Frage von reggaeclicker, 78

Eltern versöhnen sich wieder?

Hallo! Ich bin 14 Jahre alt. Bitte durchlesen.. eine Antwort ist mir se wichtig

Meine Eltern versöhnen sich wieder. Und Das finde ich "Blöd" Warum? Erklär ich gleich.. Ich weiß, dass ich nichts dagegen Sagen kann, da es ja nicht mein leben ist.

Also, meine Mutter hatte schon immer Probleme mit meinem Vater.. da er uns sehr oft im stich gelassen hat und einfach ein *Rsch ist. Deswegen war er auch schon oft aus unserem Haus raus. Aber meine Mutter hat immer wieder nachgegeben und so lief es dann die ganze Zeit. Streit, Versöhnung, Streit, Versöhnung... und immer so weiter Aber bis vor kurzem meinte meine Mutter, dass es endgültig aus war. Zudem Zeitpunkt war ich sehr glücklich, bis meine Mutter mit meinen Geschwistern und mir Sprechen wollte. Sie meinte dass sie ihn auf einem Festival zufällig getroffen hat, und sie ihn wieder liebt. Ich woltle mir das nicht mehr lange anhören und bin sofort abgehauen. Sie kam etwas Später in mein Zimmer und meine, dass sie sich nicht sehr oft treffen werden und das er nicht mehr zu uns in Haus kommen würde. So war das dann auch für 1 Woche.. bis meine Mutter in seinen Armen einschlafen wollte.. An diesem Moment war ich komplett enttäuscht von meiner Mutter. Ich hatte mir eine Tasche gepackt und wollte irgendwo hin abhauen, aber mein Bruder hielt mich auf, und meinte alles wird gut und das das nur eine Ausnahme Situation war. Am nächsten Tag versprach mir meine Mutter weider, dass er nicht mehr kommen würde. Naja versprochen so gebrochen. Also war er wieder öfters bei uns. Und meine Mutter ist auch sogut wie jeden Tag bei ihm. Deswegen sehe ich sie auch nur noch sehr selten.. Ich denke, dass er sie irgendwie Manipuliert.. er sagt nämlich immer dasselbe: "Ich habe mich total geändert und mir tut alles Leid".... Meine Mutter meint auch oft, dass ihr alles Egal ist und dass sie sich viel zu viel um uns gekümmert hat. Jetzt muss sie auch mal an sich denken. :( Also man kann sagen, dass ich meine Vater überalles Hasse. Wenn meine Mutter sich von ihm trennt macht er währenddessen auf ultra Depri.. er hat sich die den Arm aufgeritzt und musste deswegen ins Krankenhaus. Ich habe gehofft, dass er es nicht überlebt. Hört sich Krass an aber ist nunmal so.

Was könnte ich machen? Da es mir echt mies geht..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Piadora, 9

Also Du selbst kannst da herzlich wenig machen. Aber ich verstehe Dich gut. So ein Zirkus, das ständige Hin und Her würde mir auch auf den Wecker gehen. Sehr unschön ist die Entwicklung, dass Deine Mama zwischenzeitlich denkt, sie hätte sich "zuviel" um euch Kinder gekümmert. Das ist glaube ich Quatsch, wie kann man sich zuviel um Kinder kümmern. Und "jetzt auch mal an mich denken" ... das finde ich extrem beschruppt. Dann braucht man keine Kinder in die Welt zu setzen bzw. muss sein Leben halt so organisieren, dass für Kinder und den Partner beide Platz ist. Aber das Problem ist ja, dass sie sich immer wieder zoffen, weil sie offenbar nicht mit- aber auch nicht ohneeinander können.

Ich kann Dir nur raten, das Ganze nicht so sehr an Dich ranzulassen. Leichter gesagt als getan. Wenn es mal ganz schlecht geht, ruf die Nummer gegen Kummer an 116 111, die haben vielleicht auch einen Rat, wie man am besten mit der Situation umgeht.

Wenn Du Deinen Vater so hasst, versuche, ihm so weit als möglich aus dem Weg zu gehen. Die Liebe zwischen zwei Erwachsenen ist oft stärker, als was die Kinder an Pallaver machen. Die beiden Erwachsenen halten meistens zusammen - auch wenn es lächerlich ist, sich zu trennen, zusammenzusein, sich wieder zu trennen und wieder zusammenzusein. Da stimmt ja meines Erachtens nichts. Aber das ist auch nur meine Meinung. Deine Mutter - und Deinen Vater - kannst Du leider nicht verändern.

Halte die Ohren steif und versuche, Dich ein bisschen aus der Situation zu ziehen und Dich langsam von Mama abzunabeln.

Antwort
von guter1, 35

Also ich würde sagen dass du es erstmal abwarten solltest.Sie werden sich wieder streiten und wieder trennen 

Antwort
von Kkrischa, 17

(Hatte mich verlesen und deswegen eine verkehrte Antwort geschrieben, diese Nachricht nicht beachten.)

Kommentar von reggaeclicker ,

Was hast du denn Gelesen? 

Antwort
von Nayes2020, 37

ok und deine Frage?

Kommentar von reggaeclicker ,

ehh ganz vergessen.. meine fräge wäre, "Was soll ich machen?"

Kommentar von Nayes2020 ,

nichts. Es klingt dumm aber deine Mutter hat schon ein Recht darauf zu entscheiden mitwem sie zusammen ist. sie UND dein Vater sind eigenständige Personen. sowas verliert man aus den Augen weil Mutti immer für einen da ist. Aber sie ist erwachsen und auch wenns in deinen Augen ein Fehler ist ist es leider ihrre Entscheidung weil sie damit glücklich werden muss.

Verurteile also nicht deine Mutter weil sie ein herz hat und leben und lieben will

Wenn du mit einem menschen kinder zeugst verbindet das einen. Sie sieht dich und es erinnert sie an ihm. Natürlich will sie ihn wieder. Sie werden immer eine Verbundenheit haben.

Die Aussage das sie sich zuviel um euch gekümmert hat ist vielleicht gemein aber es kann schon einer der Gründe sein warum die Ehe kaputt ging. Ihr wart im Mittelpunkt vorallem für deine Mutter und natürlich soll das so sein aber so kann auch mal die Ehe drunter leiden.

menschen KÖNNEN sich ändern. ich habe das öfter selber erlebt. Dein Vater ist zwar erwachsen gewesen aber trotzdem wird auch ein Erwachsener mit den jahren älter und sieht Dinge anders.

Ich sage nicht das jetzt ein Happy End wartet. Aber du solltest deine Mutter stützen so wie sie dich immer gestützt hat. Meinst du nicht das sie es verdient von ihrem Sohn gestützt zu werden? sie war jahrelang für dich da.

Kommentar von reggaeclicker ,

Natürlich ist es nicht meine Entscheidung, wie gesagt kann ich nicht bestimmen was sie macht. Aber momentan bin ich wegen den ganzen gebrochenen Versprechen zu enttäuscht. Weswegen ich mich auch die ganze Zeit in mein Zimmer zurückzieh..

Danke für deine ausführliche  Antwort..

Kommentar von Nayes2020 ,

Aber es ist unfair von dir das du diese Versprechen verlangst

ich weiß das ist schwer zu akzeptieren. Aber deine Mutter versucht es auch allen recht zu machen und sitzt nun zwischen 2 Stühlen.

Sie will nicht das du leidest aber sie möchte auch ihrem Herzen folgen.

Sei also nicht enttäuscht. sie handelt einfach menschlich. auch Mütter sind am Ende einfach nur Frauen und Menschen.

Verkrieche dich nicht und stehe zu deiner Mutter. sobald du das tust wird es DIR automatisch besser gehen.

Groll denn man im Herzen trägt vergiftet einen. Doch es liegt bei dir ob du den Groll mit Hass und entäuschung fütterst oder loslässt und dich befreist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten