Eltern sind gegen den A1 Führerschein, was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Moment sieht dein Vater nur die Gefahr durch das Moppedfahren und wenn du nicht fährst ist aus seiner Sicht die Gefahr weg. Das mußt du ändern. Das Moppedfahren schön reden kannste vergessen, du bekommst mit pro Mopped Argumente das fahren nie ungefährlicher als das nicht fahren.

Statt dessen mußt du deinen  Eltern aufzeigen wie gefährlich es ist wenn du kein Mopped bekommst. Ich erwähn sie absichtlich beide weil Mütter meist leichter manipulierbar sind und großen Einfluss auf Väter haben. ;o)

Du mußt jetzt also schnellst möglich ein echtes Horrorszenario aufbauen was passiert wenn du 16 wirst und kein Mopped bekommst. Und das ohne so zu wirken als wolltest du ihnen drohen. Das muß unterschwellig und nebenbei kommen.

Ansatzpunkte sind verschiedene Versionen von sozialem Abstieg und damit fallender Schulleistungen.  Is ja logisch, da deine guten Kumpels bald alle Mopped fahren und Moppedfahrer eh die besseren Schüler und die anständigeren Jugendlichen sind, wirst du entweder deine Sozialkontakte verlieren und als Gamerzombi im Keller verkommen, oder dir eben neue Kumpels suchen. Welche die eh keinen Führerschen haben, also die Schulkiffer und die Assies.  

Außerdem darf man ja ab 16 Alkohol kaufen.... natürlich trinkt man auf Partys nix wenn man ein Mopped hat, schließlich kommt bei den Mädels nix cooler rüber als ein Bub der sie nach der Party nach Hause fahren kann. ;o)

Aber was sollte dich davon abhalten dir jedes Wochenende die Kante zu geben bis zum Verlust der Muttersprache wenn die Mädels dich eh übersehen und du mitm Bus heim fährst ...........

Auch hilfreich sind zwielichtige ältere Kumpels die schon nen Autoführerschein haben und dich ja dann mitnehmen können.

Also wenn dir das noch nicht reich, um dafür zu sorgen daß das Mopped einfach als  das bei weitem kleinere Übel da steht weis ich auch ned ;o)

PS komm deiner Mutter blos ned mit "mit nem Mopped wäre ich selbsttändig". Selbständigkeit ist für dich ein Vorteil, für Mütter ist es ein Schreckgespenst. Was Kinder absolut ned dürfen ist selbsttändig werden. Da kannst ihr auch gleich sagen : wenn ich ein  Mopped bekomme wirst du völlig überflüssig ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Attila406
25.12.2015, 19:35

Welche die eh keinen Führerschein haben, also die Schulkiffer und Assis....Bisschen übertrieben(;

0
Kommentar von HabNFraegchen
26.12.2015, 20:26

@Effigies Ich reite zufälligerweise :D

0
Kommentar von GeNeTiKkx13
29.12.2015, 04:04

Beste Antwort :D

0
Kommentar von HabNFraegchen
01.01.2016, 23:24

haha Isso xD GeNe ... Weiter schreibe ich nicht.

0

Bin gerade am A1. Bin auch erst 15 und werde im Februar 16.
Ich habe sie damit rumgekriegt das ich immer zu meinem Pferd fahren kann und sie mich nicht immer bringen müssen. Allerdings muss ich Führerschein und Motorrad selber bezahlen und arbeite ab Februar im Aldi. Vielleicht kannst du auch arbeiten gehen, damit sie sehen wie ernst es dir ist. Solltest du schon Geld dafür gespart haben und es nicht anderweitig ausgeben, denken Eltern meistens darüber nach.
Außerdem ist alles im Leben gefährlich.
Auch im Bus oder zu Fuß kannst du in einen unfall verwickelt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HabNFraegchen
25.12.2015, 08:26

haha, wir haben auch ein Pferd :D Dieser Punkt fällt aber leider wieder aus, da meine Eltern meine Geschwister sowieso noch rumbringen muss.

0

Da dein Vater selbst mal ein junger Mann war ist ihm -und auch deiner Mutter- klar, dass die Pubertät in den allermeisten Fällen mit einem großen Maß an Naivität einhergeht. Ich weiß, dass klingt sehr nach 0815, aber das klassische "vor Fehlern bewahren" ist eine wichtige inoffizielle Aufgabe von Eltern.

Abgesehen davon hast du selbst schon erklärt, warum du den Schein nicht von deinen Eltern bezahlt bekommst.

Und was das 'Gespräch führen' mit deinem Vater angeht: Versuch dich mal in seine zu versetzen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wirst du die Antworten hier kopfschüttelnd oder fluchend ignorieren oder überfliegen. Die Aussage, dass du nur ein Gespräch mit deinem Vater führen möchtest ist eine für deine Altersgruppe typische Verhüllung von tatsächlichen Intentionen. 

Warum solltest du mit deinem Vater darüber reden wollen? Das habt ihr offensichtlich schon. Aber die bessere Frage ist, warum er (nochmals) über ein derartiges Unglück in seinem Leben reden wollen sollte. Darüber versuchst du nur seine Entscheidungsfindung zu manipulieren, so wie du es hier jetzt auch versuchst^^

Ich würde mich einfach damit abfinden, dass es vorerst nichts wird, sofern du nicht bereits bist Schein und Maschine -die nebenbei gesagt nochmal ein gutes Stück teurer wird-.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Winter ist schwierig weil da nur wenige Fahrschulen auf " 2 Räder "Schulen. 

Versuche es mit einem 125 er Roller und sage Deinen Eltern, dass Du dadurch selbständiger werden würdest und beim Auto keine Probebetrieb mehr hast.

Der Roller ist etwas sicherer als ein 125 er Leichkraftrad.

so ab Mitte bis Ende März dürften die Fahrschulen wieder Schulen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
01.01.2016, 23:48

Die Antwort is ja wohl sachlich und psychisch völlig Blödfug.

Ein Roller hat bauartbedingt ein extrem kniffliges Fahrverhalten, das für nen Anfänger praktisch nicht beherrschbar ist, vor allem ned wenn es nass oder glatt ist.  Das ist mehr als gefährlich nen Frischling auf so einen Wackelbock zu setzen. 

Und den Eltern damit zu drohen daß sie   nicht mehr gebraucht werden (Unabhängigkeit)  is auch ne ganz blöde Idee.

0

Was möchtest Du wissen?