Frage von Stylmaster, 143

Eltern überreden ein Pferd zu kaufen, hilfe?

Hey wie kann ich meine Eltern überreden mir ein Pferd zu kaufen? Ich liebe Pferde über alles und würde mich auch gut und jeden Tag drum kümmern... aber sie wollen einfach nicht. Ein Pferd ist ja auch nicht ganz billig, also damit meine ich nicht die Anschaffung sondern die Haltung wie viel kommt da in etwa auf einen zu? Und wie teuer ist eure Boxenmiete im Monat ? Eine Reitbeteiligung kommt für mich eher nicht in Frage. Also habt ihr ein paar Argumente ? Und welche Rassen findet ihr am besten ? LG

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 44

Ich überleg echt, ob ich mir nicht einfach einen Standart-Antworttext zulegen soll, den ich hier 4-6 mal die Woche einfach reinkopiere. Denn die verzweifelten sehnsüchtigen Fragen sind eigentlich immer gleich. Es würde für Euch Fragende reichen, einfach in den 1000 gleichlautenden Fragen die Antworten zu lesen und zu überlegen, was passen könnte.

Fakt ist - nur Du kennst Deine Eltern. Wir alle nicht. Wir wissen nicht, wie es Deinen Eltern finanziell geht und was man ihnen so zumuten kann oder eben nicht. Wir wissen auch nicht, wie bereitwillig sie sich für ihre Kinder oder ihr Kind krummlegen und selber auf vieles unter Umständen verzichten möchten zugunsten eines Pferdes.

Es gibt kein Zauberwort, nicht das ultimative Überredungsargument, welches ablehnende Eltern im Handumdrehen überzeugt.

Und außerdem - um mal konkret auf Deine Frage einzugehen - der Passus, in dem du eine RB kathegorisch für Dich ausschließt, zeigt mir, wie wenig reif und wie wenig vernünftig Deine Einstellung ist und lässt Befürchtungen in mir wachsen, dass Du vermutlich eines dieser Kinder bist, die in einem Moment lichterloh für den Gedanken an ein Pferd brennen und im nächsten die Lust verlieren. 

Was spricht denn dagegen, sich erst mal eine RB zu suchen und an mehreren tagen die Woche das Pferde-besitzen und dafür sorgen zu üben? Hat man das ein Jahr gemacht, weil man wirklich, ob man das auch 20 oder mehr Jahre durchhalten kann und möchte. Nur weil man selber bestimmen möchte? Das ist echt kindisch, sorry.

Für ein Pferd müssen Deine Eltern locker 600 - 700 Euro im Monat übrig haben - plus einem guten finanziellen Polster, falls es mal erkrankt - Allein eine simple Kolik kann schon mal 1000 Euro kosten und wenn man Pech hat, dann bekommt das Pferd in einem Monat vielleicht sogar 2 Koliken. Oder es verletzt sich beim Toben auf der Weide, liegt sich in der Box fest, bekommt im Offenstall einen Tritt, der genäht werden muss, etc, etc etc..... Du brauchst Unterricht, Kleidung und Ausrüstung. 

Neben den Abschaffungskosten fallen immer wieder mal größere und kleinere Beträge an. Ist dann bei Euch noch ein Urlaub für die ganze Familie möglich? Oder sollen Mama und Papa einzig und allein noch für Deinen großen Wunsch arbeiten gehen? Ich kenne einige Familien, in denen Eltern das tatsächlich tun. Sie opfern sich auf für das Kind und seinen großen Wunsch, doch gedankt wird es ihnen nicht. Die Blagen zicken und zetern und Mama und Papa kuschen und zahlen. Mir als Kind würde das nicht gefallen - meine Eltern wären für mich mehr als nur der Goldesel, der zu zahlen hat und ich würde wollen, dass auch sie etwas vom Leben haben.

Wenn Du ein Pferd möchtest, musst Du Dich dafür selber einsetzen. Und wenn Deine Eltern, ähnlich wie ich, nach dem, was ich von Dir gelesen habe, den Eindruck haben, dass es noch keinen Sinn macht, bzw. es sich nicht leisten können, dann wirst Du warten müssen, bis du es Dir selber finanzieren kannst.

Kommentar von Demelebaejer ,

Richtig, einfach mal im Archiv unter "Suchen" nachschauen. Da steht alles. Nämlich abraten! Die Eltern, die sich von einem unbekannten Argumente-Geber beeindrucken lassen, möchte ich sehen.

Antwort
von FelixFoxx, 65

Du kannst Deine Eltern gar nicht überreden. Ein Pferd kostet pro Monat ca. 500€ oder Boxenmiete plus 200-300€, wobei die Boxenmiete zwischen 150 und 500€ liegen kann je nach Gegend und Ausstattung.

Dazu brauchst Du jeden Tag mindestens 2-3h Zeit, um Dich u das Tier zu kümmern. Egal wie das Wetter ist, ob Du für die Schule lernen musst, die Freundinnen etwas anderes unternehmen wollen, der Freund Deine Zeit in Anspruch nimmt oder Du in der Ausbildung oder im Studium 9h pro Tag etwas anderes zu tun hast.

Und Du brauchst auch sehr gute Kenntnisse rund um das Pferd: artgerechte Haltung, Fütterung, Verhalten, Erziehung, Krankheiten, Biomechanik, etc.

Streng Dich in der Schule an, mach eine gute Ausbildung oder studiere. Wenn Du dann finanziell auf eigenen Füßen stehst und immer noch ein Pferd möchtest, dann kauf Dir eines. Bis dahin helfen guter Unterricht, Bücher und Reitbeteiligungen, Dir das nötige Wissen zu vermitteln.

Antwort
von dancefloor55, 44

Überreden kann man Eltern nicht - wenn dann mit Fakten überzeugen. Der Hacken dabei ist: Du hast alle Vorteile die ein Pferd bringt - die Eltern alle Nachteile. Da wird es schwer sein mehr gute als schlechte Argumente für ein Pferd zu finden.

Ich liebe Pferde über alles und würde mich auch gut und jeden Tag drum kümmern...

Auch in 15 Jahren noch? Der Vorsatz ist gut aber ich kenne keinen Pferdebesitzer der es 20 jahre lang jeden tag in den stall schafft.
Hast du dich denn schon mal mehre Jahre wirklich komplett allein um ein Tier gekümmert?

Ein Pferd ist ja auch nicht ganz billig, also damit meine ich nicht die
Anschaffung sondern die Haltung wie viel kommt da in etwa auf einen zu?

Da hast du Recht - ein Pferd ist nicht ganz billig. Pro Monat rechnet man c.a um die 500 €. Angenommen dein Vater verdient 2.000 € im Monat:
das Pferd kostet im Jahr ca. 6.000 € - wenn dein Vater 2.000 € im Monat verdient dann müsste er 3 Monate von 12 Monaten im Jahr nur dafür arbeiten gehen, damit du ein Pferd hast. In  stunden umgerechnet muss dein Vater dafür ca. 500h arbeiten gehen!

Und wie teuer ist eure Boxenmiete im Monat ?

Kommt drauf an wo dein Pferd steht. Es gibt Ställe für 150 € - wo du aber sehr viel selbst machen musst (z.b. 2x in der Woche die Pferde in der Früh füttern, Ställe ausmisten + extra Kosten für Futter etc noch, keine Reithallte, kein Reitplatz etc) und Ställe wo du nichts machen musst und auch alles da hast was du zum reiten brauchst. Die kosten dann aber auch mal 400€ im Monat.

Also habt ihr ein paar Argumente ? Und welche Rassen findet ihr am besten ? LG

Das einzige Argumente für ein Pferd ist, dass sie eine eine im Moment glückliche Tochter haben - nur ob ihnend as so viel Geld wert ist, ist fraglich. die Liebe seiner Kind erkauft man sich schließlich nicht.
Eine RB wäre wohl für dich auch eine sinnvollere Lösung. Glaube nicht das du schons so viel Erfahrung besitzt (sonst würden du nicht nach einer guten Rasse fragen - gut ist Ansichtssache. Eine Haflinger ist eine tolle Rasse - aber wenn du damit S Springen gehen willst , wirst du kaum glücklich damit werden.  Daneben ist auch nicht jedes Quater Horse gleich ein Turnierkracher in einer Western Diziplin - wie jeder Mensch gibt es auch mehr oder weniger talentierte Pferde.
Fürs Freizeitreiten allein ist die Rasse egal - da kommt es mehr auf die Gesundheit und den Charakter an.

Antwort
von beglo1705, 37

Ich hab damals so argumentiert:

Mama, Papa ich bin 18 und verdiene mein eigenes Geld, hab meinen Führerschein, mein Auto und meine eigene Wohnung. Ja ich kann mir das selber finanzieren. Meine Eltern: Okay, dann viel Spaß.

Vorher wäre das niemals in Frage gekommen, nicht weil meine Eltern das Geld nicht unbedingt gehabt hätten, eher weil sie damit nix am Hut hatten. 

Eine RB hatte ich, Unterricht bekam ich erst später und für den musste ich (hab ich gern gemacht) in den Ferien im Geschäft meiner Eltern mithelfen. Das war gar nicht so ungeschickt, so hab ich gelernt mich zu gedulden, auf meine Ziele zu sparen und eine Sache auch wert zuschätzen.

Antwort
von Pferdetanz, 21

Dass hängt leider immer von den Eltern ab ob sie so viel Geld und vielleicht sogar Zeit investieren wollen/können. Z.B. bei einer von uns am stall fährt jeden tag ihr Mutter mit dass finde ich persönlich ein bisschen übertrieben da das pferd ja ihrer Tochter gehört und ihre Mutter ihre ganze Freizeit für das Pferd ihrer Tochter opfert aber ja jeden das seine.

Ich hatte das Glück, dass meine Eltern beim Thema eigenes Pferd ganz hinter mir stehen wofür ich ihnen auch richtig dankbar bin. Das heißt jetzt aber auch nicht das ich gleich ein pferd bekommen habe weil ich unbedingt eins wollte sondern bei mir hat es auch erstmal 7 Jahre gedauert bis dass meine Eltern gesehen haben wie gern ich ein Pferd möchte.

Ich selbst bin 14 und ich finde es immer wieder schade wenn ich hier lese dass man in diesen Alter noch nicht Verantwortungsbewusst ist weil bei uns am Stall viele ihr erstes Pferd in diesem Alter bekommen haben und bis jetzt nur vereinzelte mit 16/17/18 sein pferd wieder verkauft wegen seinen Freund,Studium oder Schule


Aber sicher kann man sich wirklich nie sein ob man dann doch nicht mal die Lust am Reiten verliert ich kenne da sogar mehr Erwachsene die dann sagen das sie ihre pferde verkaufen wollen weil sie keine lust mehr haben 



so und jetzt wieder zu deiner Frage also ich zahle in meinen Stall 300 Euro (Vollpension)


Und wieso kommt keine Reitbeteiligung in Frage? Ich selbst bin da auch nicht so Fan von weil ich einfach finde das jeder Reiter so seine eigene Weise hat wie er mit einen Pferd umgeht und ich nur selten sehen das Besitzer und Reitbeteiligung der gleichen Meinung sind aber wenn ,dann ist eine Reitbeteiligung eine richtig tolle Sache


 Ich muss ehrlich sein es gibt keine Argumente die bei jeden helfen weil wenn deine Eltern ganz gegen das Thema Pferd sind ist es schwierig und da musst du dies auch akzeptieren 


Und zu den Rassen ich finde Hannoveraner,Holsteiner und Trakhener ganz toll aber da kommt es dann auch darauf an was man mit seinen Pferd machen will ob Tuniere oder nur gemütlich durch das Gelände bummeln 


ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen☺️

Antwort
von lla31, 61

Also ich würde nochmal wegen der reit beteidigung nachdenken. 1.es ist billiger 2. Du hast nicht diese ganze Verantwortung die dabei auf dich zu kommt, und 3. Braucht so ein Pferd sehr viel zeit und Pflege. Und dazu kommen auch noch andere kosten, Sattel usw. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Antwort
von Znorp, 83

Wenn du selber dein Geld verdienst ist das kein Problem, aber ich denke nich dass deine Eltern jeden Monat 500-700 Euro frei haben um sich um dein Pferd zu kümmern. Wer versichert dir dass du nicht in ein paar Jahren die Interesse an deinem Pferd verlierst?

Antwort
von netflixanddyl, 79

Zum 10000. Mal diese Frage.. Wer sagt, dass du überhaupt bereit für ein Pferd bist? Dass du nicht nach ein paar Jahren das Interesse verlierst?! Kauf dir ein Pferd, wenn du auf eigenen Beinen stehst. Alles andere macht keinen Sinn.

Antwort
von LyciaKarma, 104

Kostet ganz grob 500€ im Monat. 

Wieso keine Reitbeteiligung? 

Kommentar von Stylmaster ,

will lieber ein eigenes Pferd, wo ich dann selbst alle Entscheidungen treffen kann

Kommentar von Kimmay ,

Was für Entscheidungen genau? Ich kann an den Tagen, an denen ich bei meiner Rb bin, mit ihm quasi machen was ich möchte. Und vor allem ist es schon mal eine gute Übung was es bedeutet Verantwortung für ein Lebewesen zu haben. So wie du schreibst, scheinst du noch nicht sehr alt und reif zu sein. Wenn du Erfahrung mit Pferden hättest, dann wüsstest du, was für Kosten ein Pferd versuchst und das sind nicht nur die Stallkosten....

Kommentar von LyciaKarma ,

Ich will auch lieber ein eigenes Auto und mir nicht das von meiner Mutter leihen müssen - geht aber grad nicht, weil ich nicht Wohnung, Pferd UND Auto bezahlen könnte, während ich noch in die Schule gehe.. 

Nimm eine RB und lerne erstmal genug, um dann einem Pferd später ein gutes Zuhause geben zu können. 

Mich würde übrigens auch interessieren, welche Entscheidungen du meinst. 

Kommentar von beglo1705 ,

Unter 18, keine Entscheidungen. Das bleibt praktisch den Eltern überlassen.

Kommentar von dancefloor55 ,


will lieber ein eigenes Pferd, wo ich dann selbst alle Entscheidungen treffen kann

Glaub du hast da  komplett falsche Vorstellungen. Bei einem eigenen Pferd treffen deine ELTERN alle Entscheidungen. Sie sind sowohl finanziell als auch rechtlich für das Pferd verantwortlich. Du wirst kaum entscheiden können ob die teure OP nötig ist oder nicht. Wenn du ja sagst, deine Eltern aber anderer Meinung sind und die OP nicht zahlen, dann kannst du Entscheidungen treffen was du willst - die OP wird trotzdem nicht durchgeführt werden.

Wenn deine Eltern dir aufgrund schlechter schulnoten verbieten jeden Tag zum Pferd zu gehen - was machst du dann? du kannst zwar die Entscheidung treffen jeden Tag in den Stall zu gehen - ob du das aber wirklich machst oder nicht bestimmen auch deine Eltern.

Kommentar von beglo1705 ,

Na, ich denk in dem Alter geht´s eher noch darum, ob das Halfter von Eskadron oder HKM ist, die Farbe der Schabracke lila oder doch eher hellblau wird ;-)

Aber eine RB kann man genau so betüddeln, wie ein eigenes Pferd. Meine Meinung.

Antwort
von eyrehead2016, 74

Mit welches Geld willst du es kaufen?

Spare selber Geld und kaufe es dir alleine, wenn du alt genug bist. Ein Pferd ist auch nicht billig. Ca 500€ im Monat kannst du rechnen und das Tier kann auch krank werden.

Antwort
von MilleW, 11

Als ich die Frage gelesen habe dachte ich mir nur: 'super, wieder jemand der sich für ne Reitbeteiligung zu fein ist und selbst keine Ahnung hat.'.
Die Eltern sollte man GARNICHT überreden! Die sollten bereits einverstanden sein! Sonst heißt es vielleicht nach den ersten Sturz 'tja wir waren ja von Anfang an dagegen, das Pferd kommt jetzt weg.'?! Und wie viel auf einen zu kommt?! Hier!:

Kosten Liste für ein Pony
Monatlich:
•Stall (ink. Heu)- 300€
=300€ •12 Monate= 3.600€

Alle 4-6 Wochen:
•Hufpfleger-40€
=40€ (monatlich=4) •12= 480€

Jährlich:
•Versicherung-125,85€ (Barmenia)
*Impfung*
Tetanus-40€
Tollwut- 35€
•Zahnarzt-160€
=360,85€

Jedes halbe Jahr:
*Impfungen*
Wurmkur- 15€
Influenza+Herpes- 45€
=60€ •2 =120€

Und beim Stall kannst du gerne noch was draufhauen, je nach Lage!

Und die Frage nach der Rasse... Also wenn ich jetzt sage 'ich mag Deutsche Reitponys' holst du dir eins oder wie?! Man sollte nur nach Rasse gehen wenn man eine bestimmte Rasse züchten möchte oder sowas, nicht für Hobby Reiter! Da sollte man nach passendem Ausbildungsstand suchen, nicht nach Rasse! Such dir gefälligst ne Reitbeteiligung und lern reiten, dann rede mit deinen Eltern nochmal!

Antwort
von Demelebaejer, 14

Hoffentlich ahst Du Deine Eltern von dieser Anfrage hier auch informiert, sonst könnte es Ärger geben.

Antwort
von Beton10, 65

Selber arbeiten und kaufen wenn deine eltern auch nicht viel verdienen

Antwort
von dressurreiter, 34

Dask kommt darauf an wieviel Geld deine Eltern zur verfügung haben. Haben sie genug hilft permanentrs fragen. Klar ist ein eigenes Pferd besser bei dem man Training, Reitweise usw. selbst bestimmen kann.

Kommentar von beglo1705 ,

Nein, das stimmt nicht. Hab damals auch meine Eltern genervt die selbstständig waren und gut verdient haben, hat nix gebracht.

War auch gut so.

Antwort
von Deffgu, 63

Warum solltes du deine Eltern überreden ihr eigenes verdientes geld auszugeben für etwas das du willst?Man kann nicht alles haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten