Frage von BlackSparkle, 57

Eltern vom E-Gitarre spielen überzeugen?

Hallo,

Ich spiele jetzt seit 6 Jahren Klavier. Aber nicht weil ich das unbedingt wollte. Wir haben damals ein Klavier geschenkt bekommen und meine Mutter beschoss, dass ich Klavier spielen lernen müsse. Es hat mir auch eigentlich Spaß gemacht, aber in letzter Zeit nicht mehr. Meine Klavierlehrerin lässt mich nur klassische Stücke spielen, und das kann ich gar nicht ab. Und dann macht das auch keine Spaß, wenn man nur Stücke spielten muss, die man nicht leiden kann. Und deshalb übe ich zu hause auch nicht mehr viel, weshalb mir meine Klavierlehrerin dann wöchentlich dieses blöde „Ich bin sehr enttäuscht von dir“-Gefühl vermittelt.

Jedenfalls würde ich seit einiger Zeit viel viel lieber E-Gitarre oder E-Bass spielen. Ich höre für mein Leben gern Deutsch- und Punkrock. Frei.Wild, Serum114, Die Toten Hosen… ich liebe das einfach. Und solche Lieder klingen auf de Klavier halt in 99,9% der Fälle ziemlich beschi**en. Ich habe auch vor ca. 1 1/2 Jahren angefangen, mir auf der alten Akkustikgitarre meiner Cousine selbst etwas Gitarrespielen beizubringen. Aber so richtig das Wahre ist das auch nicht. Jedenfalls ist meine Mutter strickt dagegen dass ich a) mit dem Klavier spielen aufhöre und b) E-Gitarre lerne. Ich meine, ich kann sicher auch ohne Unterricht ein bisschen weiter Klavier spielen, Grundlagenkentisse habe ich ja. Und eigentlich hört auch der Rest meiner Familie gern Die Toten Hosen. Aber meine Mutter ist der Meinung, dass könne ich ihretwegen machen, wenn ich erwachsen bin. Aber ich denke, dass es besser ist, sowas in der Jugend (ja, besser noch in der Kindheit, aber dazu ist es jetzt doch zu spät, ich bin 16 :D) lernt und außerdem will ich so lange nicht mehr warten :P

Habt ihr vielleicht Ideen, wie ich meine Eltern davon überzeugen kann? Danke schonmal im Voraus :)

Antwort
von JanRuRhe, 35

Oh Mann ich weiß genau wie das ist, war bei mir ähnlich.
Mit 16 ist man Klassikfan oder nicht. Es gibt so viele tolle Sachen auf dem Klavier- Jazz, Blues, viele Rocksongs sind auch auf dem Piano klasse. Aber nicht immer Mozart oder Chopin!!!!
Ich fürchte du hast eine Klavierlehrerin, die du nicht zu anderen Stücken überreden kannst. Könntest du einen anderen Lehrer bekommen? Mein Sohn hat das Saxophonspielen fast drangegeben weil er so ne Lehrerin hatte. Lehrerwechsel-- alles gut! Oder mach mit deiner Mutter eine Deal: du darfst E-Gitarre lernen, wenn du
Parallel Klavier weitermachst.

Kommentar von BlackSparkle ,

Das ist ja das Problem: beides können wir nicht bezahlen...

Und du hast Recht, die Frau bekomme ich nicht überredet, dass sie mich solche Lieder spielen lässt :D Das Ding ist, dass ich den Kalvierlehrer schon einmal gewechselt habe. Ich war damals bei einem, der das ganze sehr locker angegangen ist (im Nachherein glaube ich dass er mich solche Lieder hätte spielen lassen aber naja). Er hat aber 70% der Stunde nur irgendwelche Geschichten erzählt, sodass ich bei ihm nicht lernen konnte. Dann bin ich eben zu meiner jetzigen Klavierlehrerin gegeangen und... naja es wahr wohl nicht die beste Idee.

Kommentar von JanRuRhe ,

Wechsel noch mal wenn geht.

Antwort
von Chaoist, 30

E-Gitarren-Sets gibt es schon um 150,- €. Dazu noch ein Overdrive-Pedal und ab geht der Punk :D

Mit 16 fragt man nicht mehr. Man macht einfach. Und wenn du dir das Zeug selber gekauft hast, kann man es dir auch nicht einfach weg nehmen.

Entscheide dich aber vorher ob du wirklich Gitarre oder doch lieber Bass spielen möchtest. Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Instrumente.

Im übrigen kannst du dir ja auch mal so richtig alten Rock and Roll anhören. Also den aus den 1950ern bis 1960ern. Da findest du Klaviere die richtig Spaß machen. Spiel doch einfach das und schau mal ob das auch in den Punk rein passt ;)

Kommentar von BlackSparkle ,

Die Idee an sich ist ja gut, nur kann ich mir das leider nicht leisten. Bei uns in der Musikschule kann man sich Instrumente ausleihen, das ist also nicht das Problem.

Antwort
von Dirndlschneider, 13

Ich halte nicht das Geringste davon , ein Kind zu einem ungeliebten Instrument zu zwingen . Das geht meistens schief .

( Ich mache seit 50 Jahren Musik in einem Laienorchester und habe dieses Thema wirklich durch.......)

Auch ich habe Klavier gelernt , war ziemlich gut und ( obwohl Klassikfan ) war es irgendwann gut mit Bachpräludien und ähnlichem .

Ich habe Querflöte gelernt und bin diesem Blasorchester beigetreten , weil ich unbedingt mit anderen ZUSAMMEN Musik machen wollte . Das könnte doch dein erstes Argument sein.....

Frag deine Mutter , was aus dir werden soll auf dem Klavier . Konzertpianist wirst du wohl keiner werden - sag einfach - es reicht dir jetzt . Niemand kann beurteilen , außer du selbst , was dir dein Können bringt . Das ist eine Diskussion , da musst du durch . Sei einfach stur , kein Mensch kann dich zwingen . Es wird vllt ein paar Wochen " Eiszeit " herrschen , aber da gibt es in deinem Alter bei anderen Personen ganz andere " Baustellen " . 

Immer wieder bohren , es ist DEIN Wunsch und DEINE Zeit ....lass nicht locker ; sie werden nachgeben , ich habe das so oft erlebt !

Ich wünsche dir ganz viel Durchhaltevermögen , es ist nicht leicht , aber es lohnt sich - bleib stur . Du bist alt genug um für dich selbst zu entscheiden .

Expertenantwort
von Harry83, Community-Experte für E-Gitarre, 20

Das kenne ich irgendwo her! Im Alter von 10, 11 Jahren, wollte ich unbedingt E-Gitarre lernen. Schon damals, war ich absoluter Metallica Fan. Meine Eltern erkundigten sich, und schenkten mir eine klassische Gitarre. Der Typ, den sie gefragt hatten, sagte wohl, es sein ein Muss, da man sonst auch nie E-Gitarre lernen wird. 

Was ist passiert? Die Klampfe staubte in der Ecke ein. Irgendwann lernte ich Schlagzeug. Der Wunsch, irgendwann mal doch E-Gitarre zu lernen jedoch blieb. Erst 2007, mit 24, kaufte ich mir meine erste E-Gitarre. Nachdem ich mir dir Grundlagen, ca. ein Jahr lang, selber beigebracht hatte, und ich nicht weiterkam, folgten 3 Jahre Unterricht, in denen ich professionell ausgebildet wurde. Und ja! Es macht echt Spaß! 

Ich hätte nie gedacht, dass ich das nochmal lernen kann. Denn auch mir wurde gesagt, es sei zu spät. Doch das ist Quatsch! Heute unterrichte ich selber, und mein ältester Schüler, ist älter als ich. 

Äußere deinen Wunsch, immer wieder. Ich z.B. bereue es heute, nicht viel Früher angefangen zu haben. 

Antwort
von SupraX, 16

Suche dir einen Wochenend/Ferienjob (mit 16 sicher kein Problem) und erarbeite dir das Geld für Gitarre und Versärker selbst (auf dem Gebrauchtmarkt bekommst du schon komplett für 400€ sehr brauchbare Sachen für den Anfang). Klavier machst du einfach weiter. Damit sollte deine Mutter sicher kein Problem haben.

Antwort
von soeinfreakhalt, 5

Erstmal: Was ist bei deiner Musiklehrerin denn kaputt?

Also zur Frage: Kauf dir deine/n erste/n E-Gitarre/Bass selbst(hab ich auch so gemacht). Ein gebrauchter kosten meistens nich besonders viel. Nach ner Zeit hat meine Mutter gemerkt dass ich das gut kann und hat mir zu Weihnachten nen neuen Bass gekauft. So ist das dann gegangen von Klavier zu Bass über Gitarre und Schlagzeug bis hin zu (halbwegs professionellem) Gesang. Am Ende bist du 22, spielst in ner Band (SOCIETY! Suchen! Jetzt!) unter einem Hühnerladen (du weist schon, diese fahrenden Hühnerstände) und bist Anlagenmechaniker^^

Ich hoffe ich konnte helfen

LG Aaron 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community