Frage von julipuli123, 53

Eltern überzeugen, Katze anzuschaffen?

Hi Seit über 6 Jahren versuche ich (W/14) nun schon vergeblich meine Eltern zu überzeugen, eine Katze anzuschaffen.. (Ich hatte schon mal eine vor 6 Jahren für 5 Tage, ist in meiner Abwesenheit gestorben, meine Eltern waren zu Hause) Wenn ich meine Mutter frage, kommt immer nein als Antwort in einem richtig genervten Ton. Wenn ich Frage Warum, kommt Darum oder Weil ich das sage.. Wie kann ich meine Eltern davon überzeugen, dass eine Katze mein größter Wunsch ist und ich unbedingt eine haben möchte!? Ich würde sämtliche Kosten über nehmen, natürlich mich um sie kümmern und sonstiges. Bitte um eine Antwort, das macht mich so fertig.

Antwort
von Lilly11Y, 10

Daß du sämtliche Kosten mit 14 Jahren übernehmen kannst, bezweifel ich. Weißt du denn, wie teuer der Tierarzt ist, Impfung, Kastration, Krankheit?

Ich denke du kommst nicht weiter, wenn du deine Eltern einfach fragst. Du kannst damit argumentieren, daß du in der Lage bist Verantwortung für eine Katze zu übernehmen und, daß du gerne die Aufgabe hättest, dich um ein Lebewesen zu kümmern, da es dich glücklich machen würde. Das alles in einem vernünftigen Gespräch.

Es ist natürlich so, daß du dich damit abfinden mußt, wenn deine Eltern nach diesem Gespräch immernoch nein sagen. Es wäre schön, wenn sie das begründen könnten.

Dann wirst du leider warten müssen, bis du eine eigene Wohnung hast.

L. G. Lilly

Antwort
von MiraAnui, 6

Wovon willst du denn die ganzen kosten zahlen? Den Tierarzt der schnell mehrere 100€ kosten kann? Ich habe ca. 700€ für mein Kater beim TA gelassen und dennoch musste ich ihn schluss endlich erlösen...

 Dein gespartes hält nicht lang...

Dazu kommt, das man Katzen nicht alleine hält und du mit 14 nicht genug Zeit hast... vlt hast du jetzt in der Schule noch genug zeit, aber was ist mit der Ausbildung?

Du bist 14, hast kein eigenes Einkommen, und bist nicht geschäftsfähig: also respektiere die Entscheidung deiner Eltern.

Antwort
von Malheur, 25

Du musst dir viele Gedanken machen, wenn du ein Haustier halten möchtest.

  • Wer kümmert sich darum, wenn ich nicht da bin?
  • Werden meine Eltern auch dieses wieder sterben lassen, wenn ich mal nicht da bin?
  • Was für Futter gebe ich dem Tier? (Da kann man wirklich viel falsch machen. Teuer ist nicht gleich gut.)
  • Hat es genug Platz, um sich zurückzuziehen und sich mal so richtig auszutoben?
  • Kann ich mir einen wirklich Tierarzt leisten? (Das kann in die Tausende gehen mit einer Behandlung. Kastrationen sind meines Wissenstandes nach auch nicht kostenlos.)
  • Werde ich wirklich genug Zeit haben, das Tier regelmäßig zu pflegen? (bürsten, streicheln, spielen, Katzenklo reinigen, Näpfe reinigen, Kratzbaum reinigen, Hinterlassenschaften entfernen etc.)
  • Katzen kratzen auch gern mal an Sofas und Schränken rum oder kotzen dir den Teppich voll. Der Sache muss man sich bewusst sein. Was würden deine Eltern dann tun? Das Tier durch die Wohnung treten? Willst du das?

Ich halte das für eine hohe Verantwortung, die du dann zu tragen hast. Das ist kein Ding, was man nur zum Kuscheln kauft.
Frag deinen Eltern doch mal ganz sachlich, warum du keine Katze halten darfst bzw. was die Gründe dafür sind. Vielleicht glauben sie ja, dass du diese Verantwortung nicht übernehmen kannst. Vielleicht wollen sie auch einfach keine Haustiere oder mögen keine Katzen. Diese Frage sollten sie dir beantworten können.

Kommentar von julipuli123 ,

Glaub mir, 6 Jahre sind eine lange Zeit um sich ernsthaft Gedanken zu machen. Klar, es bedeutet viel Verantwortung, ich hab genug Zeit, bin fast nie weg usw. Ich verstehe nicht, warum sie das nicht erlauben.

Kommentar von Malheur ,

Deswegen solltest du sie ja auch konkret fragen. :)

Kommentar von julipuli123 ,

Hab ich schon oft versucht, nur leider geben sie mir keine direkte Antwort..

Antwort
von Kirschkerze, 29

Wenn deine Eltern sich nicht mal auf die Diskussion einlassen, dann kannst du es vergessen.

Und von welchem Geld möchtest du sämtliche Kosten übernehmen? Dein Taschengeld wird nicht dazu reichen

Kommentar von julipuli123 ,

ich habe ein bisschen angespart und zur Konfirmation hatte ich auch noch Geld bekommen

Kommentar von PikachuAnna ,

Das reicht nicht.Du brauchst IMMER Geld und See Tierarzt ist alles andere als billig

Kommentar von PikachuAnna ,

der*

Antwort
von Yalana, 19

weißt du denn was eine katze so kostet? wo nimmst du das geld her? taschengeld? das bezahlen dann also doch deine eltern.. und katzen sind teuer. 

außerdem sind katzen gesellige tiere, die sollten immer mindestens zu zweit gehalten werden. 

du kannst das halt nicht entscheiden, das liegt in der hand deiner eltern. und ich finde, wenn man keinen garten hat(oder nur eine kleine wohnung) dann sollte man sich auch keine katze anschaffen(ich weiß natürlich nicht, ob ihr einen garten habt, oder was auch immer)

Kommentar von julipuli123 ,

Ich bekomme kein Taschengeld von meinen Eltern sondern von meiner Tante. Ich habe zur Konfirmation einiges bekommen. Wir haben ein Haus mit großem Garten.

Kommentar von Yalana ,

gut, von mir aus :) 

nehmen wir mal an, du möchtest dir eine ekh anschaffen. die frisst eine dose futter am tag. gutes futter kostet zwischen 1€-3€ die dose. da hast du schonmal 30-90€ im monat. sie soll aber ja auch raus, dh sie braucht flohschutz. das kostet je nach marke pro packung 15€. das muss alle drei wochen ca. gemacht werden.

dann muss sie jedes jahr geimpft werden. bei meinem ta bezahl ich so zwischen 20-40€ dafür. die kastration einer weiblichen katze kostet um die 100€. chipen kostet 30€ 

als erstanschaffung sollte man zwie katzenklos einplanen, einen kratzbaum und kratzplatten, näpfe usw. kann je nachdem auch über100€ kosten

dazu kommen dann noch andere ta kosten. 

also bist du dir sicher, das du das gut durchdacht hast? das ist ne menge geld das deine tante da hinblättern muss. und ihr werdet mit sicherheit auch mal in den urlaub fahren, wer kümmert sich dann um die katze? was ist wenn du nach der schule ausziehst? 

Kommentar von julipuli123 ,

Ausstattung bekommen wir von den Nachbarn, wenn wir in den Urlaub fahren passen die Nachbarn auf.

Antwort
von MrZurkon, 26

Wenn sie keinen wollen dann ist es so. Du würdest alle kosten übernehmen? Wenn eine Katze mal krank ist und was ernstes hat,dann sind ein paar Hundert Euro weg. 

Du wartest nun schon 6 Jahre, dann kannst du weiter 4 warten ,von zu Hause ausziehen und dir dann eine holen.

Akzeptiere die Antwort deiner Eltern.

Antwort
von CrEdo85wiederDa, 21

Du überzeugst sie NUR indem du dein Verantwortungsbewusstsein zeigst. Wenn eine Katze bei dir nicht mal 5 Tage überlebt hat (und sage jetzt nicht von wegen "ich war ja nicht zuhause", denn genau darum geht es - wenn du ein Haustier hast, dann muss man seine Prioritäten eben neu anordnen), dann zeugt es nicht gerade davon, dass du dich um eine Katze kümmern kannst. Punkt.

Kommentar von julipuli123 ,

Entschuldigung, ich war 8 und war bei meiner Oma und sie ist die Treppe runtergefallen!

Kommentar von CrEdo85wiederDa ,

Und jetzt bist du 14 und in der Pubertät. Du wirst nicht oft zuhause sein.

Kommentar von julipuli123 ,

Du hast du keine Ahnung, was ich in meiner Freizeit mache. Ich bin die meiste Zeit daheim.

Antwort
von sunnyhyde, 26

warte noch 4 jahre dann bist du volljährig...warum deine eltern keine katze vollen ist letztendlich egal...und eine alleine soll man ja eh nicht halten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten