Frage von jumper121, 197

Eltern haben herausgefunden,dass ich mich ritze was soll ich machen?

Also eine gute freundin von mir hat meiner mum geschrieben, (auf whatsapp) dass ich mich ritze. Meine mum ist gerade noch bei der Arbeit aber sie weiß es schon. Wie soll ich ihr den alles erklären? Wie soll ich mich verhalten? So wie ich meine mum kenne wird sie ganz normal mit mir darüber reden. Also warum ich es mache usw....aber ich habe keine ahnung wie ich mit ihr darüber reden soll. Hab voll angst was soll ich machen? :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Laurena94, 38

Hallo

Ich verstehe wenn du auf deine Freundin böse bist aber denk einmal nach.

Weist du vielleicht war es deiner Freundin auch zu viel. Wenn sie an deiner stelle wäre. Wenn du panische angst um sie hast das sie vielleicht daran stirbt. Du fühlst dich hilflos und schlecht weil nichts was du machst ihr hilft. Du versuchst für sie da zu sein, versuchst sie auftumuntern. Doch du bist nicht genug. Nichts was du tust ist ihr genug. Aber was wenn sie stirbt, deine beste Freundin.  Dann wäre es deine Schuld. Du warst die einzeige die es gewusst hat. Du warst die einzige die es hätte verhindern können. Also triffst du eine schwere Entscheidung. Du musst es jemanden erzählen. Einen erwachsenen. Ihrer Mutter. Und jetzt hast du noch mehr Angst. Angst das sie dir nie mehr verzeiht.  Das du vielleicht gerade die beste Freundschaft zerstört hast die du jeh hattest. Doch das musst du riskieren. Um Ihr das Leben zu retten. Damit sie Hilfe bekommt. Damit sie gesund werden kann. Damit sie ein Glückliches Leben führen kann auch wenn das ohne dich wäre.  

Schau ich hab mich selber geritzt. Ich wollte auch nicht das es jemand erfährt oder einmischt. Ich wollte auch nicht aufhören. Wieso sollte ich auch wenn ich das Gefühl hatte das es mir hilft. Wenn es das einzige was mir gut tat. Und ich hab mich so verraten gefühlt. Hintergangen. Ich habe den Kontakt abgebrochen. Und wofür? Damit ich mich weiter selber weh tun kann? Ja das ist viel besser als eine gute Freundin die eigentlich nur versucht dir zu helfen. 

Später habe ich mich helfen lassen.  Ich habe eine Therapie gemacht. Und dadurch angefangen nachzudenken.  Das ritzen tat mir nicht gut. Es hat mich immer mehr von der Realität entfernt. Hat mich noch tiefer in die Depression gezogen. Doch meine Freundin hatte mir gut getan. Sie War für mich da und wollte mir helfen. Und in Endeffekt.  Vielleicht würde es mich ansonsten jetzt noch schlecht gehen wenn sie nicht gewesen wäre. 

Geh also bitte nicht zu hart mit deiner Freundin um. 

Was das Gespräch mit deiner Mutter angeht. Versuch einfach offen zu sein. Erzähle vielleicht was dich belastet.  Vielleicht bringt es dir was. Was hast du denn auch zu verlieren?

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute 

Antwort
von asjdkfl, 39

Scheint eine gute Freundin zu sein. Und das ist kein Sarkasmus, es ist wirklich so. Dass du dich ritzt weißt darauf hin dass du große Sorgen und Probleme hast. Deine Freundin hat deine Mutter bestimmt nicht darüber informiert damit du Ärger bekommst, sondern damit du mit deiner Mutter ins Gespräch kommst und damit deine Mutter dir helfen kann, mit dem Ritzen aufzuhören und deine Sorgen/Probleme zu klären. Freu dich, dass du so eine gute Freundin hast.

Antwort
von Miramar1234, 100

Du solltest mehr Angst vor der Jugendpsychiatrie haben,als vor Deinen Eltern! Bitte,Du hast ja mit dem Ritzen um Hilfe gerufen,wenn Du es auch nach innen anstatt nach außen "vorgetragen" hast.Deshalb hast Du jetzt die Chance,Deine Gefühle,Mißverständnisse,Frust zu erklären .Vielleicht gibt es schneller Lösungen als Du glaubst.Schweigst Du,wärst verstockt,gar agressiv,ist die Wahrscheinlichkeit nicht klein,das man Dich zum Therapeuten schickt.Mit freundlichen Grüßen! Das ist eine Chance,nutze Sie voll.

Antwort
von Joschi2591, 76

Dazu stehen, dass Du Dich ritzt und darüber nachdenken, warum Du das tust. Und notfalls um Hilfe bitten.

Kein Grund, Angst zu haben. Dir wird schon nicht der Kopf abgerissen, sondern eher versucht, die Gründe mit Dir gemeinsam herauszufinden. Und die Gründe kennst nur Du, und Du solltest offen darüber reden.

Antwort
von Johnbobs, 20

Lass diesen Quatsch in Zukunft einfach sein. Man kann seine Probleme auch anders ablassen anstatt sich selbst zu verletzen.
Denk mal ein paar Jahrzente weiter, was glaubst du wie deine Narben ausschauen wenn du erwachsen bist?

Rede mit deiner Mutter ganz normal darüber und sei ehrlich zu ihr.
Und du solltest dich bei deiner Freundin bedanken, immerhin hat sie den ersten richtigen Schritt gemacht. Respekt für deine Freundin!

Antwort
von frischling15, 76

Hab doch Vertrauen , und rede mit Deiner Mutter über Deine Sorgen und Nöte !

Sie kann Dir helfen !  Nur Mut !

Antwort
von Sunshine0011, 81

Es ist deine Mutter.Rede mit ihr darüber, und sie wird dich verstehen/dir helfen. L.G

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community