Frage von JustClose, 168

Eltern beleidigen mich und behaupten Sachen die überhaupt nicht stimmen, was tun?

Ich hatte Sonntag einen rießigen Streit mit meinen Eltern, den es so auch sonst noch nie gegeben hatte.

Es hat damit angefangen, dass mein Stiefvater (der generell auch irgendwas gegen mich hat, da er ständig droht mich zu schlagen, sich über mich lustig macht und immer in mein Zimmer kommt und irgendwelche komischen Sprüche ablässt) in mein Zimmer gekommen ist, als ich gerade Sex mit meinem Freund hatte, und sich dann darüber aufgeregt dass wir immer Sex haben (was nicht mal stimmt) und ich noch nicht schlafen würde, obwohl es erst 20:30 Uhr war und ich 17 Jahre alt bin.

Er ist dann aus meinem Zimmer mit den Worten "Ihr kotzt mich so an" gegangen, und hat sich bei meiner Mutter über mich beschwert. Die kam dann rein und hat gemeint dass alles nur nach meinem Kopf gehen würde und ich alles so zurecht schieben würde wie ich es gerne hätte, nur weil sie der Meinung war dass mein Freund ständig mit bei uns essen würde und wir nie bei ihm wären (obwohl wir nur aller zwei Tage, wenn überhaupt, bei mir zu Hause sind). Mir hat es dann gereicht, und ich habe gesagt dass es mich nervt dass immer alle schlechte Laune haben müssen wenn mein Stiefvater da ist. (Meine Mutti ist immer super drauf wenn er nicht da ist, und ich fühl mich auch viel wohler ohne ihn)

Naja, jedenfalls wurde dann behauptet dass ich für die schlechte Laune verantwortlich sei, weil ich jeden mit meiner Art fertig machen würde. Ich muss dazu auch sagen dass ich Depressionen habe (deswegen auch in Therapie bin), und ich erst vor 2 Wochen gesagt habe dass es mir richtig beschissen geht und ich in eine Klinik will. So, jetzt wurde mir gesagt dass ich ja gar keinen Grund habe depressiv zu sein, und das nur vorspielen würde um sie fertig zu machen. (Obwohl ich ungefähr ein halbes Jahr verschwiegen habe dass es mir schlecht geht um sie nicht zu belasten) Und das mit der Klinik habe ich ja nur gesagt weil ich keinen Bock auf die Schule habe. Während dem Streit fielen dann auch Beleidigungen, wie z.B. du bist zu dumm (für die Schule etc.), du brauchst dich nicht wundern warum dich keiner leiden kann wenn du zu blöd bist mal auf jemanden zuzugehen, dass ich langweilig bin und sie deswegen nichts mit mir unternehmen wollen, und dass man mich für mein Verhalten eigentlich schlagen sollte. Ach und dass ich meine Mutti mal kreuzweise kann, weil sie ja diejenige mit den psychischen Problemen ist.

Ich hab echt keine Ahnung warum mir solche Vorwürfe gemacht werden, ich hab immer versucht lieb zu sein und so viel wie möglich mit zu helfen, aber das wird ja nicht mal von ihnen wahrgenommen. Gestern bin ich dann zu meinem Freund gegangen, weil ich es zu Hause nicht ausgehalten hätte. Ich hätte gedacht dass meine Mutti dadurch mal merkt dass sie mich echt verletzt haben, aber stattdessen kamen dann nur weitere Vorwürfe über Whatsapp.

Ich hab keinen Schimmer was ich machen soll, nach Hause will ich momentan auf keinen Fall, obwohl meine Mama das von mir verlangt.

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SabineHH22, 60

Also erst einmal tut es mir leid für dich, dass du zurzeit so ein instabiles Elternhaus hast. Das kann schon viel anrichten, weiß ich selbst aus eigener Erfahrung.

An deiner Stelle würde ich wirklich versuchen mich nicht mit deinem Stiefvater anzulegen, auch wenn es schwer fällt, aber damit lieferst du deiner Mutter immer Futter. Wenn sie dir nicht in einem ruhigen Moment zuhören will, dann hat es zurzeit eh wenig Sinn, da jetzt noch weiter Terror zu machen.

Gehe weiterhin zur Schule, triff dich dann öfter auch bei deinem Freund, da sie es anscheinend ja nicht so toll finden, dass er bei dir ist (wobei es auch einfach wieder ein vorgeschobener Grund sein kann, weil sie selbst vielleicht unzufrieden sind und es damit an dir auslassen).

Sobald du mit der Schule fertig bist, würde ich mir dringend eine Ausbildung suchen und versuchen dir eine kleine Wohnung mit Bafög und Azubigehalt finanziert bekommst. Ich glaube manchmal ist man auch einfach dann an so einem Punkt, wo man seine Ruhe haben will und nicht immer als Zielscheibe genutzt werden will. Ich denke, dann wird sich das Verhältnis zu dir und deiner Mutter auch wieder bessern. Viel Erfolg und bleib stark!

Antwort
von Schlaukopf27, 14

Erst einmal darf dein Vater dich nicht schlagen (nach § 1631 Abs.2 BGB) dann würde ich auf jeden Fall zum Jugendamt gehen weil ich meine so geht's ja gar nicht und dann wenn du 18 bist wegziehen

Ich hoffe ich konnte deine Frage (auch wenn nicht ganz ) beantworten

Antwort
von SoMean, 41

Ich würde sagen, du verbringst so viel Zeit wie möglich mit deinem Freund, Zuhause würde ich, damit der Stiefvater nichts sagt von wegen du verbreitest schlechte laune, so oft wie möglich lächeln und deine Audgaben machen.
Geh weiterhin zur Schule und zeig denen du hast es drauf, lerne viel dafür, dann lassen die dich hoffe in Ruhe.
Such dir ein Hobby was dich erfüllt was du gerne machst, vllt im Verein - dann bist du da auch so oft wie möglich weg. & wenn der Hur*nsohn von Stiefvater mal nicht da ist verbringe Zeit mit deiner Mama.

Ja aber das mit dem schlagen finde ich abartig, da solltest du das Jugendamt mal kontaktieren.

Antwort
von KaffePrinz, 46

bist ja nicht mehr weit von der volljährigkeit entfernt. dann kannste diesen komischen umständen den rücken kehren ..

bis es soweit ist, verhalte dich so unauffällig als möglich, mach sex mit deinem freund nicht "bei dir zu hause" oder schließ' halt deine zimmertüre ab, bevor dieser honk von stiefvater da einfach mal so reinlatscht..

kannst die zeit bis zu deiner volljährigkeit nutzen, um deinen auszug zu planen und zu organisieren, dann hast du es einfacher wenn es soweit ist..

Antwort
von Mignon2, 54

Unschuldig scheinst du an dem Streit nicht zu sein. Du schiebst alles auf deine Familie, aber du hinterfragst dich nicht selbstkritisch, was du falsch machst. Bei Familienstreitereien sind fast immer alle Beteiligten Schuld. Du trägst also deinen Teil dazu bei. Außerdem sind pubertierende Jugendliche wie du häufig sehr aufsässig, was sicherlich den Familienfrieden nicht gerade befördert.

Die Situation ist schwer zu beurteilen, weil wir nur deine Seite der Geschichte kennen und nicht die Meinung deiner Mutter. Schlagen bzw. Gewalt geht natürlich überhaupt nicht. Das ist klar.

Setzt euch zusammen und sprecht in Ruhe über alle Probleme. Auch mit deinem Stiefvater. Damit könnt ihr mehr Verständnis für die jeweils andere Seite aufbringen. Rauft euch zusammen. Meistens verschwinden die Probleme von selbst, wenn die Pubertät beendet ist.

Kommentar von JustClose ,

Man kann mit meinen Eltern nicht vernünftig reden ohne dass sie anfangen zumzuschreien. Und im Großteil geht es meiner Mutter ja darum, dass ich meine Depressionen nur vorspielen würde um sie fertig zu machen.

Antwort
von nickboy, 49

ohje ohje... ersteinmal, es ist schwer das zu beurteilen da wir hier jetzt nur deine sicht der schilderung lesen können

1. das dein stivvater dir mit schläge droht geht schoneinmal garnicht das hat mein emaliger stiefvater nur einmal getraut und danach nie wieder...

2. dich noch so zu beschuldigen obwohl du schon depressionen hast ist nicht förderlich eher schädigend für dich und deiner genesung

3. du sagtest du bist in terapie hast du mal mit deinem terapeuten dadrüber gesprochen wie es zuhause ableuft ?

4. wie alt bist du jetzt genau 17 oder 18 ?

5. ich würde versuchen endweder mit deiner mutter ein 4 augen gespräch zu machen also nur du und deine mutter und ihr alles erklären so wie du es sihst und es hier geschildert hast

6. solte das nichts bringen ev. eine zeitlang bei deinem freund wohnen wen es denn möglich ist

wen sich deine depressionen zuhause noch verschlimmern dann ist das sehr schlecht wen du 18 bist kanst du ja selber bestimmen wo du hingehst und wohnen bleibt mit 17 ist das noch etwas schwiriger

Wünsche dir das du die Depressionen schnell besigst und das mit deiner mutter und Stiefvater wieder ins loot kommt

Antwort
von Maelynn123, 44

Oh. 

Hm, okay. Ich würde an deiner Stelle zum Jugendamt gehen. Du liebst deine Mutter und ich könnte verstehen wenn du das nicht tun willst, aber ich glaube, so wäre es das beste. 

Zeig den Leuten diesen Text und erzähle ihnen ausführlich alles, was passiert. Schlagen und Runtermachen ist echt nicht OK. Erst recht nicht wenn es ein Erwachsener ist! 

Kommentar von icke01 ,

Richtig, ganz genau. 

Vorwürfe, runter machen, fertig machen und das von Erwachsenen, von Eltern....sinnfrei und kontraproduktiv. 

Wenn man ein Problem hat, setzt man sich zusammen und überlegt, was und wie man etwas ändern kann. Mit gutem Willen und positiver Einstellung.  Wenn man die Zustände da liest, wundert es nicht, dass es in Depressionen endet. Und SO zieht das nur noch mehr runter. 

 

ABER...wenn ich mit meinem Freund intim werden möchte, würde ich doch mal vorschlagen die Tür abzuschließen.....

Kommentar von JustClose ,

Ich habe keinen Zimmerschlüssel :D

Kommentar von Maelynn123 ,

Möbel vor die Tür oder so vielleicht? Ziemlich blöd keinen Schlüssel zum EIGENEN ZIMMER ZU HABEN! O.O

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community