Eltern sind zu streng und ich hab eine ziemlich andere Lebensweise, was tun(Unterdrückung)?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Dein Vortrag klingt so, als hättest Du einen Türkischen/Irak/iranischen Hintergrund.

Das heißt, das Du sehr aufpassen musst, denn soweit ich weiß, werden eher Deine Eltern ihre Kultur durchdrücken wollen, als die freiheitlich, liberale deutsche Kultur.

Ich kann Deine Freiheitsliebe und deine Einstellungen gut verstehen, Du bist sicherlich auch mehr Deutsch als .... , aber wirklich guter Rat ist schwer.

Eigentlich kann Dir nur das Jugendamt helfen und die richtigen Ratschläge geben. vor allem nicht die Eltern vorwarnen, sonst sitzt Du unter Umständen
in einen südländischen Dorf fest.

Aber bei diesem Schritt muss dir klar sein, du brichst mit deiner Familie und bringst "Schande" über sie, was die Situation für Dich nicht einfach macht.

Plane in Ruhe, sei die ordentliche Tochter, bist du weißt, was Du machen kannst. Eventuell neben dem Jugenamt mal Sozialarbeiter in einem Frauenhaus reden. Vielleicht gibt es ja auch eine Beratungsstelle für gefallene Töchter.

Aber wenn Du Kontakt mit Dritten aufnimmst (ausser Jugendamt, da solltest Du bewußt auf die südlichen Traditionen hinweisen) solltest Du am anfang auf keinen Fall mit deinem eigenen Namen Arbeiten und deine Anschrift erstmal nicht weitergeben.

Viel Glück und Daumen drück, daß deine Wünsche in Erfüllung gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo makeyourdr3am

Ich weiß GENAU wie du dich fühlst, denn mir geht es genauso. Ich zum Beispiel bin 20 und lebe auch noch mit meiner Familie. Es ist arg wie du Freunde. Sagen kannst dass du mit der Familie nicht klar kommst und die schauen einen an und meinen "ist doch wurscht, bist eh volljährig". Es ist die auch mit 20 alles schlimmer. Du bist älter, DARFST rechtlich gesehene eh alles machen was du willst nur von zu Hause aus nicht und das macht die Situation nicht besser. "Ich bin volljährig" ist aber auch kein gutes Argument. Mann muss quasi bis zur Ehe daheim wohnen und dann wird man dem Mann übergeben wortwörtlich und du hörst dein Lebenlang auf ihn. Es sind aber 10000 Sachen mehr mit denen ich nicht klar komme. Es ist nur die mama wieso es mir leid tun wird. Aber egal ob du tief drin deine Familie liebst oder nicht, mach was du glaubst das Beste für dich und deine Zukunft zu sein scheint.
Daher bin auch ich zum Endschluss gekommen raus von zu Hause und es tut mir unendlich Leid dass ich meiner mama so wehtun werde damit aber ich glaube auch deine Mutter/Eltern werden irgendwann muss nicht kurz nach deinem Auszug sein, aber irgendwann werden sie verstehen wieso du weg wolltest. Dass du mit den ganzen Regeln und Verboten nicht klar kommst und dass du dein Leben leben willst und nicht einfach auf der Welt sein und nur überleben, es RICHTIG leben. Und ich sage dir nur dass sobald du volljährig bist wird alles schlimmer und du wirst nichts machen dürfen weil du eine Frau bist und eine Frau "verhält" sich ja nicht so wie sie schön sagen und du wirst ausreden suchen um deinen Freunden sagen zu müssen wieso du nicht kannst. Den ich darf nicht wird zu schwer sein um über die Lippen zu bringen.
Also wenn du wirklich abhauen willst, und denkst dir und deiner Zukunft gehts dadurch besser, dann tu es. Es sind aber soooo viele Kleinigkeiten die du beachten musst. Schau dass all deine wichtigen Unterlagen bei dir hast. Plane einfach wohin du gehen willst. Nicht einfach weg und dann liegst irgendwo unter einer Brücke. Gibt ja WG Zimmer. Spare dein Geld. Warte aber einbisschen denn wenn sich die Situation verbessert, dann hast du noch eine Familie. Wenn sie sich aber verschlechtert, denke an deine Zukunft und frag dich ob du willst dass deine Kinder so aufwachsen und nicht mit der eigenen Familie reden können weil sie einfach nicht Ernst genommen werden.
Ich weiß nicht wie streng deine Eltern sind aber ich sprech mal über meine. Ich liebe meine mama über alles und sie ist auch der wichtigste Mensch für mich jedoch ist sie anders aufgewachsen und kommt mit dem Leben dass ich haben will nicht klar. Obwohl ich sie Liebe bin ich zu dem Entschluss gekommen dass ich von zu Hause weggehe bevor alles noch schlimmer wird.
Hoffe ich konnte dir ein Wenig helfen und falls du noch fragen hast, stehe ich gerne zur Verfügung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sag ich immer "Traditionen sind da um sie zu brechen". Sei mir nicht böse, aber deine Eltern sind mir die Richtigen. Wollen in unserer Kultur leben weil es ihnen da besser geht, aber erwarten von ihren Kindern die "alte" Strenge........und das, obwohl ihre Kinder mit unseren Kinder zusammenwachsen.

Du fragst, was wir in der Situation tun würden.....also ich bin einer der früher gerne seine Eltern provuziert hat. Ich würde sagen "Mama, Papa, ich bin schwanger, weiß aber nicht wer von den 4 Typen der Vater ist."  Heute ging ich wahrscheinlich zu einer Beratungsstelle wie ProFamilia, Caritas .....sind ganz nette Leute. Auch ein Gespräch mit dem Jugendamt wäre vielleicht eine Idee.....immerhin schädigen sie dich in der freien Entfaltung und Entwicklung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt davon ab, wie schnell du etwas verändern möchtest und was du dafür in Kauf nehmen würdest. Du kannst dich an das Jugendamt wenden und in ein betreutes Wohnen umziehen. Das kann allerdings einen Schnitt mit deinen Eltern bedeuten. Oder du wartest noch zwei Jahre, bis du volljährig bist und dein eigenes Geld verdienst, dann kannst du in eine eigene Wohnung ziehen. Du solltest dich in der Hinsicht beraten lassen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das Problem auf mehrere Arten lösen:

  1. Warte bis du selbst Kinder hast, dann löst sich das Problem meist von selbst.
  2. Du kannst es so lange aushalten, bist du selbständig für dein Leben sorgen kannst.
  3. Du kannst einem Polizisten eine Ohrfeige verpassen, dann kommst du in den Knast und bist weg von deinen Eltern. Wahrscheinlich wirst du dich aber zu ihnen zurücksehnen.
  4. Du kannst ein Abenteuertherapie machen.

und so fort.

Ich selbst bin auch mit 14 im Krach von meinem Vater ausgezogen. Mit 25 musste ich ihm das erste Mal recht geben und ab 35 konnte ich mich vernünftig mit ihm unterhalten.

So können sich Eltern ändern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist eindeutig Unterdrückung von Frauen. Und es ist auch krass wie deine Mutter das so einfach akzeptiert.
Wenn du Schülerin bist, kannst du mit Lehrern (zB Religionslehrern) über das Problem sprechen, die dir dann Rat geben können.
Sag deinen Eltern mal dass man nicht alles genauso machen muss wie es jemand in einem Buch steht. (Bibel, Koran etc)
Wenn nichts mehr hilft kannst du dich bei einer Beratungsstelle anmelden, und am besten eine familientherapie machen.
Deine Eltern brauchen mal eine hirnwäsche, wir leben hier schließlich in Deutschland und nicht in Westasien.
Und das sind auch keine Sünden die du da machst sondern einfach ein normales Leben.
Und sobald du 18 bist kannst du ganz allein entscheiden und musst dir weder von deinen Eltern noch einem Ehemann etwas vorschreiben lassen. Da haben die gelogen.
Das ist vielleicht so in der Bibel oder dem koran aber nicht im Grundgesetz.
Also bewege etwas, es ist Zeit für Veränderung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht was ich dir noch raten soll. Du hast eine vernünftige und zeitgemäße Haltung gegenüber deiner Religion, deine Eltern sind konservativ und ihre Haltung ist veraltet. Arrangiere dich mit ihnen, bis du 18 bist, dann darfst du deine eigenen Wege gehen. Vorher stehst du leider noch unter ihrer Knute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde dass man keine Witze über Religionen machen sollte bzw es nicht übertreiben sollte
2. Darf man sich seine Weltanschauung selbst auswählen
3. Gesetz ist Gesetz halt dich da auf der sicheren Seite
Deine Eltern können dir vieles sagen und auch recht haben
Untersagen bringt aber nichts weil man dann mit 18 dann alle sche*ße auf einmal macht
Ich würde mich nicht beeinflussen lassen
Man muss aber dazu sagen dass du dich religiös nennst aber nicjt danach lebst
Deswegen sag deinen Eltern doch einfach dass du deine Religion bzw Weltanschauung selbst wählst und sie kein Recht haben mit zu reden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist alles SEHR hart für Dich, Du hast mein Mitgefühl, liebe Makeyourdream!

Es wird Dir nicht viele helfen, aber es kann Dir ein bisschen Kraft geben, von Sabatina James (Pseudonym) "Sterben sollst Du für Dein Glück" zu lesen - So wie Du das beschreibst, hatte sie EXAKT das gleiche Problem wie Du -

und Sie hat sich freigeschwommen und emanzipiert - wenn auch zu einem hohen Preis!

Sie hat auch noch mehr Bücher geschrieben - Ich stelle mir einfach vor, dass es Dich unterstützt die Gedanken von jungen Frauen zu lesen, die genau Deine Probleme durchlitten haben...

(Natürlich würde ich das Buch auch Deinen Eltern empfehlen - aber die werden es nicht lesen:(

Ich wünsche Dir viel Kraft, Glück und Mut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du deine Eltern nicht achtest, wirst du keinen Segen haben (Eph.6,2).

Aber auch du hast (Dank Jesu - Röm.6,23) noch eine Chance  (Offb.22,14-15).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Jugendamt. Das ist Unterdrückung der freien Entfaltung der eigenen Persönlichkeit.
Wenn das Jugendamt nicht hilft, geh vor Gericht, da bekommst du bestimmt Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schwer die Eltern zu überzeugen aber trotzdem ist es dein Leben und du kannst machen was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makeyourdr3am
02.05.2016, 22:02

Haha eben nicht. Wenn ich um 18 Uhr nicht zuhause bin werde ich zuhause schon förmlich abgefragt, all meine Freundinnen werden angerufen um ein Beweis zu haben dass ich nicht bei einem Typen war. Meine Schwester ist mittlerweile 20 und nicht mal sie darf abends etwas trinken oder bisschen feiern gehen.

0
Kommentar von IchLiebeAlkohol
02.05.2016, 22:04

Ok dass deine Eltern so krass sind wuste ich nicht.
Ist vllt hart aber distanziere dich von deiner Familie wenn sie dich nicht so akzeptieren wie du bist.
Damit werden sie wahrscheinlich nicht klar kommen und wollen dich zurück haben.
Dann müssen sie es eig akzeptieren wenn sie merken wie du ihnen fehlst!

1
Kommentar von chiller17
02.05.2016, 22:50

Fazit: Deine Eltern sind krass am Ars*h

1