Frage von HSDXD09, 42

Eltern Familie?

Hi und zwar bin ich 17 Jahre alt und habe folgendes Problem. Ich besuche demnächst eine Berufsschule und absolviere mein fachabi. Bis jezt hat sich mein leben nach dem mein Vater verstorben ist ausschließlich um Sport gedreht also jeden Tag Fitnessstudio Eiweiß Pulver und weight gainer in Massen (war vorher untergewichtig) und das in jungen Jahren. Das, dass nicht gesund ist, ist mir klar aber ich habe etwas zur Ablenkung und etwas an dem ich Tag und Nacht arbeiten kann. In der Zeit hat meine Mutter einen neuen Mann kennen gelernt und geheiratet hatte nie wirklich was mit ihm zu tun weil er einfach nur ein idiot ist und er hatte auch schnell begriffen das er bei mir nichts zu melden hatte .jetzt ist meine Mutter allerdings wütend weil ich nur mein eigenes ding mache und mich nicht in die "Familie"integriere und ich sagte nur was für ne Familie meinst du bitte?. Danach hat sie nichts mehr zu mir gesagt. Ne Woche später hat mein Stiefvater sie mit einer anderen betrogen und war am Boden zerstört. Mich hatte es eher gefreut weil er jezte weg war aber falsch gedacht ne Woche später hat meine Mutter ihn wieder zurück genommen. Ich habe ihr gesagt das ich mich abartig für Sie schäme. Was soll ich den jetzt bitte machen ich hab quasi meine ganze Familie verloren und lebe in einem Haus von Menschen die mich hassen und umgekehrt.

Antwort
von Bonny1508, 16

"Hass" ist ein so übles Wort. Ich würde das erstmal nicht benutzen. Ich glaube kaum, dass deine Mutter dich hasst oder du sie. Es ist die Situation an sich, die einfach unglaublich kompliziert ist. Dein Vater! Er ist der Stein, der alles ins Rollen brachte. Schieben wir die Tatsache, dass der neue Mann deiner Mutter sie betrogen hat, einfach mal zur Seite. Es kann gut möglich sein, dass du ihn nie akzeptiert hattest, evt erst in ein paar Jahren. Du kennst deine Mutter nur an der Seite deines Vaters. Es ist völlig normal, dass du sie nicht neben einen anderen sehen möchtest. 

Die Sache mit den betrügen... Ich war nicht dabei. :) ist es denn wirklich bewiesen? Gerüchte kommen manchmal unglaublich schnell an die frische Luft. 

Dass du deine Familie nicht als Familie siehst, liegt, meiner Meinung nach, an den Störenfriede, den neuen Mann. 

Falls es wirklich wahr ist, dass deine Mutter betrogen wurde, kann man es ihr erstmal nicht verübeln, dass sie ihn noch eine Chance gibt. Sie hat einmal ihren Mann verloren, das möchte Sie sicher kein zweites Mal. Dass sie etwas als Familie machen möchte ist ebenfalls verständlich. Du bist ihr Sohn! Und nach dem tot deines Vaters warst du der einzige (?) der ihr geblieben ist. Versetz dich mal in deine Mutter hinein. Du hast keine Ahnung was für eine Kraft sie aufbringen musste, nachdem ihr Mann fort war. 

Wieso reißt du dich nicht zusammen und machst etwas mit deiner Mutter und ihren neuen Mann? Für deine Mutter alleine schon. Du bist ihr Sohn! 

Und lass den scheiß für den Sport weg! 

Kommentar von HSDXD09 ,

danke das sich wenigstens 2 meinem Problem angenommen haben. und die Sicht meiner Mutter war mir bis dahin auch noch sehr fern danke für die Erkenntnis. ich würde gerne etwas mit meiner Mutter unternehmen aber muss das sein das mein Stiefvater mit dabei ist? ich halte es ja kaum 5 min mit ihm in einem Raum aus bevor ich auf ihn losgehe so blöd es auch klingt.

Kommentar von Bonny1508 ,

Bitte Sie um einen mutter-sohn-tag. :) nur ihr beide, wie vllt in alten Zeiten. Ich glaube nicht, dass sie das verneinen wird. Bestimmt wird sie sich darüber freuen. :)

Antwort
von Hyhue, 14

Hallö ! Dass dir noch niemand geantwortet zu haben scheint wundert mich nicht .. Das ist eine ganz schön schwere Sache, die ich selbst auch noch nie erlebt habe und habe deswegen mit einem Freund darüber geschnackt. Deswegen hoffee ich dir ein wenig weiterhelfen zu können. 

Natürlich ist es nicht gut wenn der Haussegen schiefhängt.. vorallem beim Fachabi ! Da muss man sich ja Konzentrieren..

 Ich denke du solltest dir vielleicht sagen, dass du den ''lover'' deiner Mutter nicht mögen musst. Wenn du ihn Hasst empfindest du etwas für ihn. Wenn er dir aber gleichgültig ist, ist er dir egal und so musst du dir weniger sorgen machen. Ich möchte dir per Beispiel sagen wie du dich am besten verhalten könntest. 

Stell dir folgendes vor... Jemand steht mit einem Schraubenzieher hinter dir und hält ihn dir an den Rücken. Er fängt an loszugehen und der Schraubenzieher pikst dich. Nun hast du die Möglichkeit folgendes zu tun.

1. Du bleibst stehen oder gehst rückwärts. ( Du legst dich mit dem Freund deiner Mutter an ) Der SChraubenzieher wird dich dir in den Rücken bohren.)

2. Du läufst mit der veränderung mit. ( Du musst ihn nicht akzeptieren sondern nur dass deine Mutter mit ihm Glücklich zu sein scheint ) ( Du möchtest doch dass deine Mom glücklich ist ? )  Der schraubenzieher wird dich nicht verletzen. 

Du müsstest ja nicht mehr tun als normal dich zu verhalten. Das er deinen VAter nicht ersetzten kann soltle für alle klar sein ;)

Egal wie das ausgeht ich wünsche dir Glück! !!!! Und teu teu teu für deine Schule. Lg Hyhue

Kommentar von HSDXD09 ,

vielen dank für die Antwort und das Beispiel hat mir sehr geholfen.

Kommentar von Hyhue ,

Das freut mich wenn ich helfen konnte ! :) Viel erfolg

Antwort
von Volkerfant, 3

Du musst deine Mutter ihr Ding machen lassen, auch wenn sie dabei Fehler begeht, so wie du dein Ding ja auch machst.

Niemand verlangt von dir, dass du den neuen Mann deiner Mutter liebst, aber ein gutes Miteinander kann doch machbar sein. Nur soviel, dass jeder sich respektiert.

Versuche beiden gegenüber eine loyale Haltung aufzubauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community