Eltern ALG2 und nebenjob moeglich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du darfst ab dem 15 Lebensjahr zu deinen 100 € Grundfreibetrag noch einmal 20 % von jedem Euro als Freibetrag bis 1000 € Brutto behalten,80 % werden dann auf deinen Bedarf angerechnet und ab 1000 € Brutto bis 1200€ Brutto darfst du noch mal 10 % als Freibetrag behalten und 90 % werden angerechnet !

Also behalten kannst du im Grunde genommen erst mal alles,denn dein Einkommen bekommst du ja vom AG - auf dein Konto gezahlt,nur wird dir dann nach Abzug deiner Freibeträge vom Nettoeinkommen dein anrechenbares Netto von deinem Bedarf bzw.deinen Leistungen abgezogen.

Deine Eltern bekommen dann also je nach anrechenbarem Einkommen wenig oder gar nichts mehr für dich,im letzteren Fall würdest du dann gar nicht mehr zur BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) deiner Eltern gehören und du müsstest dann deinen Bedarf deinen Eltern aus deinem Einkommen zahlen.

Bei 160 € Brutto wie Netto blieben dir also erst mal deine 100 € Grundfreibetrag und von den übersteigenden 60 € ( 100 € - 1000 € Brutto ) noch einmal 20 % Freibetrag ( 12 € ) und 80 % ( 48 € ) werden deinen Eltern dann von deinem Bedarf abgezogen und die musst du ihnen dann geben.

Es bleiben dir dann also diese 112 € die dir gehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei 160 € werden dir die ersten 100 € anrechnungsfrei gelassen, von den übrigen 60 € darfst du 20% (also 12 €) anrechnungsfrei behalten.

Das heißt aber auch, dass 48 € angerechnet werden.
Und das wiederum bedeutet, die Summe, die deine Eltern für dich bekommen, ist um 48 € niedriger. 

Dafür hast du aber 160 €, die du aus deinem Nebenjob bekommst. Wenn du deinen Eltern den angerechneten Betrag ausgleichst (heißt: du gibst ihnen die 48 €, die sie jetzt wegen deinem Nebenjob FÜR DICH weniger bekommen), dann hast du immer noch 112 € für dich zur Verfügung, also genau deinen sogenannten Freibetrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen Eltern wird nichts abgezogen von deren ALG II, sondern dir!

Du bekommst jeden Monat ALG II für deinen eigenen Bedarf (auch wenn das derzeit deine Eltern für dich verwalten). Das ist ein Drittel der Miete und der Heizung (mit Geschwistern weniger) sowie ein Regelbedarf von ca. 330,- Euro jeden Monat,nur für dich!

Dieser dein gesamter Bedarf von ca. 530,- im Monat sinkt natürlich, wenn du Einkommen hast - oder denkst du, gutverdienende Kinderstars kriegen noch ALG II dazu?

Bei Erwerbseinkommen (Gehalt, Lohn, Gewinn aus Arbeit) gibt es aber Freibeträge, mindestens 100,- im Monat, siehe die anderen Beiträge hier. Und dann sind nochmal 1.200,- im Jahr frei für Erwerbseinkommen, das in den Schulferien erwirtschaftet wird.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es wird etwas angerechnet.

Du hast monatlich 100 Euro frei, alles andere wird prozentual angerechnet. Das ist zusätzlich frei:

100,01 Euro und 1.000,00 Euro 20 Prozent*

http://www.hartziv.org/freibetraege-einkommen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung