Frage von sweetheart0102, 54

Eltergeld Nachzahlung wird nicht ausgezahlt?

Schönen Tag, Ich habe am 19.03 meinen Sohn bekommen. Seitdem lebe ich mit meinem Partner und Sohn von Hartz4. Ich habe alles beantragt (Kindergeld,Elterngeld,Arbeitslosengeld). Allerdings geht das alles nicht so schnell, das Kindergeld wurde nachgezahlt. Die Elterngeld Nachzahlung hat nun einen Wert von 750€!! Ich habe einen Brief bekommen dass das Geld eingezogen wird! Aber die ganzen letzten Monate habe ich kein Elterngeld bekommen! Dürfen die das nun? Kann ich da was machen (Rechtsbeihilfe etc.) ? Oder müssen die mir das Eltergeld auszahlen? Sry dass der Beitrag so lang wurde. Liebe Grüße

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV & Jobcenter, 14

Dann ist das Jobcenter hier sicher in Vorleistung gegangen und hat dann einen Antrag auf Erstattung gestellt,deshalb werden die 750 € auch nicht ausgezahlt,die gehen ans Jobcenter und ab Monat X bekommt ihr dann vom Jobcenter weniger Leistungen,dafür aber dann das monatliche Elterngeld !

Ich nehme mal an das du vorher nicht gearbeitet hast und nur das staatliche Mindestelterngeld bekommst und diese auch noch mal auf 2 Jahre verteilt hast,denn sonst kann ich mir die 750 € Elterngeld für diese Monate nicht erklären,dann müsste es mehr sein.

Antwort
von Repwf, 33

Ist Elterngeld nicht so eine Art "lohnersatz"? 

Dann wäre es logisch das du das nicht zusätzlich zum Hartz bekommst?

Kommentar von sweetheart0102 ,

Laut meinem Jobcenter musste ich Elterngeld beantragen :)

Kommentar von Repwf ,

Ja, das mag ja sein, aber die Frage ist ob das einfach eine Sache ist wo das eine Amt fürs andere zahlen muss? 

Kommentar von sweetheart0102 ,

Das laufende Elterngeld bekomme ich von der Elterngeldkasse überiwesen. (Soweit ich das weiß) Nur die Nachzahlung soll ja laut Bescheid das Jobcenter übernehmen. Das ist aber nicht passiert. :)

Antwort
von brummitga, 32

Klage beim Sozialgericht einreichen wegen Untätigkeit der Behörde.

Kommentar von F4nti ,

Sozialgericht ??? 😳🙄
Die junge Mutter will ihr Elterngeld nicht erst in 2 Jahren wenn das Sozialgericht sein Urteil darüber gefällt hat.

Kommentar von brummitga ,

da hast du Recht, aber man kann ja zwischenzeitlich noch anders aktiv werden; z.B. Widerspruch einlegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community