Eltern streiten, Mutter depressiv, Vater aggressiv. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Freu dich schon auf die kommende Scheidung, es ist cooler als du denkst ein Scheidungskind zu sein.

Entscheide dich dafür bei deiner Mutter zu wohnen, die ist einfühlsamer. Brech den Kontakt zu deinem Vater ab und voilà du bist ungefähr in meiner Situation.

Keine Angst, dass kriegste wohl hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brombeerstern
22.02.2016, 00:41

Wenn meine Mutter sich trauen würde auszuziehen. Ich würde es toll finden wenn sie sich endlich trennen würden aber dann hätten wir auch kein Geld mehr. 

0
Kommentar von labertasche01
22.02.2016, 02:22

Dein Vater müsste unterhalt zahlen.

0

Wenn du einfach mal mit jemandem reden musst, könntest du es hier versuchen;  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lerne daraus, Dich nie von einem Mann finanziell abhängig zu machen. Du siehst, wie gut es ist, einen guten Schulabschluss zu machen, einen Beruf zu haben, zu arbeiten und finanziell unabhängig zu sein. Dann ist das Ende einer Beziehung zwar auch schlimm, aber wenigstens keine finanzielle Katastrophe. In Deiner jetzigen Situation kannst Du nur für Dich sorgen, ihre Probleme müssen Deine Eltern selbst lösen, so oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brombeerstern
23.02.2016, 14:56

Ich sorge schon für mich. Ich will auch nicht heiraten oder so. Und schlecht in der Schule bin ich zum Glück auch nicht :)

0
Kommentar von Akka2323
23.02.2016, 15:39

Heiraten ist kein Problem, aber im Fall einer Scheidung nicht in Armut zu landen, dafür muß man vorsorgen.  

0