Frage von Bambusmaster, 58

Ellbogen sehr stark gestoßen danach starkes zittern am ganzen Körper?

Ich hab mir Heute sehr stark den Ellbogen gestoßen. Dann hab ich am ganzen Körper stark gezittert. Ich hab mich erstmal hingelegt und denke mal so 1-2 stunden geschlafen. Jetzt zittere ich zwar nicht mehr aber mein Ellbogen tut noch ein wenig weh. Könnte das was schlimmes sein ?

Antwort
von oppenriederhaus, 40

Du hast  genau den sogenannten Musikantenknochen getroffen - der Schmerz wird nachlassen,

Lies mal hier ;

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/warum-ein-schlag-auf-den-musikknochen-...

Kommentar von Bambusmaster ,

ok und danke für die schnelle antwort

Antwort
von natriobarde, 25

Das ist normal wenn man sich etwas härter an den sogenannten Musikknochen weh getan hat.

Was so weh tut, ist die Knochenhaut, die besonders empfindlich ist. Schließlich liege am Ellenbogen der Knochen direkt unter der Haut, ähnlich wie am Schienbein. Wenn du dich am Ellenbogen stößt oder beim Fußball vors Schienbein getreten wirst, zieht dein Körperteil schnell weg. Das ist ein Schutzmechanismus.

Es besteht eine Mischung aus Schmerz, Kribbeln und Taubheit.

Schuld ist da der sogenannte "Nervus ulnaris". Er läuft am Ellenbogen in einem offenen Knochenkanal nah an der Hautoberfläche entlang, und wird nur durch Haut und ein wenig Fett- oder Bindegewebe geschützt. Bei einem Stoß drückt man den Nerv stark, was den Schmerz und die Gefühlsstörungen im kleinen und im Ringfinger auslöst.

Weil durch den Schlag verschiedene Nervenstränge erregt werden, entsteht eine Überreaktion.

Der Hieb auf den Musikantenknochen tut also deshalb so weh, weil dort ein Nerv fast ungeschützt unter der Hautoberfläche verläuft. Wird er gestaucht, sorgt er für Kribbeln, Schmerzen und Taubheit bis in die Fingerspitzen.

Keine Sorge, der Schmerz lässt nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten