Frage von italienfan0815, 45

Eltern trauen mir Sprachreise nicht zu, was tun?

Ich möchte in den Sommerferien allein eine Sprachreise nach London machen. Da bin ich 16 Jahre alt. Meine Eltern würden sie mir ermöglichen und wir haben auch schon einen passenden Anbieter gefunden. Doch in letzter Zeit hat besonders meine Mama Zweifel daran, dass ich mich dort wohlfühlen werde. Ich bin ein eher schüchternes Mädchen, aber ich würde so gerne dort hin fahren, weil mich London interessiert und weil ich mich bestimmt mit Leuten anfreunden würde. Außerdem sind da ja Betreuer, die gut auf einen aufpassen. Ich hatte früher oft Heimweh, wenn ich nicht zu Hause geschlafen habe, aber während den letzten Schullandwochen habe ich nie Heimweh gehabt. Ich kann meine Mama schon verstehen, dass sie mich lieber bei sich hat, denn 3 Wochen weg zu sein ist schon eine lange Zeit. Aber ich werde 16 sein und da möchte ich so eine Sprachreise unbedingt machen. Schon im letzten Sommer hab ich mir vorgenommen, heuer eine zu machen. Habt ihr Tipps, wie ich meinen Eltern Mut machen kann? Ich möchte so gerne dorthin fahren und man muss bis Ende März buchen :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KerstinLingu, 20

Mit 16 bist Du ja in einem super Alter für eine Sprachreise - ein Sprachkurs im Ausland ist auch ideal, um in diesem Rahmen zum ersten Mal "alleine" unterwegs zu sein. An einer Sprachschule triffst Du außerdem schnell auf Gleichaltrige, mit denen Du etwas in der Freizeit unternehmen kannst, so dass Du nicht alleine unterwegs bist. Gibt es Deinen Eltern nicht zusätzliche Sicherheit, wenn Du Unterbringung in einer Gastfamilie wählst? Dann hast Du Familienanschluss, bist in guten Händen und kannst noch dazu ganz spielerisch Deine Sprachkenntnisse anwenden. Wenn Du über eine renommierte Sprachreisenagentur buchst, kannst Du außerdem sicher sein, dass nur seriöse Sprachschulen mit ausgewählten Unterkunftsmöglichkeiten und einer guten Kursqualität im Angebot sind. Ich selbst arbeite bei Linguland Sprachreisen und wir haben über 10 Jahre Erfahrung in diesem Bereich - wir können den Bedenken Deiner Eltern auf jeden Fall schnell den Wind aus den Segeln nehmen!

Antwort
von Nordseefan, 21

Eltern trauen ihren Kindern oft zu wenig zu. Besonders dann, wenn sie bei ählichen Dingen "schlechte" Erfahrungen gemacht haben.

Nun bist du ja kein ganz kleines Kind mehr. Du weißt was du dir zutrauen kannst. Sag das deiner Mutter. Und sag ihr auch das du sie verstehen kannst.

Falls du doch Heimweh bekommst: Du bist nicht alleine dort, es wird dich jemand trösten. Auch das kannst du ihr sagen.

Antwort
von Theresa2233, 3

Ich denke für dich ist es schon eine bisschen zu spät für eine Antwort, aber vll kann das hier für zukünftige hilfreich sein. Also ich habe meine erste Sprachreise mit 12 gemacht und war damals wirklich unglaublich schüchtern. Am Anfang war es vielleicht ein bisschen schwer Leute anzusprechen aber trotzdem hatte ich nach dem ersten Tag schon Freundd gefunden. Seitdem habe ich drei weitere Sprachreisen gemacht und werde dieses Jahr auch wieder wegfahren. Durch die Sprachreisen habe ich soviel Selbstvertrauen gewonnen und mittlerweile bin ich 15 und es fällt mir überhaupt nichtmehr schwer auf Leute zuzugehen. Ich bin der Meinung, dass Sprachreisen für Schüchterne Menschen noch mehr Effekt haben wie auf andere, weil man einfach so viel Selbstvertrauen dazugewinnt und einfach merkt wie man wirklich auf andere wirkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten