trotzdem Angst

Kommentar von josef050153 ,

Wo wohnst du denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community