Frage von maddisinger, 101

Eltern.. Ritzen.. sie wissen es?

also ich habe mich geritzt.. nicht zum ersten Mal.. und jetzt sagt bitte nicht 'hör auf' oder 'du bist krank' es bringt euch gar nichts.. logischerweise habe ich dann lange Pullover und Jacken an.. da jetzt Sommer ist fragen sich meine Eltern immer wieder warum ich Pullover anhabe.. im Dezember haben sie es zum ersten Mal bemerkt sie haben es gesehen.. sie meinten.. wenn ich es noch einmal mache gibt es richtig Ärger.. ich war heute shoppen und habe mir ein t-Shirt gekauft.. meine Mutter wollte es aber ohne Jacke sehen.. ich sagte nein.. sie hat mich auch gefragt warum ich Pullover trage da es sehr warm ist und ob ich was an meinen Armen mache.. meine Frage jetzt: was soll ich tun? denkt ihr sie wissen es? und wenn sie mich ansprechen, wie soll ich reagieren?
Danke.

Antwort
von Suboptimierer, 46

Am besten ist es, wenn du zu deiner Tat stehst. Du musst darauf nicht stolz sein, aber es als Ergebnis deiner Gefühlslage akzeptieren.

Mir wäre es jedenfalls einfach zu warm. Da würde ich lieber meine Narben zeigen.

Antwort
von BarbaraAndree, 38

Du hast recht "uns bringt es gar nichts", aber du wirst auf Dauer die Wunden vor deiner Mutter nicht geheimhalten können. Und sie wird dann nicht nur mit dir sprechen, sondern auch etwas unternehmen müssen. Wie du reagieren sollst? Sei ehrlich und lass dir helfen, das ist der einzige Weg, davon loszukommen.

Vielleicht ist dieser Link eine Hilfe für dich:

http://www.bravo.de/dr-sommer/ritzen-selbstverletzung-selbstverletzendes-verhalt...

Antwort
von profile1, 54

Die Reaktion von deinen Eltern ist nicht richtig sie sollten dir behilflich sein und dich unterstützen dich so schnells wie möglich zu behandeln und nicht mit Ärger drohen. Ich denke wenn du offen mit ihnen darüber redest könnt ihr gemeinsam eine Lösung finden

Antwort
von treehouseonfire, 31

Wenn sie dich darauf ansprechen, dann sag die Wahrheit und sag, dass du Hilfe brauchst, denn die brauchst du. Keinem ist geholfen, wenn du dich selbst zerstörst. Ich ritze mich selbst auch und bin deshalb in Verhaltenstherapie. Meine Eltern haben wütend darauf reagiert, aber eingesehen, dass ich Hilfe brauche und ignorieren es jetzt weitestgehend, weil sie wissen, dass ich eine Therapeutin habe, mit der ich darüber reden kann.
Sei ehrlich zu deinen Eltern und lüge sie auf keinen Fall an.
Bin btw 17 und habe das Problem seit ich 13 bin. Es ist ein Problem. Ein starkes. Ich trage keine Pullover oder Jacken. Mir doch egal, ob jemand die Narben sieht. Es geht niemanden außer mich und meine Therapeutin etwas an, was mit meinen Unterarmen los ist.

Antwort
von Celina02, 4

Hey:) Ich hatte auch mal dieses Problem. Ich habe meine Narben einfach jeden Abend eingecremt, damit sie schneller nicht mehr sichtbar sind. Bis sie weg sind kannst du sie mit Make Up (Coverstick) oder so abdecken

Antwort
von longula, 28

also ich war letztes jahr betroffen hatte mich auch geritzt aaaaber sag es ihnen denn sie würden dir helfen haben meine eltern auch gemacht

sag ihnen was dir auf dem herzen liegt rede mit einem elternteil mit der du dich verstehst ist zwar schwer war bei mir auch aber wenn du erst einmal angefsngen hast zu erzählen kommt der rest

es bringt wirklich nichts es macht dich selber kaputt

so versteckst du dich und das belastet dich auch

ich hoffe ich konnte dir helfen

Antwort
von MaryYoungblood, 35

Sag einfach die Wahrheit. Wenn sie's schon gesehen haben,werden sie dir natürlich in Zukunft Misstrauen. Und ein Auge auf dich haben. Es bringt nichts etwas zu verstecken von dem deine Eltern schon wissen. Ich spreche aus Erfahrung.Viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community