Frage von extraandre, 109

Eltern in Krankenhaus mitnehmen?

Hallo,

ich, m21, muss demnächst zu einer Sprechstunde ins Krankenhaus, wo dann eine Operation (nicht-routine aber auch nicht allzuschwer) konkret geplant wird.

Nun frage ich mich: Ein Elternteil mitnehmen oder nicht? Einerseits ist es angenehm, jemanden mit zu haben, der vielleicht anders denkt - und auch an anderes denkt - andererseits ist es vielleicht peinlich? Was meint ihr?

Antwort
von Rollerfreake, 58
Nimm jemanden mit

Du solltest jemanden mitnehmen, da fühlt man sich gleich sicherer. Falls du dich kurzfristig anders entscheiden solltest, können deine Eltern immer noch im Flur warten. 

Antwort
von Nordseefan, 17
Nimm jemanden mit

Viele haben jemanden an ihrer Seite: Die Ehemänner ihre Frauen, die etewas jüngern Freund oder Freundin. Kinder und Jugendliche die Eltern.

Warum sollte ein 21jähriger so was alleine durchstehen?

Antwort
von jule1502, 41
Nimm jemanden mit

Warum sollte es dir peinlich sein jemanden mitzunehmen ? Die meisten Leute in dem Krankenhaus siehst du nach der Behandlung eh nie wieder und wenn du dich besser mir Begleitung fühlst dann mach das auch :)

Antwort
von LotteMotte50, 17
Nimm jemanden mit

du bist zwar Volljährig aber ich muss dir sagen das ich selbst als Erwachsener gerne jemanden dabei habe, es klappt natürlich ganz selten weil meine Tochter eine eigene Familie hat aber irgendwie trotzdem schön wenn sie dabei ist

Antwort
von jovetodimama, 20
Nimm jemanden mit

Nimm ruhig jemanden mit, dann ist es nicht so langweilig und evtl. gibt es auch Fragen, die Du vergisst zu stellen, die Dein Elternteil stellt.

Antwort
von Welfenfee, 48
Nimm jemanden mit

Ich glaube schon, dass das von Vorteil wäre, denn vielleicht verstehst Du Etwas nicht richtig oder vergisst Etwas zu fragen. Und man braucht seine Eltern immer und das sollte Dir nun ganz gewiss nicht peinlich sein.

Antwort
von Barbdoc, 24

Wenn du das Bedürfnis hast, jemanden mitzunehmen, nimm jemanden mit.

Antwort
von Jochen2, 35
Geh alleine

Ich würde alleine gehen.  Du bist ja schon 21. Das wird sonst peinlich.

Kommentar von jovetodimama ,

Warum sollte das peinlich sein? Vor wem denn? Vor den Ärzten bestimmt nicht!

Antwort
von beangato, 31
Geh alleine

Na ja - ich bin mit 23 ganz allein zur Entbindung gegangen. Du bist erwachsen, also brauchst Du niemanden mehr, der auf Dich aufpasst.

Kommentar von jovetodimama ,

Da geht es nicht darum, dass jemand "aufpasst", sondern darum, dass es erstens während der Wartezeit kurzweiliger ist, nicht alleine zu warten, zweitens während der Beratung vier Ohren mehr hören als nur zwei, und drittens zwei Köpfen mehr Fragen einfallen als nur einem.

Zur Entbindung würde ich auch alleine gehen, da ist es einem ja nicht langweilig und da gibt´s auch nichts zu fragen, sondern eher zu arbeiten...

Kommentar von beangato ,

Mag alles sein - nur, WANN soll den dann der FG anfangen, selbständig zu entscheiden?

Ich nenne das übetrieben.

Antwort
von Lemmy73, 33
Nimm jemanden mit

Dir wird dort viel Erklärt, es ist gut noch jemanden dabeizuhaben dem vielleicht noch Fragen einfallen. Peinlich muß da nix sein, sind doch deine Eltern, die kennen dich doch ;)

Antwort
von WizzardDev, 48

Wie alt bist du?

Kommentar von beangato ,

Liest Du eigentlich den Fragetext?

Antwort
von Apfel4242, 47
Nimm jemanden mit

Peinlich? Du bist 21 und nicht 14

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community