Frage von BeautyDogii, 85

Eltern kümmern sich kaum um mich?

Hallo... Ich habe ein Problem :( Ich habe das Gefühl, dass meine Eltern mich kaum beachten, sie interessieren sich nicht für mein Leben, was in der Schule gerade so los ist u.ä Meine Mutter arbeitet in der Woche meistens immer von morgens bis spät abends (21:00 Uhr) ich sehe sie meistens kaum. Und wenn sie dann doch mal früher zuhause ist betrinkt sie sich und ich kann nichts mit ihr den rest des Abends machen. Mein Vater arbeitet in der Woche meist bis um 5. Nur am Samstag bringt er mich zum reiten etc. am Sonntag ist er dann auch meist nicht nüchtern. Heißt also ich bin sehr oft allein. Ich hasse es am meisten wenn meine Eltern betrunken sind , dann kann ich sie einfach nicht mehr ansehen. Ich muss mich sogar selbst um meine Impfungen kümmern, denn meine Mutter denkt da so gut wie nie dran und findet es Zeitverschwendung zum Arzt zu gehen. Ich halte das ganze einfach nicht mehr aus !! Hat jemand einen Rat ? Und bitte kommt nicht mit "rede mit deinen Eltern darüber" das habe ich schon so oft versucht, sie sagten mir auch es wird alles gut, nur wurde es nicht und ich fühle mich bei Ihnen einfach nicht mehr aufgehoben wenn sie soviel trinken 😔

Antwort
von autmsen, 20

Nein, da nutzt reden nicht. 

https://www.nummergegenkummer.de/

Hier findest Du kompetente Ansprechpartner. 

Nein. Jugendamt ist hier nicht der Ansprechpartner der Wahl. Denn Du schilderst Eltern als Alkoholiker. Das ist eine schwere Erkrankung. Eine Erkrankung, bei der jede Rücksichtnahme zur Verschlimmerung führt. 

Hier ist für Dich Ansprechpartner die nächste Beratungsstelle der Landesstelle für Suchtgefahren. Schaue online nach, wo diese ist. Gehe da hin. Lasse Dich da beraten. Wenn sie einen Kurs für Dich anbieten, nehme an ihm teil. Frage nach Selbsthilfegruppen für Kinder von Alkoholikern. Da gehe regelmäßig hin. Das Blaue Kreuz ist seit vielen Jahren im Bereich Kinder von Alkoholikern aktiv mit Fachmenschen tätig. 

Es wird nicht gerade einfach für Dich. Deshalb suche auch das regelmäßige Gespräch mit einer Lehrkraft Deines Vertrauens. 

Alkoholismus gehört zu den Suchterkrankungen. Bei diesen ist keine Hilfe erfolgreich, wenn keine Einsicht besteht und keine Bereitschaft. Einsicht und Bereitschaft können nur dann entstehen, wenn sich die Erkrankten vor der existentiellen Wahl sehen entweder ihre Suchterkrankung zum Stillstand zu bringen oder ihr Leben zu verlieren. 

Antwort
von Thegal, 47

Deine Eltern haben offensichtlich ein Alkoholproblem. Hast du irgendwelche Verwandten(Tante, Onkel, Oma, Opa) wenn ja rede mit ihnen. Schilder ihnen die Situation und dass es so nicht weiter gehen kann. Ich hoffe dass es eine Phase ist und kein Dauerzustand aber in ein paar Jahren kannst du dir dein eigenes Leben aufbauen

Antwort
von Piadora, 25

Ruf mal bei den Leuten von der Nummer gegen Kummer an 116 111, 24 h und kostenlos aus jedem Netz in Deutschland, auch im Internet. Die können Dir bestimmt hilfreiche Ratschläge geben. Gib nicht auf, alles wird gut. Hör was die sagen und dann setze es um. 

Deine Eltern haben echt ein Problem. Das müssen sie aber selbst lösen, wenn sie denn wollen. 

Es ist gut, dass Du Dir Rat und Hilfe suchst. Ich wünsche Dir alles Gute+

Kommentar von BeautyDogii ,

Vielen Dank , ich werde dort anrufen und hoffe das es wieder gut wird :(

Kommentar von Piadora ,

Ich wünsche es Dir sehr ♥

Antwort
von Max1m1l1an, 21

Hi,

ich bin grad durch Zufall auf deine Frage gestoßen - ich spreche dir mein Mitleid aus... :(

Nachdem, was ich gelesen habe, kann ich dein Problem völlig nachvollziehen. Ich glaube, dass du deinen Eltern durch geschickter Art und Weise das Gefühl vermitteln musst, dass sie sich gar nicht um dich kümmern. Das Ziel ist es, deine Eltern auf die Umstände aufmerksam zu machen und sie nachdenklich über ihr eigenes Verhalten machen zu lassen. Vielleicht kannst du sie auch mal so richtig anschreien und emotional auf sie einreden, wenn sie mal nüchtern sind, sodass sie beeinflusst werden...

Natürlich ist es nur ein Tipp für deine verzwickte Situation.

Du könntest die ganze Sache auch an der Wurzel packen und über die Veranlassung zum Trinken mit deinen Eltern reden. Du musst sie wachrütteln, Beispiele zu bessern Verhältnissen in anderen Familien nennen. Deine Wut ist größer als die Lust zum Trinken bei deinen Eltern!!!

Also mach was aus dir, du hilfst auch deinen Eltern (und Geschwistern) dabei, ein besseres Verhältnis untereinander aufzubauen.

LG, Maxi

Antwort
von FalscherDemon, 40

Sprich mit dem Jugendamt oder Verwandten. Wenn du dich dort wirklich nicht mehr wohlfühlst, gibt es immer ne Lösung.

Antwort
von TimeIsMyMoney, 27

Du solltest zum Jugendamt oder zu einer andern Hilfseinrichtung die sich mit diesem Tha befasst gehen oder dich an diese wenden. Deine Eltern verletzen eindeutig ihre Aufsichtspflicht!

Antwort
von chrissilkan, 33

Nummer gegen kummer und Jugendamt !

Kommentar von AriZona04 ,

Richtig!

Antwort
von jungeohnenamen, 23

Sprich einvach mit waren worten mit den und schrei auch und sag ihnen auch ihr passt nicht auf und es ist nicht besser geworden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten