Eltern enttäuscht (Schule)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

du hast ja schon mal eine 4 das ist genügend, aber alles unter einer 5 ist leide schlecht.

Wenn du bereits sagst du schaffst es nicht, dann musst du ermal deine Einstellung ändern, was du brauchst ist Motivation um zu lernen. Du kannst schon einfach dich zum lernen zwingen, wie effektiv das sein wird bezweifle ich. Es gibt sicher etwas was du im leben erreichenw willst. Versuche es als einen grösseren zweck zusehen, du machst es nicht für jemanden um ihn zu beeindrucken, du willst nicht wegen des Geldes halber lernen und auch nicht einfach damit du keinen Anschiss von denen elter bekommst. Meine motivation ist es, dass ich lerne um Menschen zu helfen, die nichts haben und der Umwelt. Man kann auch Menschen helfen und das Geld oder die Anerkennung dahinter sehen, jedoch ist das nicht wirklich Motivierend. Ehre und solcherlei sind nur ein Produkt des Menschen, daher verliert soetwas immer mehr an Wert. Letztenendes musst du sehen wie du dich Motivieren kannst, denn du kennst dich besser als jeder andere.

Das wegen den Medis, du kannst sie nehmen, wenn es aber etwas ist wie wegen ADS/ADHS das du nicht gut lernen kannst oder so, man kann auch lernen ohne Medis gut aus kommen, indem man Strategien hat sich zu konzentrieren. Glaubes mir einfach, ich habe Erfahrung mit dem. Du schaffst das, und lass dich nicht runterziehen weil jemand sagt du schaffst es nicht ohne Medikamenten oder so, deine Eltern tendieren dazu etwas zu übertreiben. Auf jeden Fall war das bei meiner Mutter der Fall, und schau ich habe es dennoch geschafft. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eskel3777
30.07.2016, 19:01

Ps: eine 3 ist genügend und eine 2 ist gut, ich habe oben die Schweizer Wertung geschrieben mein Fehler!

0

Dann rede mal mit deiner Mutter darüber. Vielleicht versteht sie das besser. Aber wenn du so ein schlechtes Zeugnis hast merkt dein Vater dann nicht das du überfordert bist? Was hat er zum Zeugnis gesagt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht bist du einfach kein Typ für Schule. Dein ADS befähigt dich zu außerordentlichen Gedankensprüngen und Kreativität, was durch die Medikamente unterdrückt wird. Lerne deine "Krankheit" zur Stärke zu machen und gut einzusetzen. Da wirst du auch glücklicher als mit ständigem Lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setzt Euch in einer ruhigen Minute zusammen. Bitte Deinen Vater, Dich nicht so unter Druck zu setzen. Das ist nämlich nicht geeignet, Dir das Lernen zu erleichtern.

Qualifizierten Realabschluss

Willst Du denn Studieren? Oder sollst Du? Nicht jeder Mensch muss das Abi haben. Ich habe auch keins und bin trotzdem gut durchs Leben gekommen.

DU bestimmst, was Du aus DEINEM Leben machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was nicht geht, das geht nicht. Unser Sohn hatte seinerzeit auch in der Realschule die Quali nicht geschafft. Danach hat er ein Berufskolleg besucht mit Abschluss Fachhochschulreife. Das wäre doch vielleicht auch das, was du deinem Vater sagen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eskel3777
30.07.2016, 18:46

Danke das du ihm sagst er soll direkt aufgeben, klar geht das, aber sich anzustrengen schadet auch nicht, dazu wird er daraus Erwachsener.

0

Na ja, du hättest nach der neunten Klasse eine Ausbildung beginnen können. Auch wenn es dir vielleicht viele Leute einreden wollen, auch mit HSA kann man einen guten Job bekommen. Aber dafür ist es jetzt leider zu spät.

Wenn du keinen Bock auf Schule mehr hast mach ein FSJ und danach eine Ausbildung.

Vielleicht musst du wirklich in den sauren Apfel beißen und in der zehnten volle Power geben. Dann kannst du dir einen richtig guten Ausbildungsplatz suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?