Eltern hassen mich weil ich ins Ausland gehe - was tun?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo Minimilk!

Am 01.09. ziehe ich nach Spanien und fange ein neues Leben an.

Bah - das ist ja schon gaaaanz bald!
Da bist du wahrscheinlich generell schon ganz schön durch den Wind... ;-)))

Ich habe eine neue Liebe und eine neue Chance gefunden. 

Freut mich für dich!
Und ja, wie du schon sagst, vorab weiß man ja nicht, wie lange alles nach eigenen Vorstellungen laufen wird.
Aber dann dürfte man ja gar nix mehr machen / angreifen.
Probleme und Herausforderungen wirst du so oder so bekommen, ob du nun hier bleibst oder gehst.....  die haben wir ja immer mit im Gepäck......  ;-)))

Doch meine Eltern können und wollen sich damit nicht abfinden. 

Ja, das ist sicherlich sehr hart für sie und sie wollten dich für sich selbst einvernehmen.
Aber du hast ein Recht auf Eigenständigkeit, Freiheit ......

Ist schon richtig, dass du dich verabschiedest, aber wenn es zu heftig vor Ort wird, solltest du den Aufenthalt dafür unauffällig abkürzen.....

Nun spüre ich das mich meine Eltern regelrecht dafür "hassen" das ich sie im Stich lasse

Ach, Hass ist das nicht. Also das glaube ich nicht.
Ist viel mehr Panik, Schock, Unglaube, Angst und Trauer.
Alles haben sich deine Eltern ganz anders vorgestellt. Unbedingt wollten sie dich in ihrem Leben haben, aber auch aus sehr egoistischen Gründen, das geht eben nicht. Das kannst du dir gleich für dich merken: prüfe deine Motivationen zu etwas .....  ;-))))

Denkt man ein Extrem, erscheint oft das Gegenteil davon, recht hartnäckig noch dazu.....  ;-)

Sie meinen mit im "Stich" lassen damit wenn sie im Alter krank werden das ich sie dann nicht pflegen kann. 

Naja, wenigstens sind sie ehrlich. Es geht ihnen also nicht wirklich um dich, sondern um ihre Versorgung im Alter.
Aber geh, dafür gibt es doch so viel schöne und gute Möglichkeiten heutzutage. Müssen sie eben kreativ und mutig sein.
Aber so etwas soll man nicht von jemanden abhängig machen.
Wolltest du von jemanden gepflegt werden, der das nicht tun will?

Weiter gehe ich stark davon aus, dass dich selbst auch Schuldgefühle plagen.
Ein bisschen denkst du selbst auch, dass du sie im Stich lässt.
Also ich glaube, dass du ein zu großes Pflichtbewusstsein gegenüber deinen Eltern hast. Das tut beiden Seiten sicherlich nicht gut, bringt nur Ungutes....

Akzeptiere dich selbst mit all deinen Wünschen und Bedürfnissen und deiner Abenteuerlust.
Mach dich frei, indem du anders, bejahender über dein Vorhaben denkst.

Also ich glaube ja, dass dir der Abstand von allen und allem mal so richtig gut tun wird.
Klar, in Spanien dann wirst du Erfolge und Niederlagen haben, so, wie überall. Das ist ja der Rhythmus des Lebens uns all dies zeigt uns ja schon mal, wo unser Weg entlang geht.
Sag selbst noch stärker JA dazu.

Eigentlich könnten deine Eltern das ja super nutzen, um Urlaub in Spanien zu machen und dich zu besuchen.
Aber ich gehe jetzt schon davon aus, dass du darauf nicht sonderlich erpicht sein wirst, denn wenn du da drüben mal Abstand hast, wirst du ihn sehr genießen - hoffentlich dann ohne Schuldgefühle.

Wenn du es dir doch nur noch intensiver erlauben könntest.....
Vielleicht bekommst du das ja bald Schritt für Schritt noch besser hin.

Deine Eltern müssen für ihr Schicksal schon auch selbst die Verantwortung übernehmen und nicht einfach alles auf dich abladen.... das tut man nicht.

Kein Mensch ist hier auf Erden, um für jemand anderen da zu sein, außer auf freiwilliger Basis.

Hey - ich wünsch dir von Herzen alles, alles Gute.....  :-)))))
Ist ne besondere Herausforderung für dich alles, aber du wirst das meistern!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dein eigenes Leben leben, egal was deine Eltern denken. Irgendwann muss man die Kinder loslassen! Gehe deinen Weg, wenn du glaubst dein Glück woanders zu finden und bleibe mit deinen Eltern in Kontakt. Ihr könnt euch ja auch besuchen und es gibt ja noch das Telefon oder Handy um miteinander zu telefonieren.
Falls deine Eltern im Alter krank werden sollten, findet sich immer eine Lösung. Es gibt so viele Pflegekräfte die Arbeit suchen.
Ich würde nie von meinen Kindern verlangen mich zu pflegen. Das ist ein Knochenjob und kann über Jahre dauern. Dann würde ich ihnen diese Lebensjahre stehlen! Sich um die Eltern kümmern, finde ich ok.
Wünsche dir einen guten Neuanfang in Spanien und alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt ist es ja schon ein paar Tage her.

Zu Eltern und Familie kann ich nur sagen, Eltern und familie hat man, Freunde sucht man sich. Die meisten Familien verhindern den Erfolg ihrer Kinder aufgrund unnoetiger Aengste: Das kannst du nicht, das schaffst du nicht. Gute Freunde unterstuetzen Dich, Du kannst es. Meist ist bei den eltern die Angst vor dem Kontrollverlust; sie koennen nicht loslassen Muetter sind oft die schlimmsten Gluckken, genau das faslche was man machen kann.

Ich habe mich nach viel Aerger erst mit 35 voellig von meinen Eltern getrennt, (nicht falsch verstehen, war bereits seit 19 Lebensjahr ausgezogen und wirtschaftlich auf eigenen Beinen) da der negative Einfluss trotz meiner eigenen familieaeren und beruflichen Erfolge nicht nachgelassen hat.

Hoffe aber Du hast Dich fuer Spanien gut vorbereitet und die richtige Region ausgewaehlt. Sollte Dein neuer Partner ein Spanier sein  wuensche ich Dir viel Kraft, Deine Selbstaendigkeit ihm gegenueber zu behalten. Ich hoffe Du bist nicht in seine Wohnung zu den Eltern gezogen sndern ihr habt eine neue gemeisname Wohnung bezogen.

Ich sage das so deutlich weil ich seit Jahren in Spanien lebe und die Kultur und den immer noch weit verbreiteten Machismo recht gut kenne.

Berichte doch einfach mal, wie es geht, und nutze die Zeit selbstaendig auf eigenen Fuessen zu stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird Zeit, dass du dein eigenes Leben führst. Aus eigener Erfahrung (und ich habe das Gleiche damals gemacht) kann ich dir sagen, dass am Ende deine Eltern froh sind, wenn es dir gut geht. Sag ihnen doch, dass das ein neuer Lebensabschnitt ist. Es ist nicht so wie früher, wo man die Möbel in Kisten packt und per Schiff 8 Wochen unterwegs ist und sich dann nur noch per Brief meldet. Es gibt Skype, Facebook und was auch immer. Sollte was sein, kannst du jederzeit einen Flug buchen und bist in 3 Stunden bei Ihnen. Ebenso kann es ja auch sein, dass du es dir mal anders überlegst, ja praktisch sogar (was nicht selten vorkommt), dass sie letztendlich auch in Spanien leben. Alles schon gesehen. Nur das solltest du ihnen nicht erzählen, während sie "trotzig" sind. Eher dass du eben jetzt erst mal weg bist und falls was ist, jederzeit kommen kannst. Jetzt ist für sie eben noch die Phase, wo sie dich umstimmen bzw. manipulieren können. Später legt sich das automatisch.

Davon abgesehen, sieh zu, dass du etwas finanziellen Rückhalt hast, also Reserven mitnimmst und wenn es auch beim 1. Mal nicht klappt, dann eben beim 2. Mal. In Spanien musst du zunächst flexibler sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. So wie kleine Kinder quängeln, wenn sich etwas nicht entsprechend ihren Wünschen entwickelt, kann es bei Erwachsenen, in diesem Fall Deinen Eltern, genauso sein.

Aber mal im Ernst: Nur weil man in ein anderes Land zieht, ist man noch lange nicht aus der Welt. Den Kontakt kann man trotzdem im Internet oder auch im Telefonzeitalter bzw. sogar seitdem es die Post gibt, beibehalten. Außerdem ist es bei vielen so, auch wo Verwandte in relativer Nähe wohnen, dass die älteren Verwandten in Pflege sind (die nicht durch die Angehörigen, sondern durch Fachpersonal durchgeführt wird). Von im Stich lassen kann also keine Rede sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist dein leben und nicht das deiner Eltern. Wenn du es machen willst dann mach es auch. Du bist nicht dafür da dich immer nur um deine Eltern zu Kummer. Auch Wenn sie alt werden kannst du nicht alles für sie machen. Das hört sich ja so an als ob sie dich nur bekommen haben damit du dich rund um die Uhr um sie kümmern sollst. Außerdem können sie dich ja trotzdem besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es für das Richtige hälst, geh nach Spanien. Du bist ja nicht ausschließlich dazu geboren worden deine Eltern zu pflegen, wenn sie alt sind :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ja hier schon fast 3000 Fragen gestellt und insofern kennt man ja als aktiver User schon ein bisschen Deine Situation.. Mir bleibt da nur noch eines zu sagen:

Ich freu mich für Dich, genieße Dein Leben, entscheide Dich aktiv für Deine Freude darin!

Sollen die Eltern hinten rumnörgeln. Es ist selbstverständlich nicht Deine Pflicht, für ihre Ängste und Vorstellungen auf ein ausgefülltes Leben zu verzichten.

Alles Gute, Tailor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das müssen Sie für sich selbst entscheiden. Ihre Eltern müssen es eben akzeptieren, das sie ihr eigenes Leben haben. Natürlich kann man auch die Eltern verstehen, die sorgen sind dann immer da.
Meine Eltern leben auf einen anderen Kontinent, sie sind auch nicht begeistert davon dass ich 7.746,0km entfernt lebe, es ist aber eben so...))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasse dich von niemandem erpressen, weder von deinen Eltern, von deinen Geschwistern oder von deinen Freunden. Es ist moeglich, dass ein vollstaendiger Bruch zu deinen Eltern und deiner Familie stattfindet. Unter Umstaenden musst du auch rechnen, ganz "verstossen" zu werden. Es ist auch moeglich, dass du in Spanien scheiterst, sei es arbeitsbedingt oder was die Liebe angeht. Scheue dich nicht auch "minderwertige" Arbeit anzunehmen und versuche dich nicht, in irgendein Abhaengigkeitsverhaeltnis zu begeben, nach dem Motto, mein Freund sorgt fuer meinen Lebensunterhalt.....Ich wuensche dir viel Glueck und immer die Kraft, nachdem du auf die "Schnauze" gefallen bist, wieder aufzustehen und nach vorne zu blicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, natürlich hast du das Recht auf ein eigenes glückliches Leben.

Und deine Eltern hassen dich nicht, sie sind einfach traurig das du so weit weg gehst. Du wirst halt immer ihr "Kind" bleiben, das man bei sich in der Nähe haben will.

Spanien ist ja nicht aus der Welt. Mit dem Flugzeug ist man in ein paar Stunden da. Mit dem Auto von Flensburg nach Berchtesgaden dauert es länger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Minimik,

Du schreibst, Deine Eltern befürchten, daß Du sie im Stich lässt, wenn sie im Alter krank werden. Daraus schließe ich, daß sie derzeit gesund sind und keine Hilfe benötigen.

Du kannst deshalb beruhigt fahren und Dir deinen Lebenstraum erfüllen.

Wer weiß, was Die Zukunft bringt, aber jetzt bist Du selbst noch jung genug und kannst Dich ausprobieren.

Außerdem können Deine Eltern auch unabhängig davon nicht erwarten, daß  Du sie im Alter pflegst. Da Du selbst (noch) keine Kinder hast, musst Du Dich auch selbst um Deine materielle Versorgung im Ruhestand kümmern, und die geht vor. 

Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Start in Spanien, so eine Chance bekommst Du nicht jeden Tag. Nutze sie!

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schrecklich solche Eltern , nein , verzichte nicht , geh deinen Weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziehe auf jeden fall dorthin. Ist ja auch nicht so weit. Aber nutze diese Gelegenheit auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?