Eltern- Kind-Bindung phylogenetisch angelegte Verhaltenssysteme?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Au weia - da hat sich wirklich einer was einfallen lassen ...

phylogenetisch = stammesgeschichtlich; also: die menschliche Entwicklungsgeschichte betreffend

Vereinfachung des obigen Satzes:

Die Bindungstheorie nimmt an, dass die Eltern-Kind-Bindung auf alten, stammesgeschichtlich früh angelegten Verhaltensbereitschaften basiert. Diese Verhaltenssysteme dienen der Erhaltung der menschlichen Art. Dies geschieht dadurch, dass die Mutter sich um das Kind kümmert, weil es Nähe zu ihm empfindet.

Alles klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute, dass Du über den Begriff "phyllogenetisch" gestoplpert bist. Er bedeutet, dass sich etwas auf die ganze Art bezieht, und nicht auf ein oder mehrere Individuen. Phyllos = das Blatt (Am Stammbaum des Lebens)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von murksi1
18.10.2016, 07:21

Ich fürchte, das ist nicht richtig, denn das Wort kommt - mit nur einem L - vom griechischen Wort für Stamm: phylon.

Das müsste ein Wurzelstock eigentlich wissen ;-)

0