ELTERN HARTZ 4 - BAFÖG KINDERGELD?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dein Kindergeld ist vorrangig dein Einkommen und wird auch vorrangig auf deinen Bedarf angerechnet,es darf erst zum Einkommen deines Vaters werden,wenn du es durch zu hohes anrechenbares Einkommen nicht mehr bzw.nur noch teilweise zur eigenen Bedarfsdeckung benötigst !

Es kommt also darauf an wie alt du bist,wie viel Bafög - du bekommst bzw.welcher Teil als anrechenbar auf deinen Bedarf angerechnet werden darf ( weil du darauf 20 % Freibetrag hast ) ob du außer dem Bafög - und Kindergeld noch andere Einkommen hast ( wenn ja welche und evtl.wie viel Brutto und Netto ) und wie hoch die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CTape
22.06.2016, 22:28

21, Bafög vollsatz (422 ca.), nebenjob ca 250 euro monat. Der Sohn befindet sich aber doch nicht in einer bedarfsgemeinschaft sondern in einer wohngemeinschaft oder nicht ?

0
Kommentar von CTape
23.06.2016, 19:18

es hat sich schon geklärt, die haben einen fehler gemacht und das kindergeld wird nichtmehr als einkommen des vaters angerechnet sondern des sohnes sodass nichts abgezogen wird

0
Kommentar von CTape
24.06.2016, 17:32

ich bin NICHT in der bedarfsgemeinschaft. Ich könnte auch 50 tausend im monat verdienen, würde trotzdem kindergeld bekommen. Da Ich NICHTS mit eem jobcenter zu tun habe, nur mein Vater. Wie oft denn noch ? Verstehe nicht warum du von anrechenbares einkommen meinerseits spricht wenn ich NICHTS mit dem hartz 4 zu tun habe dass mein Vater erhälz denn Ich erhalte KEIN Hartz 4. Nichts. Kein Cent. da ich nichts damit zu tun habe. Deshalb können die auch mein Kindergeld nicht streichen oder von mir etwas verlangen

0

ja ist es leider

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CTape
22.06.2016, 22:12

Quelle ? Also paragraph ?

0
Kommentar von CTape
22.06.2016, 22:18

Jou nur wohnt der Sohn nicht in einer Bedarfsgemeinschaft mit dem Vater, sondern in einer Wohngemeinschaft. Damit gilt das Kindergeld als Einkommen des Sohnes laut dem Artikel? und darf NICHT angerechnet werden

0
Kommentar von CTape
22.06.2016, 22:27

Ja das amt sieht vieles anders bis man sie auf den boden der tatsachen holt.

0