Eltern verbieten mir sachen, obwohl ich 18 bin?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich würde erst einmal fragen, was ihre Gründe sind. Anscheinend haben sie ja primär Angst, dass ihr miteinander schlafen könntet. Vielleicht solltest du herausfinden, was ihre Bedenken sind, und diese ausräumen.

Ich hoffe ja, dass ihr verantwortungsvoll verhüten könnt und dein Freund dich jederzeit mit Liebe und Respekt behandelt und dich nie zu etwas drängen würde, was du nicht möchtest (falls nicht trenn dich sofort!) ;)

Vielleicht machen sie sich da Sorgen, die du ausräumen kannst. Ansonsten würde ich den Stress riskieren, denn du bist schließlich erwachsen, und das müssen sie akzeptieren, ob sie wollen oder nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, du musst dich nun leider mal durchsetzen.

Nimm deinen Freund einfach mit in's Zimmer und wenn deine Eltern nörgeln, sage ihnen ganz charmant und lieb, dass du kein kleines Kind mehr bist und selbst weißt und wissen musst, was gut für dich ist.

Schließlich musst du lernen in einer Beziehung zu leben.

Wie soll das gehen, wenn dein Partner auf der Couch schläft?

Eltern sind zwar immer besorgt aber sie müssen auch lernen loszulassen.

Sag ihnen, dass du sie trotzdem liebst und dass das nicht gegen sie geht, sondern dass du dein eigenes Leben hast und trotzdem hier dein Zuhause ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend PinkSunrice,

nur wer sich selber ändert, verändert automatisch auch andere. In dem Fall sind`s dann Deine Eltern. Deine Zurückhaltung zeigt die ersten "Schwächen", evtl. fehlt Dir etwas Durchsetzungsvermögen?

Mit 18J. bist Du volljährig, was Deine Eltern wissen, es aber spielend übergehen. Sie akzeptieren Deinen Freund als Gast -in den eigenen vier Wänden-  was sich evtl. in Zukunft ja auch verändern kann, falls Sie eine feste Bindung -zwischen Dir und Deinem Freund- bejahen. Manche Dinge brauchen eben seine Zeit.

Du bist für Deine Eltern sicherlich noch "die Kleine", auf die man besonders aufpassen muss. Elterliche Fürsorge, die keine Fehler machen möchte.

Das wird Dir erst klar, wenn Du selber Kinder hast.

Akzeptiere, koordiniere die Gedankengänge und das miteinander der Generationen. Es wird sich eine Gelegenheit bieten, wo Du Deine Fragen stellen kannst - die sachlich vorgebracht u. ausgesprochen- dann auch Gehör finden werden.

Nur etwas Mut und Selbstvertrauen, da auch negative Einstellung der Eltern eine Klärung bringen können.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist die Jüngste(?), dann frag doch mal bei deinen Geschwister nach, wie Sie es damals gelöst haben. Waren die Eltern bei denen auch so streng?

Und sprech mit deinen Eltern, und sagt ihnen, dass auch du mit 18j auch mal mit deinem Freund alleine sein darfst und auch möchtest. Eine kleine Androhung, du würdest ansonsten mit Ihm zusammen ziehen könnte auch ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist erwachsen, also handle auch so.

Fahr, wann immer Du willst, zu Deinem Freund. Sag Deinen Eltern Bescheid und dann nichts wie weg.

Und ja, Eltern sind manchmal komisch, wenn das kleinste Kind flügge wird.
Hab selbst 3 Kinder - da muss man sich überwinden, nicht zu klammern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hmm naja Dein freund muss sich mal bewähren bei deinen Eltern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag ihnen du möchtest das er in zukunft auch mit dir in einem zimmer schlafen darf....sag ihnen, dass du ja nicht irgendwann ausziehen möchtest,nur weil du mehr freiheit willst..;)

ich weiß,hört sich wie eine drohung an,aber glaub mir es zieht :D 

die werden es dir dann erlauben weil sie ja ungern möchten das du von zuhause weg ziehst:)

vel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja, sie haben nix zu melden. Punkt.

aber bei ihm schlafen lassen sie mich nicht.

Wie genau verhindern sie das denn ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PinkSunrise
22.07.2016, 23:15

Ich frage einfach ob ich bei ihm schlafen kann und sie sagen einfach nein aufkeinenfall und nennen keine Gründe auch wenn ich frage.

0

Auch wenn sich das jetzt sehr komisch anhört:

In manchen Fällen ist es besser "Taten" sprechen zu lassen anstatt den Dialog mit den Eltern zu suchen. Wenn sie sehen, dass du erwachsen bist und deine Worte zur Tat machst zwingt sie das sich über ihr aktuelles Verhalten Gedanken zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich erstmal mit deinen Eltern reden , aber wenn das nix bringt dann schalte vielleicht einen Familientherapeuten ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spielt ein Spiel: Dein Freund vertritt nachhaltig die Meinung deiner Eltern. Paradox? Nein. Ab dem Augenblick finden sie ihn nicht nur symphatisch, sie fangen an ihm zu vertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?