Frage von Rockylinchen, 54

Eltern streiten sich zu Weihnachten eure Meinung wie würdet ihr reagieren?

Hallo leute, würde gerne mal wissen wie ihr an meiner stelle reagieren würdet.

Weihnachten ist das besinnliche fest der Liebe, zumindest bei normalen Leuten.Ich kanb davon garnichts bestätigen.

Ich bin 17 jahre alt, und lebe mit meinem Stiefvater, meiner mutti und meiner kleinen acht jährigen Schwester zusammen (ist bei oma über die Feiertage)

Wir hausen in einem haus, was mir aber nicht gefällt. Es ist immer total kalt, ich brauche ewig zur Arbeit oder in die Stadt und habe Mäuse in den wänden wohnen.Es ist ein altes haus was zu 60 prozent noch Baustelle ist.

Bin nur Wohnungsleben gewohnt und deswegen ist das hier hölle. Somal auch mein Stiefvater immer die Türen zu schließt und ich somit am tag höchstens 10 Minuten meine mutti sehe, wenn überhaupt. Nun streiten sie sich seit gestern(warum auch immer) und haben die nacht durch gemacht, was mich zwangsläufig auch wach hält.

Nunja heute will Mutti Koffer packen und für eine Nacht oder mehr verschwinden. Ohne mich.

Bin so am Boden, und weine.Ich hasse zwar meinen Stiefvater schon immer, er geht aber mir ums Prinzip.

Es tut so weh wenn man sie streiten hört und nicht helfen kann, somal mein Stiefvater sehr schnell rot sieht und ich einfach angst um mama hab.

Naja, nun wöllte ich wissen was ihr machen würdet. Kann mich nicht mit ihnen zusammen setzen und abhauen genauso wenig..und ob das überhaupt noch normal ist. Mich nimmt auch keiner mit 2 hunden auf.

Bin so am heulen:,-(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mozilla100, 21

Die Situation ist leider mehr als traurig und es tut mir sehr leid, dass du das hilflos durchmachen musst. Du kannst und darfst leider nicht reagieren und du musst jetzt all deinen Mut und deine kraft zusammen nehmen und versuchen, das Unabänderliche hinzunehmen. Kuschel dich an deine Hunde oder lenke dich in irgendeiner Form ab und versuche ruhiger zu werden. Es ist zwar kein Trost, aber es gibt viele junge Menschen, denen es genau so geht wie dir. Irgendwann wird auch dein Leben wieder besser, auch wenn du das jetzt nicht  glauben kannst. Ein Mensch hält viel aus, wenn er muss. Setze dich hin und schreibe alles, was dich bedrückt auf. Das befreit dich dann schon ein wenig von deinem Druck

Kommentar von mozilla100 ,

Hier gibt es auch Menschen. die an dich denken. so bist du dann auch nicht ganz allein. Alles Liebe

Kommentar von mozilla100 ,

Hallo Rockylinchen,  vielen Dank für deine Auszeichnung Die Festtage sind nun vorüber und ich hoffe, dass du trotz trauriger Umstände, doch ein wenig Ruhe gefunden hast. Du bist noch jung,  deshalb versuche immer positiv in Zukunft zu schauen. Ich wünsche dir auf deinem Lebensweg viel Mut und Kraft und dass stets am richtigen Ort und zur richtigen Zeit, das Glück an deiner Seite ist.

Antwort
von Christel5, 12

Ich habe dieses Mäuserascheln in den Wänden auch erlebt. Haus Baujahr 1939, Backstein massiv außen, aber Holzbalkendecken im Innenbereich.

Ich finde Mäuse irgendwie süß, aber sie haben mir Angst gemacht in der Kindheit, als sie ihre Umtriebe in den Wänden hatten. Irgendwann kracht eine durch die Decke, fällt auf mich und beisst mich, dachte ich.

Es geht Dir aber nicht um Wohnung sondern um Menschen.

Zu meiner Zeit und auch heute können sogenannte "Scheidungs-Kinder" , wenn sich die Eltern trennen, auch bis in höhere Jahre - 16plus - den Boden verlieren. Das wäre mir auch so ergangen. Meine Eltern haben sich gezofft, aber allein aus wirtschaftlichen Gründen zusammengehalten. Das haben sie vor uns natürlich nicht zugegeben. Wenn Du in Freunden einen Rückhalt für Dich finden kannst, kann es Dich stützen.

Ich wünsche Dir Kraft und alles Liebe der Welt.

Christel :)

Antwort
von ShimizuChan, 24

Du kannst wohl wenig machen außer abwarten ._.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten