Eltern müssen überzeugt werden aber wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nutze Deine Lehrer.
Manche Eltern reagieren positiv auf die Meinung der Profs.

Ausserdem würde ich mal schauen, welche Organisationen es so gibt und vlt. wäre es ja auch eine Möglichkeit, erstmla einen normalen Schüleraustausch zu machen oder für einen ersten Step nach UK statt USA zu gehen.

Und was Deinen Vater angeht: Er scheint genau so zu verallgemeinern wie er sicher nicht will, wenn andere über Deutsche sagen, die seien alle 'Krauts' und 'rechts'.
Frag ihn doch, ob der das mag, mit allen Deutschen in einene Topf geworfen zu werden? Ausserdem finde ich es durchaus legitim, wenn Du dir Deine eigene Meinung bilden willst und nicht so blöd bist, die der anderen einfach zu übernehmen.

Problem könnten wirklich die Kosten sein, denn das ist richtig teuer.Da wäre wirklich noch die Option nach dem Abi das zu machen, evt. mit einem Studiengang und einer Uni, die drüben eine PartnerUni hat, so dass Du da partizipieren könntest.
Und vorher machst Du GB statt USA, was Dir dann u.a. für den Uni-Austausch bzgl. Sprache helfen dürfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bexxtec
03.09.2016, 11:16

Alles klar, danke. Endlich mal eine Antwort die meine Frage beantwortet :)

Und falls die Kosten das Problem wären: Es gibt Stipendien, die man kriegen könnte :) aufjedenfall vielen Dank dir! :D

1

Vielleicht kennst Du ja jemanden auf Deiner Schule, der so etwas schon mal gemacht hat. Oder frag mal die Lehrer danach.

Evtl. nützt es, wenn dieser Jemand dann mal mit Deinen Eltern spricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 15 darfst du glaub ich nicht in die USA erst mi 16

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bexxtec
03.09.2016, 10:19

Bei fast allen Orgas ist es ab 14/15

0
Kommentar von pauldergaul5
03.09.2016, 10:25

Ich glaub aber nur nach Kanada un australien

0

Wenn deine Eltern so massiv dagegen sind dann wirst Du sie auch nicht umstimmen.

Find dich also damit ab. So lächerlich sind die Gründe die deine Mutter aufführt zudem gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?