Meine Eltern verbieten mir ein Kopftuch, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Esselamu alejkum
Ich möchte damit Anfange dir zu sagen das es mich wirklich glücklich macht zu sehen das es muslimische Jugendliche gibt die so denken , möge Allah dich rechtleiten und dich auf dem rechten Weg kräftigen .
Also zuerst mal musst du verstehen das unser Prophet gesagt hat : "Am schwierigsten geprüft werden die Propheten dann die Menschen die ihnen am ähnlichsten sind dann die Menschen die ihnen am ähnlichsten sind ".
Das heißt wenn man als Moslem durch eine schwere Zeit geht heißt das nicht das Allah einen nicht liebt nein ganz im Gegenteil wenn Allah seinen Diener liebt prüft er ihn umso mehr.
Ibrahim a.s wurde von seinem Vater verstoßen ,  jeder war gegen ihn sein eigener Vater war dafür das er hingerichtet wird doch das entscheidende war das Allah  mit ihm war und er  zufrieden mit ihm  war.
Also sei stark und verlier auf keinen Fall die Hoffnung ich weiß nicht wie die Situation ist bei dir zuhause aber ich schätze einfach mal auf eigene Faust kannst du das Kopftuch nicht tragen .
In dem Fall würd ich dir empfehlen das du wartest bis du Volljährig bist wenn es nicht anders geht.
Versuch ihr aber bis dahin zu erklären das du das tragen willst frag sie wo ihr Problem ist .
Sag ihr du hast keine Angst das dir was passiert denn Allah beschützt dich und niemand auf der Welt kann dich besser beschützen als Allah .
Ich bin mir sicher du wirst das überstehen bitte Allah drum dir zu helfen denn hier kann dir niemand besser helfen als er .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie  darf es dir nicht verbieten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern sind klug. das Kopftuch ist ein Erkennungszeichen, das du eine gläubige Muslima bist, die den Koran befolgst und du den Islam gut findet und was der Islam in der Welt anrichtet ist schlimm, sehr schlimm, im Koran steht, >Sure 55 Vers 56< nehmt keine Ungläubigen zum  Freund, im tiefsten Herzen müssen wir sie Hassen.

 Menschen die mich Hassen (müssen) mit denen möchte ich nichts zu tun haben, denen kann ich nicht vertrauen und nichts essen, bedient oder behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"meine Mutter hat sich mit den Jahren weit von unserer Religion entfernt"
"lass die Menschen leben wie sie wollen"

deine mutter ist eine sehr weise frau. richte dich nicht nach mittelalterlichen
regeln aus den niederschriften irgendwelcher menschen, die heute für ihre taten im gefängnis oder auf dem stuhl sitzen würde.

lebe dein leben, verabschiede dich von religion und scharlatanerie und lebe frei und glücklich. nichts im leben wird schlimmer sein, als im hohen alter auf sein leben zurückzuschauen und festzustellen, dass man sein leben eigentlich verpasst hat. tu dir das nicht an, lebe frei und normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuchenkind02
10.03.2016, 22:57

Mit meiner Religion bin ich glücklich ! Nur manche Menschen machen mich Ebend traurig . Und warum Mittelalter ? Wegen dem bedecken ?

0
Kommentar von Sivsiv
11.03.2016, 07:40

Was macht dich denn so glücklich?

0

ich kann deine Mutter da verstehen das passt nur mal nicht in die deutsche Kultur ich habe jetzt schon das öfteren gehört das die Regierung das auch irgendwann mal verbietet lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaniGGa3
10.03.2016, 22:49

Natürlich passt es in die Deutsche Kultur! Wir sind nicht mehr alle Almans wie früher, wir sind alle verschieden & diese Unterschiede darf mam auch hervorheben.

1

Also erstmal: Deine Mutter hat das Recht dazu, sie ist dein Vormund.

Und ich kann sie auch verstehen: dir werden mit dem Kopftuch viel mehr Vorurteile begegnen, als es jetzt ist. Es wird Chefs geben, die dich deswegen nicht einstellen, Menschen, die dich nur wegen dem Kopftuch schlechter behandeln, selbst wenn sie dich kannten. Sie will dich davor beschützen.

Ich gebe zu, ich kann das auch nicht nachvollziehen, warum man meint, das das Kopftuch für die religion so wichtig ist. Ich kenne einige Muslimas, die gläubig sind, aber das Kopftuch als solches ablehnen.

Was verbindest du mit dem Tragen des Kopftuchs ? Ist dir das wirklich so wichtig, kommt der Gedanke aus dir selbst, oder von anderen ?

Vielleicht solltest du in Ruhe deiner Mutter deine Gedanken erklären und eine Erklärung von ihr fordern...möglicherweise findet ihr dann eine Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuchenkind02
10.03.2016, 22:54

Es kommt alleine von mir. Ich habe auch keine Freunde die Kopftuch tragen oder mir so etwas einreden . Und selbst wenn, würde ich mich nicht davon beeinflussen lässt.

0

"nur meine Mutter hat sich mit den Jahren weit von unserer Religion
entfernt ich habe schon öfters versucht ihr zu helfen , sie lässt mich
aber nicht"

Und das nennst Du "nicht urteilen"? Deine Mutter hat ihren eigenen Weg bzg. Religion und Glaube und braucht keine "Hilfe". Sie ist erwachsen und kann selbst bestimmen.

Sie möchte, dass Du frei leben kannst und Dich eben NICHT durch eine Religion einschränken lässt, dass Du Dich wie andere Mädchen in Deinem Alter frei bewegst.

Letztlich gilt aber in Deutschland, dass Du ab 14 religionsmündig bist und selbst über Deinen Glauben bestimmen darfst. Wie Deine Mutter auch. Wenn Du unbedingt ein Kopftuch tragen willst, dann kauf Dir eins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaniGGa3
10.03.2016, 22:48

Ein Kopftuch ist keine Einschränkung...

0

Hör auf deine Mutter sie hat Erfahrung und findet es offensichtlich nicht richtig, dass Frauen das Symbol der Unterdrückung tragen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaniGGa3
10.03.2016, 22:48

Es ist kein Symbol der Unterdrückung! Ein Kopftuch sieht zum einen sehr schön aus & zum anderen juckt es keinen, ob man die Haare sieht oder nicht.

1
Kommentar von Kuchenkind02
10.03.2016, 22:49

Das Kopftuch ist kein Symbol der Unterdrückung ok ich kann verstehen das viele das so denken weil manche Frauen auch dazu gezwungen werden. Aber wenn man es freiwillig macht und sich so wohler fühlt ist es für einen selber eigentlich ein Symbol der Freiheit 

0

Also meiner Meinung nach trag ein Kopftuch , ich verstehe auch nicht wieso deine mutter als Muslimen nicht will das du kein Kopftuch trägst, ich meine die meisten muslimische Eltern (Mütter) wollen das ihre Tochter ein Kopftuch trägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist hier ja zurzeit alles bisschen unsicher, vielleicht will sie das deswegen nicht? Rede mit ihr oft darüber damit sie weiß das du es gerne willst und frag sie warum sie es nicht gerne will und versuch sie zu überreden mit gegen Argumente.. viel Glück ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?