Frage von donutpie, 71

Eltern gegen Partner?

Hallo meine Lieben. Ich w 23 habe jemanden kennengelernt (33), jedoch sind meine Eltern strikt gegen ihn und verbieten mir mich mit ihm zu treffen. Ich wohne noch bei meinen Eltern. Sie kommen mit dem Altersunterschied nicht klar. Außerdem hat er ein Kind (jedoch keinen Kontakt weder zur Mutter noch zum Kind). Außerdem befinde ich mich mitten im Studium. Ich bin total verzweifelt. Ich will hinter ihm stehen und für uns kämpfen jedoch befürchte ich, dass wenn die Situation bei mir zu Hause eskalieren sollte, ich erst recht mein Studium versemmel. Was soll ich tun?

Antwort
von Minyal, 18

Welche Zukunftsabsichten hegt dein Freund? Hat er eventuell eine Wohnung, bei der du zur Not einziehen könntest, wenn der Streit eskaliert? Eine kleine Wohnung könntest du zur Not selbst stemmen, sofern du zusätzlich einen Midijob hast. Klappen würde das Studium mit Nebenjob. Es kommt halt drauf an, ob du Bafög bekommst, welches Studium du hast etc. Es gibt Studiengänge, wo Bücher (immer neuste Auflage), Repetitorien, Studiengebühren etc. schon sehr viel Geld verschlingen und es wäre dann schwierig die Wohnung nebenbei zu finanzieren. Zumal man auch noch intensiv lernen und vorbereiten muss. Ich würde dir raten, mal mit deinem Freund über solche Zukunftsaussichten zu sprechen. Davon würde ich es abhängig machen, ob ein Kampf sich mit den Eltern überhaupt lohnt.

Antwort
von pingu72, 22

Sie machen sich Sorgen, typisch für Eltern.... aber verbieten können sie dir nichts. Treffe dich weiter mit ihm und kümmere dich auch um dein Studium, wenn es weiter gut läuft werden sie sehen dass er dich nicht "behindert". Oder du sorgst dafür dass sie ihn kennenlernen und sie dadurch vielleicht ihre Meinung ändern. Auszuziehen wäre auch eine Maßnahme. ...

Antwort
von AriZona04, 19

Dich woanders mit ihm treffen. Verbieten können Deine Eltern Dir Deine Liebe nicht, denn Du bist längst volljährig! Dann bist Du eben nur gaaanz wenig Zeit bei Deinen Eltern - das haben sie sich selbst zuzuschreiben. Wer seinen Kindern den Partner verbietet, schneidet sich selbst ins eigene Fleisch ;-) Das müssen sie erkennen.

Antwort
von Nordseefan, 11

WEnn ihr beide 10 Jahre jünger wärt, dann hätte ich damit auch ein Problem.

aber ihr seid beide Erwachsen. Deswegen können dir deine Eltern gar nichts mehr verbieten. Auch dann nicht wenn du zu Hause wohnst. Das einzige was sie dürfen ist, ihn nicht reinzulassen, denn sie haben Hausrecht.

10 Jahre sind zwar viel, aber noch vertretbar.

Antwort
von amrita1, 13

Deine Eltern können dir nicht verbieten ihn zu treffen, allerdings haben sie das Hausrecht, deshalb wirst du ihn wohl nicht bei dir zu hause treffen können. Wenn dut einen ganz normalen Mietvertrag über deine Wohnräume hast, sieht das schon anders aus.

Du könntest dich an eine Beratungsstelle an der Uni wenden, dort wird man dir wahrscheinlich weiter helfen können.

Antwort
von Ree83, 11

Du solltest dir mit 23 nichts mehr von deinen Eltern verbieten lassen...auch wenn du vielleicht noch von ihnen abhängig bist. Scheint nicht du hast das Problem, deine Eltern haben eins weil sie ihr Kind nicht "gehen" lassen möchten. Wenn sie merken, dass du es ernst meinst und sie dich wirklich lieben, dann werden sie dich weiter unterstützen und nicht fallen lassen.
Und wenn sie dich fallen lassen, dann weisst du ja wo du dran bist.
Kann die Sorgen deiner Eltern ja schon verstehen, aber irgendwo ist mit Ratschlägen und Einmischerei halt mal gut, grade wenn man Erwachsen ist.

Antwort
von DerDudude, 13

Leben in die eigenen Hände nehmen und ausziehen.

Entweder du hast Anspruch auf Bafög oder kannst deine Eltern auf Unterhalt verklagen.

Nebenbei noch als Aushilfe jobben und du kannst dir das Studium leisten.

Anstrengend, aber mit 23 sollte es ja nicht mehr allzu weit bis zum Ende sein.

--

--

Ich persönlich würde mir mit 23 beim besten Willen nicht mehr von meinen Eltern vorschreiben lassen, mit wem ich was zu tun habe. Sie könnten mir bestenfalls einen gut gemeinten Rat geben, aber die Entscheidung läge definitiv bei mir.

Antwort
von mondfaenger, 12

Du bist 23 Jahre alt und mußt dir in dieser Hinsicht überhaupt nicht reinreden lassen. Wenn deine Eltern nicht aufhören, sich einzumischen, dann ziehe aus! Schließlich bist du alt genug!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten