Frage von fragenhilft123, 272

Elektroschocker als Schutz für meinen Hund und mich?

Hallo zusammen, ich habe einen kleineren Hund und sie ist absolut liebenswert, sozial und guterzogen. Leider würde sie jetzt schon zum x-ten mal angegriffen und verletzt. Mittlerweile ist sie auch schon ganz schön traumatisiert. Ich verteidige sie so gut wies geht, aber bin dabei auch schon nur knapp an einem Hunde Angriff entkommen. Jetzt wollte ich mir einen Elektroschocker besorgen und lese hier aber viel negatives darüber. 1. es gibt keinen der gut ist, 2. sind verboten, 3. sind gefährlich für mich selbst. Aber bei so einem Angriff komm ich mit Pefferspray ja gar nicht an die Augen des Hundes, weil wenn der andere Hund meinen angreift rennt sie weg der andere hinterher und ich renne dem Hund hinterher um ihn zu vertreiben. Ich habe auch 2 Pferde und hatte früher einen Hof mit vielen Tieren daher kenne ich die gute Wirkung von Strom zur Abschreckung. In der Landwirtschaft benutzt man Elektrozaungeräte dafür. Auch einen früheren Hund konnte ich von seinem ständigen ausbüxen mit dem Stromband über dem Zaun "heilen". Eigentlich hilft ein einmaliger Kontakt fürs ganze Leben. Desswegen dachte ich an Elektroshocker. Ausserdem fühl ich mich in letzter Zeit als Frau auch oft nicht mehr so sicher wie als 20- 30 jährige und wäre beruhigter mit so was in der Tasche. Ich würde mich sehr freuen über gut gemeinte Ratschläge. Oder vielleicht gibt es ja noch was anderes?

Antwort
von TimoBicker, 181


Gesetzliche Bestimmungen zu  Elektroschockern

Was sagt das aktuelle Waffengesetz?
Die 2003 erlassene und mehrfach verlängerte bundesweite Ausnahmegenehmigung, die den Erwerb, Besitz und das Führen von Elektroimpulsgeräten ohne Zulassung und Prüfzeichen erlaubte, lief Ende 2010 endgültig ab.

Seit dem 01.01.2011 sind alle Elektroschocker ohne Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) innerhalb Deutschlands verboten! Bitte beachten Sie diesbezüglich auch die neue Bekanntmachung des Bundeskriminalamtes (BKA), die wir weiter unten aufgeführt haben. 

Für alle , die noch vor 2011 einen Elektroschocker ohne Prüfzeichen  kauften, gilt folgende Regelung: die erworbenen Elektroschocker dürfen auch nach dem 31.12.2010 in Ihrem Besitz sein und von Ihnen benutzt werden. Das Führen ist jedoch verboten. 
Sie dürfen den Elektroschocker also weiterhin innerhalb von eigener Wohnung, Geschäftsräumen, befriedetem Besitztum, oder innerhalb von Wohnung, Geschäfträumen, befriedetem Besitztum eines Dritten, der hierzu die Erlaubnis erteilt hat mit sich tragen und auch benutzen, jedoch nicht außerhalb der genannten Orte.

Sehr wichtig hierbei ist die Möglichkeit, das Kaufdatum nachweisen zu können - heben Sie daher unbedingt die Rechnung als Beleg auf.



Umgang mit Elektroimpulsgeräten ab dem 01.01.2011:

"...Elektroimpulsgeräte werden vom deutschen Waffengesetz erfasst. Dabei ist der Umgang mit diesen Geräten verboten, "sofern sie nicht als gesundheitlich unbedenklich amtlich zugelassen sind und ein amtliches Prüfzeichen" tragen.

Seit dem Jahr 2008 ist die Zulassung solcher Geräte aufgrund entsprechender Rechtsverordnungen gesetzlich geregelt, wobei der Umgang mit dem Altbestand an Elektroimpulsgeräten für eine Übergangszeit geschützt wurde. Diese Übergangsfrist endet am 31.12.2010.

Ab dem 01.01.2011 ist nur noch der Umgang mit Elektroimpulsgeräten, die ein Prüfzeichen der PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) tragen, erlaubt. Das Bundeskriminalamt empfiehlt deshalb, beim Kauf entsprechender Geräte auf das Vorhandensein des amtlichen Zulassungszeichen zu achten:

(Abbildung siehe BKA)

Privatpersonen, die nachweislich bereits vor dem 01.01.2011 im Besitz eines verbotenen Altgerätes sind, wird der weitere Besitz (nicht erlaubt: Führen) genehmigt..."

Quelle: Bundeskriminalamt (BKA)

Hier gibt es die zu kaufen :http://www.security-discount.com/content/de/Elektroschocker 

Es sollte allerdings beachtet werden, dass diese Elektroschocks tödlich für Hunde sein könnten?..

Sowieso musst du falls dem angreifenden Hund etwas zustösst, beweisen dass du in Not warst, sonst war es keine Notwehr und du könntest angezeigt werden.






Antwort
von Lovelypinklady, 143

Ich weis nicht ob ein Elektroschocker so eine Tolle Idee ist, aber unser Hundettainer hat uns empfohlen eine active o2 Flasche mit Wasser gefüllt auf die Spaziergänge mitzunehmen, da Wasser meist auch schon zur Abschreckung reicht. Sollte das nichts helfen würde ch zu eknem Elektroschocker greifen. Viel Glück 

Kommentar von fragenhilft123 ,

Was ist eine active o2 Flasche?

Kommentar von Lovelypinklady ,

Active O2 ist ein Getränk dass man im Supermarkt leicht bekommt. Einfach austrinken und dann mit normalem Wasser Füllen

Kommentar von Ultimegastrik3r ,

Wenn du sicher sein möchtest greif zum Elektroschocker,  damit bist du im Notfall sicherer unterwegs.  Lass dich aber auch lieber von einem Waffenhändler beraten,  da gibts einige Sachen zu beachten.  Vorallem was die Legalität betrifft. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community