Frage von 86ppmlg, 11

Eltern verbieten nach 2 jahren csgo?

Ich(15. Männlich) speile seit 2 jahren csgo (rank global elite, esea b) und jetzt kommen meine eltern und sagen das ihnen das nervt und ich zu viel zeit verschwende und doch sonst so toll wär und das nicht zu mir passt. Sonst hab ich in der schule schnitt von 12.5 punkten und treffe mich oft mit freunden spiele seit 9 jahren klavier und üve täglich aber meinen eltern reicht das anscheinend nach 2 jahren nichtmehr und sie sagen dass ich nur noch 1 tag in der woche csgo spielen darf und die sonstige zeit mit bpcher lesen verbringen soll. Jetzt nehmen sie mir csgo 1 jahr lang weg weil ich mehr als 1 mal am tag gezockt habe. Hat irgendjemand rat für mich?

Antwort
von Exio99, 9

Keine Ahnung, ich denke mehr als mit deinen Eltern sprechen bleibt dir nicht übrig (außer heinlich zu zocken, was jch nicht empfehlen würde). Finde das btw auch übertrieben. Ich würde es nur verstehen, wenn du echt schelcht in der schule wärst oder nur zocken würdest.

Antwort
von duckman, 11

Wo sie Recht haben... Die Spiele machen eben wirklich süchtig... Und wenn du ehrlich zu dir selbst bist.. Wie schnell ist ein Wochenende rum an denen man mit seinen Kumpels online ein Rank nach dem anderen macht...
Man geht spät schlafe und verpennt den ganzen nächsten Morgen.
Vielleicht ist 1 Jahr Pause gar nicht mal so schlecht - vor allem in deinem Alter.

Du wirst dann wieder die Realität spüren und andere Dinge wichtiger finden.

Kommentar von Deivil ,

typische gutmenschen moralapostel antwort! Hast du keine hobbys, in die du gerne zeit investierst? Und online spielen, ist im vergleich zu anderen aktivitäten abgesehen von einmaliger bezahlung des spiels, und internetflat kostenlos. Lass ihn doch machen. Einzig der Altersfaktor ist hier relevant in meinen Augen. Und man verschwendet keine Zeit. es gibt genügend studien, die belegen, dass ein spiel wie counter-strike nicht schädlich, sondern ganz im gegenteil fördernd ist, in z.B Konzentration, Reaktionsvermögen, klare Kommunikation, Teamfähigkeit. Dass man nicht übertreiben sollte, ist klar. Aber der Fragesteller hat sogar angegeben, dass er ein guter Schüler ist und sich regelmäßig mit Freunden trifft! Und ich denk mir immer. Sollen jugendliche doch zocken. Das hält sie ab von dummen Gedanken. Und Alkohol/Tabak spielt somit vielleicht auch erst später eine Rolle! Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von duckman ,

Ich bin und war selbst ein aktiver Onlinespieler. Der Grat auf dem man sich vom normalen Leben und Sucht (Abgrenzung des sozialen Umfeldes) bewegt ist eben sehr schmal...

Die Gefahr ist eben immer da. Auch wenn man gut in der Schule ist!

Dafür gibt es eben auch FSK die eingehalten werden sollten.

Antwort
von Stadch, 9

Vielleicht haben deine Eltern nur ne schlechte Phase und nächste Woche ist alles wieder gut :D

Mfg Stadch

Kommentar von 86ppmlg ,

Nein die ziehen sowas durch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community