Frage von thxsgxrl, 67

Eltern gegen Kastration?

Hallo liebe Community!:)
Ich hab leider ein sehr großes Problem. Ich will meine beiden Widder kastrieren lassen. Nur meine Eltern sind dagegen. Könnt ihr mir kurz sagen ob sie wirklich stimmen?
•Es ist gefährlich sie können dabei sterben
•Sie sind zu alt dafür
•Sie vertragen sich nicht mehr
(Ich will sie vergesellschaften)
•Sie leiden darunter
•Es wird gefährlich weil es ungewohnt für sie sein wird wenn sie keine Hormone "mehr haben"
(Tut mir leid ich weiß nicht wie ich das formulieren soll)
Ich möchte meinen Eltern beweisen das kastrieren etwas gutes ist:)
Ich hab nämlich gehört dass das Tierquälerei sein soll und davon halte ich nicht viel.
Nur zur Info:
Meine beiden Widder sind 1 Jahr alt
Es sind Brüder
Ich musste sie trennen da es zu heftig wurde mit dem beißen.
Danke für jede Antwort :)

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 26

Hi,

sehr schön das Du Deinen Kaninchen ein schönes leben bieten willst, was auch mit einer kastration beider Kaninchen anfängt!
Und mal wieder  das Problem der nicht-informieren sich querstellenden Eltern... -.-

  1. Kaninchen-Männchen sterben nicht an einer Kastration! Eine Gefahr besteht nur, wenn der Tierarzt einen Fehler macht, die Kaninchen enorm schlecht gehalten /ernährt wurden oder die Kleinen eh schon in einem schlechten Gesundheitszustand sind.
    Nur Weibchenkastrationen sind sehr riskant, weil da die Bauchhöhle geöffnet wird! Aber das passiert bei Männchen nicht und ist ein Routineeingriff^^
    Wenn man die Wahl zwischen einem lebenslangen quälerischen Leben, und einer Kastration wo die Sterberate bei vlt. mal 1% liegt: für was sollte man sich da denn logischerweise entscheiden? Genau, für das Wohl der Kaninchen, für eine Kastration... ;)
  2. Mit einem Jahr sind sie noch lange nicht zu alt für eine Kastration! Man kann Kaninchen auch problemlos noch mit 9-10 Jahren kastrieren lassen.
  3. Natürlich wird es ungewohnt sein für die beiden! Aber das wäre sehr gut! Denn sie werden ruhiger und friedlicher, weil sie nicht mehr den enormen Druck haben sich vermehren zu müssen und andere Männchen bis aufs Blut bekämpfen zu müssen um sie zu verjagen!

Du MUSST Deine Eltern davon überzeugen, das die beiden sich NUR verstehen werden, wenn sie beide kastriert werden! So wie es jetzt ist, kannst Du sie nur getrennt halten, was Tierquälerei ist weil sie:
a.) Artgenossen brauchen!!
b.) unter ihrem Vermehrungstrieb leiden
c.) sie aggressiver sind (das richtet sich gegen Artgenossen, den Menschen, Einrichtungsgegenstände)

Also versuche alles sie zu überzeugen! Wenn Du es nicht schaffst, dann bleibt Dir nur die Wahl zwischen:

  • abgeben, logischerweise in eine artgerechte Haltung wo sie auch kastriert werden, oder
  • die beiden bis an ihr Lebensende (was bei Einzelhaltung und unkastriert-sein meist nicht sehr lange ist) zu quälen, was Du ihnen ja bestimmt nicht antun willst...

Wäre es möglich das sich Deine Eltern zusammen mit Dir mal informieren? Zum Beispiel hier auf gf.net und voralelm auf folgenden Links? Vielleicht verstehen sie besser wie enorm wichtig das ist, wenn sie vertehen, was für Tiere sie Dir da eigentlich geholt haben...

Viel Erfolg!! Ich drück Dir die Däumchen...^^

Kommentar von thxsgxrl ,

Dankeschön!:) ich versuche mein Glück

Antwort
von Jerne79, 12

Tierquälerei ist vor allem die Einzelhaltung unkastrierter Rammler.

Den beiden quellen die Hormone zu den Ohren raus, sie sind nicht vergesellschaftbar, sie haben keine Artgenossen.

All das kannst du mit einer Kastration, die in einem Alter von einem Jahr nun wirklich kein Problem darstellt, beheben.

Allerdings müssen sie nach der Kastration erstmal die noch vorhandenen Hormone abbauen (statt der hier angegebenen 2 Wochen wären 7 Wochen sinnvoller) und vor der Vergesellschaftung auf neutralem (!) Boden sollten sie mindestens zwei Wochen, besser länger absolut getrennt gehalten werden, sich also weder sehen noch hören noch riechen können.

Antwort
von max230, 24

Also ich kenne mich nicht mit Widdern aus aber wenn es schlecht wäre würde dir ein TAdass sagen

Antwort
von MaggieundSue, 29

Eine Frühkastration wäre da angebracht gewesen. Nur werden die zwei sich nach der Kastration mit 1 Jahr auch nicht mehr mögen.

Du hast so oder so ein Problem!

Aber Kastrieren ist schon mal sehr gut! Nur kannst du sie nicht alleine halten.....

Hast du genügend Platz für weitere Kaninchen? Wie leben sie zur Zeit?

Denn eventuell wäre es besser, du suchst ihnen ein neues Kaninchenerfahrenes Zuhause.  

Kommentar von monara1988 ,

Nur werden die zwei sich nach der Kastration mit 1 Jahr auch nicht mehr mögen.

Auch spätkastrierte Männchen kann man problemlos zusammen halten.

Man muss nur eine angemessene Kastrationsfrist einhalten (in dem Fall mind. 2 Wochen) und sie dann korrekt vergesellschaften. Dann werden die sich verstehen... ;)

Kommentar von MaggieundSue ,

ja schon....nur dauert dies manchmal...und es kann auch nicht klappen. Frühkastraten wäre einfacher gewesen ;)

Ich möchte nur wissen, wie sie zur Zeit leben!?

Kommentar von monara1988 ,

Doch das klaptt eigentlich immer^^ Warum auch nicht?

Häufig geht es schief weil die Männchen:

  • ...nach der Kastration zu früh wieder zusammen gesetzt wurden und sie somit keine Zeit hatten von den Hormonen "runter zu kommen" und sich zu vergessen
  • ...weil sie zusammen gesetzt und nicht richtig vergesellschaftet wurden
  • ... weil sie ind er Trennungszeit sich sehen und riechen konnten, was ihre Aggressionen gegeneinder aufrecht erhalten hat.

Aber wenn man mind. eine Frist von 2 Wochen einhält, sich die Tiere in der Zeit weder sehen noch riechen konnten, und man sie korrekt vergesellschafet, dann verstehen die sich; die sind dann wie ganz fremde Kanichen füreinander, was ja sowieso kein Problem ist^^

Aber stimmt, frühkastrieren wäre einfacher und auch schöner für die beiden gewesen! ;)

Kommentar von MaggieundSue ,

Und wenn sie die zwei in ihrem Zimmer in separaten Käfige hält....lassen wirs....will nicht daran denken! 

Kommentar von monara1988 ,

Das würde natürlich nicht klappen, da sie aufgrund des Paltzmangels aggressiv werden würden, und sich weiterhin sehen und riechen würden, und sie somit nie von ihren Aggressionen runter kommen würden -.-

Es ist ein bissl Arbeit Kaninchen komplett getrennt zu halten XD

Kommentar von MaggieundSue ,

Daher mein Tipp, ein neues zuhause für sie suchen ;)

Kommentar von thxsgxrl ,

Um Gottes Willen Nein! Ich halte sie nicht in separaten Käfigen! Sie haben draußen einen großen Stahl und ich nutze den ganzen Garten zum rauslassen:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community