Frage von xdruu 04.06.2013

Eltern einladen nach Deutschland

  • Antwort von Boinky 04.06.2013
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Waswaswas?

    Ich bin 30 Jahre alt

    Und du hast einen Sohn im heiratsfähigen Alter?

    Irgendwas passt da doch nicht so ganz...

  • Antwort von Bademeisterin 05.06.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du musst eine Verpflichtungserklärung abgeben beim Amt:

    Ausländische Staatsangehörige, die nur mit einem Visum in die Bundesrepublik Deutschland einreisen dürfen, benötigen zur Vorsprache bei der jeweiligen Deutschen Botschaft im Ausland eine Verpflichtigungserklärung, die umgangssprachlich auch als Einladung bezeichnet wird.

    Durch die Abgabe einer Verpflichtungserklärung gemäß § 68 Aufenthaltsgesetz verpflichtet sich ein in Deutschland Lebender gegenüber der Ausländerbebörde, sämtliche eventuell zu leistenden öffentlichen Mittel zu erstatten, die für den Lebensunterhalt des Ausländers einschließlich der Versorgung mit Wohnraum und der Versorgung im Krankheitsfall und bei Pflegebedürftigkeit aufgewendet werden müssen.

    Die Verpflichtigungserklärung erfolgt nach einem bundeseinheitlichen Vordruckmuster. Für die Abgabe einer Verpflichtungserklärung ist neben den Einkünften unter anderem auch ausreichender Wohnraum und die aktuelle Miethöhe nachzuweisen. Für den Eingeladenen empfiehlt sich in der Regel der Abschluss einer Krankenversicherung, soweit keine anderweitige Versorgung im Krankheitsfall besteht. Der Krankenversicherungsschutz ist dabei der Deutschen Auslandsvertretung bei der Beantragung des Visums nachzuweisen.

    Nähere Informationen erhalten Sie bei den Ansprechpartnern des Fachdienstes Personenstand/Ausländerangelegenheiten.

    benötigte Unterlagen: Pass oder Personalausweis des Einladers;Drei letzte Lohn- oder Gehaltsabrechnungen des Einladers;Letzter Einkommensteuerbescheid oder Bescheinigung des Steuerberaters bei Selbständigen;Aktueller Nachweis über Warmmiete;Aktueller Nachweis über monatliche Belastung einschließlich Nebenkosten bei Wohneigentum;Personalien der eingeladenen Person (z.B. Kopie des Passes) Verwaltungsgebühr: 25,00 €

  • Antwort von Marehdi 04.06.2013

    Hallo, ich denke, dass deine Mutter da ein Besuchervisum stellen muss, auch wenn es nur fuer zwei Wochen ist. Dafuer muss sie dann einen Termin in der deutschen Botschaft in Kasachstan machen. Hier der Link, was fuer Papiere sie braucht, steht alles auf der Internetseite der deutschen Auslandsvertretung in Kasachstan. http://www.kasachstan.diplo.de/contentblob/3599310/Daten/3102359/besuchsvisa_mer...

    Die Reisekrankenversicherung kannst du fuer sie abschliessen; ich empfehle dir die Gaesteversicherung der Hanse Merkur. Die kannst du online abschliessen und da ist auch alles mit drin. Die Verpflichtungserklaerung bekommst du in der Auslaenderbehoerde deines Ortes und schickst sie dann an deine Mutter. Alles andere steht eigentlich im obigen Link, also was sie sonst noch so braucht. Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. :)

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!