Frage von Jokeyy, 73

Eltern lassen mich nicht ausziehen. Wie kann ich sie überzeugen?

Hallo zusammen, ich bin 19 Jahre alt ( in wenigen Wochen 20) und habe vor zu meinem Freund zu ziehen. Wir sind seit 1 1/2 Jahren glücklich zusammen und bis auf den ein oder anderen kleinen Streit wegen eines unaufgeräumten Badezimmers nach meiner Anwesenheit läuft alles super. Er wohnt in einem Mietshaus, dass groß genug für uns beide ist. Leider hat er sich vor einem halben Jahr mit meiner Mutter verkracht da sie sich jemand bessern für mich wünscht und er angeblich nicht zu mir passt und mich nur manipulieren will. Beide sagen sie würden sich wieder vertragen wenn der Andere sich entschuldigt. Jedoch sieht es keiner ein sich zu entschuldigen. Ich habe Mitte Mai mein Fachabitur abgebrochen, weil es nach einem Missverständnis mit einer Lehrerin unmöglich gewesen wäre die ausreichende Punktzahl zu erreichen. Allerdings bin ich seit dem in meinem jetzigen Ausbildungsbetrieb am arbeiten und alles läuft gut. Nun haben wir ( mein Freund und ich) uns dazu entschlossen, dass ich zu ihm ziehe. Genug Geld ist vorhanden und außer bis zur Schule würde sich der Arbeitsweg kaum verlängern. Allerdings steht meine Mutter dazwischen und lässt mich nicht. " Du bist zu jung, er ist zu alt, wieso ist es hier nicht gut genug für dich, wenn du gehst können wir ja ach auswander " dass sind Kommentare die ich dann von ihr zu hören bekomme. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe ihr schon angeboten, dass ich mindestens 2 Mal die Woche vorbei komme und mit ihr zusammen ein Kaffee trinke und dass ich trotzdem weiterhin im Garten helfe. Allerdings scheint es sie wohl trotzdem nicht zu überzeugen. Es ist ja auch nicht so als wenn ich nicht innerhalb von 15 Minuten zu Hause sein könnte.

Danke schonmal für die Hilfe

Antwort
von sukueh, 16

Wenn eine Entschuldigung deines Freundes bei deiner Mutter dafür sorgen könnte, dass sie sich mit der Tatsache deines Auszugs abfindet, könnte dies ja vielleicht helfen....

Letztlich ist es aber deine Entscheidung was du machst. Sie können nicht mehr über deinen Aufenthaltsort bestimmen. Sie müssen einem Auszug auch nicht zustimmen. Ihr Gerede dient nur dazu, dich von (d)einer Entscheidung abzuhalten und dir ein "schlechtes Gewissen" zu machen.

Im Endeffekt ist es deine Entscheidung, sich über ihre Wünsche "hinwegzusetzen" und darauf zu vertrauen, dass sich euer Verhältnis nach dem ersten Schock wieder (ver)bessern wird oder dich den Wünschen deiner Eltern zu fügen und des guten Verhältnisses zu den Eltern wegen deine Lebensplanung zurückzustellen oder zu verändern. Ähnliche Argumente wirst du ihnen gegenüber ja vermutlich auch schon gebraucht haben.

Ich war in deinem Alter so ziemlich in der selben Situation. Gleicher Altersunterschied, keine Akzeptanz des Freundes bei der Mutter. Meine Mutter hat versucht, mich durch Verbote "vor mir selber zu schützen". Es gab dann keine Diskussion mehr darüber, ob ich zu meinem Freund ziehen "dürfe" oder nicht, sondern ich bin einfach irgendwann mal weggeblieben, weil ich keine Lust auf die ständigen Streitereien hatte. Es herrschte danach eine Zeitlang "Funkstille", irgendwann hatten wir wieder Kontakt. Letztlich bekomme ich aber mein damaliges Verhalten immer wieder mal vorgehalten, sie hätte sich ja ganz anders benommen, wenn ICH dieses oder jenes anders gemacht hätte, an ihrem Verhalten gibt es in ihren Augen keine Kritik, weil sie es ja nur gut gemeint hat. Seither über 20 Jahre vergangen, bin nicht mehr mit diesem Mann (den ich später auch geheiratet habe) zusammen. Es gab dann tatsächlich auch schwierige Zeiten mit diesem Mann, aber das hätte mit einem Mann, der jünger war, ebenso passieren können. Die Trennungsgründe waren keine Frage des Alters gewesen.

Bereut habe ich mein damaliges Verhalten, mich gegen die Meinung meiner Mutter zu stellen, dagegen nicht. Ich bin überzeugt davon, dass man eher bereut, was man nicht versucht oder getan hat, als zu bereuen, dass man in diesem oder jenem Moment falsche Entscheidungen getroffen hat, die möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt Schmerz verursachen.

Die Entscheidung, ob du dich gegen die Wünsche deiner Eltern stellst, kann dir letztlich keiner abnehmen. Die Frage, die dir auch keiner beantworten kann, ob deine Eltern tatsächlich nur gegen einen Auszug zu diesem Mann sind oder ob es nur eine "Ausrede" ist, weil sie dich grundsätzlich noch nicht gehen lassen wollen. Und der nächste Punkt, wann du ihrer Meinung nach ausziehen dürftest....

Ich wünsche dir auf alle Fälle alles gute bei der Entscheidung, die du jetzt triffst.

Antwort
von Remmelken, 10

Du bist volljährig, damit besteht kein Aufenthaltsbesimmungsrecht deiner Eltern über dich mehr. Du kannst ohne die Erlaubnis einer Eltern heiraten, Pornofilme drehen, ins Ausland ziehen, dir ein Tattoo stechen lassen und halt eben auch von Zuhause ausziehen.

Antwort
von XC600, 17

warum diskutierst du denn mit ihr großartig darüber ob du darfst oder nicht darfst , sie es erlaubt oder nicht oder was weiß ich ..... wenn du fest entschlossen bist dann mache Nägel mit Köpfen , pack deine Sachen zusammen , bestell einen Transporter (falls du eigene Möbel hast die du mitnehmen willst) und dann sag deine Mutter tschüß und fertig ......... wenn sie sauer ist dann lass sie , das legt sich schon wieder ...... manche Mütter/Eltern können einfach nicht loslassen und haben immer wieder irgendwelche Argumente warum das erwachsene "Kind" doch besser noch zu Hause bleiben sollte ............. aber du bist erwachsen und entscheidest selbst wo du wohnen möchtest , damit muß sie sich abfinden auch wenn es ihr nicht so zusagt wo du hinziehst .....das ist ihr eigenes Problem , nicht deins ........... und ich weiß wovon ich rede , habe selbst zwei erwachsene Töchter die sehr jung das Elternhaus verlassen haben ;) ;)

Antwort
von KKatalka, 22

Du musst deine Eltern nicht überzeugen
.. du Bist alt genug um eigene entscheidungen zu treffen.

Die Argumente deiner Eltern finde ich Unlogisch. Frag sie mal ob du mit 40 immer noch an ihrem Tisch sitzen sollst?

Und wenn sie wieder kommen von wegen Auswandern dann Antworte einfach mit, "wenn das euer wunsch ist, möchte ich euch nicht im Weg stehen" ..

Antwort
von Minnarina, 31

Genau du bist schon über 18, also Volljährig. Mach deiner Mutter weis, dass du sowieso irgendwann ausziehen wirst und sie doch bestimmt will, das du glücklich bist. Ich wünsche dir alles Gute schon mal im voraus falz es klappt. ;) :)

Antwort
von gnarr, 23

wenn du meinst, dass alles stimmt und das geld genügt (ausbildungsgeld plus kindergeld) dann wage den schritt und zieh aus. möbel kannst du ja von deinem ersparten kaufen und wenn deine mutti ausziehen will, dann ist doch jetzt die beste gelegenheit dafür: du bist erwachsen, in ausbildung, versorgt, dann selbständig in deiner wohnung und alt genug auf dich selbst zu achten.

in deinem alter haben meine altvorderen geheiratet und meine mum war im 7. monat schwanger an dem tag der hochzeit. die meisten haben in dem alter geheiratet und kinder bekommen. ich war ein jahr älter als du als ich ins ausland ging und 1,5 jahre älter als mein erstes kind auf die welt kam. von daher trau dich und geh den schritt den du für richtig hältst. deine eltern gewöhnen sich daran.

Antwort
von SpyderHD, 40

Du bist fast 20. Mach es einfach. Umso länger du bleibst umso schwieriger wird es für deine Mutter. Spring ins "Kalte Wasser" bzw lass sie springen. Glaub mir das wird sich dann legen. Ich wünsche dir viel Glück für die Zukunft.

Antwort
von beangato, 20

Pack Deine Sachen und zieh um. Du musst gar nicht fragen. Und deine Mutter muss es auch nicht erlauben.

Deine Mutter scheint nicht loslassen zu können. Sag ihr, dass Du nicht aus der Welt bist, sondern nur woanders wohnst.

Und sag Deinem Freund: Der Klügere gibt nach.


Antwort
von NordischeWolke, 35

Du bist über 18, du kannst wohnen wo du willst. Also pack dein Taschen und ab dafür. 

Antwort
von Pucky99, 39

Ich würde da gar nichts machen. Außer ihr vielleicht eine Zeitschrift übers Auswandern hinknallen und sagen "Viel Spaß". Du bist alt genug über dein Leben selber zu entscheiden.


Antwort
von preacster, 42

"du bist zu jung er ist zu alt" wie alt ist er denn? im grunde kannst du ja machen was du willst, mit 19 bist du ja eigentlich erwachsen

Kommentar von Jokeyy ,

Er ist 35, aber wie gesagt , es passt einfach alles.
Natürlich kann ich machen was ich will, ich möchte es mir aber ungern mit meinen Eltern verscherzen. 

Kommentar von preacster ,

So spontan wäre mir der Altersunterschied auch gerade zu krass.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten