Eltern verneinen immernoch Motorradführerschein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

also Idiealot trifft den Nagel auf den Kopf. Eltern die ihre Kinder lieben, machen sich nun mal auch Sorgen um sie. Die einen mehr, die anderen weniger.

Die anderen Antworten sind zwar nicht grundsätzlich falsch, aber ziemlich egoistisch und sehr einseitig und engstirnig.

Natürlich muss man irgendwann erwachsen werden und sich von den Eltern abnabeln. Aber die beiden haben sich die letzten 18 Jahre um dich gekümmert und - so wie ich das lese - auch noch täglich um sich. Da geht das mit dem Abnabeln nicht mal so von heute auf morgen.

Ich kenne deine Situation und die deiner Eltern. Als ich damals Motorrad fahren wollte, waren meine Eltern auch dagegen. Jetzt fahre ich seit über 25 Jahren Motorrad. Und mittlerweile habe ich einen jugendlichen Sohn, um den ich mir auch Sorgen mache.

Eine Entscheidung (der Eltern) kommt im Normalfall aber nicht von ungefähr. Wir alle kennen weder dich noch deine Eltern persönlich.

Mag sein, dass sie es mit der Sorge um dich übertreiben. Mag aber auch sein, dass diese Sorge dir und deiner Persönlichkeit geschuldet ist. Bitte nicht falsch verstehen, aber nicht jeder der 18 ist, ist auch reif und erwachsen in seinem Tun und Handeln. Diese Frage musst du dir selbst mal beantworten.

Versuch es doch mal mit einem Kompromiss. Mach ihnen klar, dass du volljährig bist und alleine entscheiden könntest, dass dir aber ihre Meinung auch nicht egal ist und du ihre Sorgen und Ängste verstehst.

Schlage ihnen vor, dass du dich erst einmal zum Führerschein anmeldest und nehme sie mit in die Fahrschule. Vielleicht kann der Fahrlehrer ihnen ihre Angst etwas nehmen.

Außerdem könnten Sie auch bei den Fahrstunden der Grundfahrübungen (Slalom, Kreis- und Achtfahren, Ausweichen vor einem Hindernis, Gefahrenbremsung) mal zuschauen.

Ich kann dir nicht versprechen, dass das klappt. Einen Versuch ist es aber wert.

Wovon ich aber auf jeden Fall abrate ist das Ganze heimlich zu tun. Wenn ihr euch nicht einigen könnt und du trotzdem Führerschein machst und Motorrad fährst, sei ehrlich, steh dazu und sage es ihnen.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OK vielleicht ist das auch eine selbst erfüllende Prophezeiung, also eine Prognose von Ereignissen in der Zukunft. Das heißt wenn alles gut geht tritt die Prophezeiung in Vergessenheit. Wenn was passiert heist es: Das habe ich schon immer gesagt. Und so haben die Propheten immer recht. So ist man egal wie es läuft aus der verantwortung. Von wegen Elternliebe!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 18 brauchst du keine Erlaubnis mehr. Wenn du es ned fertig bringst dich einfach durchzusetzen, dann bist du wohl auch noch ned reif ein Motorrad zu fahren.

Sobald du dich traust, kannst du auch. Ganz einfach eigentlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst deine Eltern ja mal fragen wann sie aufhören dich zu behüten oder ob sie Dir auch die Frau für dich aussuchen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
24.02.2016, 22:50

Ganz doofer Ansatz.

Nicht nur daß die sicher nicht vorhaben jemals in ihrem Leben freiwillig aufzuhören ihre Kinder zun bevormunden, neee, dann wird ihnen auch noch klar, daß er auf die Idee kommen könnte sich selber ne Frau auszusuchen. Und dann werden die erst richtig bockig ;o) 

0

Schon mal daran gedacht das deine Eltern einfach nur Angst haben den Sohn durch einen Motorradunfall zu verlieren? Egal ob selbst verschuldet oder nicht? Sie lieben dich. Das lese ich hier raus. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
24.02.2016, 22:54

Davon darf man sich aber nicht bremsen lassen. Eltern leider ab der Geburt des Nachwuchses an ner schweren Psychose die sich oft  erst lößt wenn der Nachwuchst sich  radikal  abkoppelt.  die sind da einfach nicht zurechnungsfähig und müssen übergangen werden, und zwar nicht hinter ihrem Rücken sondern frontal.

0

werd erwachsen. lern dein ding durchzuziehen, es ist dein leben, nicht das deiner eltern.

es gibt halt eltern, die glauben, ein kind wäre ihr eigentum über das sie bestimmen könnten. deine eltern müssen noch dazu lernen.

annokrat

vergessen: sie werden das nur tun solange du es dir gefallen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wofür überzeugen? Du bist 18 und kannst machen was du willst

Hört sich so an, als wärst du für deine Eltern noch der "kleine" Sohn... du musst ihnen klar machen das du Volljährig bist und selbst die Verantwortung hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung