Frage von Himmelchen2, 83

Elektronisches Türschloss - Nutzen?

Hallo allerseits. Meine Frau und ich überlegen seit einiger Zeit in ein elektronisches Türschloss zu investieren, da in unserer Gegend zunehmend eingebrochen wird.

Da stellt sich nun die Frage: wie sinnvoll sind diese Dinger? Es gibt da ja auch verschiedene Möglichkeiten wie die Geheimzahl Eingabe und auch öffnen per Finger am Lesegerät. Auf welches dieser Identifikationsmedien ist hier am meisten Verlass. Ich finde es teilweise echt verwirrend, da es dazu keine Gegenüberstellungen und fundierte Meinungen gibt. Deswegen hier die Frage.

Danke im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Agetithas, 52

Hi,

Als jemand der zum Teil in der Sicherheitsbranche arbeitet muss ich sagen, dass elektronische Türschlösser schon einige Vorteile und Nutzen haben. Sie sind auf jeden Fall sicherer, als die herkömmliche Schließzylinder, da die meisten Einbrecher nicht damit rechnen ein elektronisches Türschloss vorzufinden. Denn im Unterschied zu altbekannten Schließzylindern werden solche Türschlösser durch ein Signal per Funk geöffnet oder verriegelt. Es erlaubt also nur befugten Personen den Zutritt zum Haus mittels Pin Code, Fernbedienung, Fingerscan oder auch Smartphone. Das stellt Einbrecher vor eine völlig neue Herausforderung.

Einerseits gibt es den Komfortfaktor, andererseits den Sicherheitsfaktor. In beiden Faktoren schneiden aber nur wenige elektronische Türschlösser hervorragend ab. Bezüglich deiner Frage zur Gegenüberstellung könnte diese Website aufschlussreich sein:

http://elektronisches-tuerschloss.eu/vergleichstabelle/

Eines steht fest: Die meisten werden mit Batterien betrieben die sehr langlebig und leicht auszuwechseln sind. „Burg-Wächter“ ist bei elektronischen Türschlössern der Marktführer in Deutschland, allerdings sind andere Marken wie „HomeMatic“ deshalb nicht schlechter (aber wesentlich günstiger). Am funktionell stabilsten sind sicher Pin-Code Schlösser, da sie keine sensible Technik (wie einen Fingerscanner) verbaut haben. Die Lesefähigkeit mancher Finger-Scan Schlösser wird teilweise durch Witterungsumstände beeinflusst, was natürlich höchst unerfreulich ist. Hierzu würde ich also abraten und noch warten. Die Technik wird sich hingehend darauf noch optimieren.

Was elektronische Türschlösser die sich mittels Smartphone öffnen lassen anbelangt, scheiden sich die Geister. Die Hersteller versprechen absolute Sicherheit durch Verschlüsselung. Ich denke, das halten sie auch zu einem großen Teil ein. Trotzdem würde ich mich unwohl fühlen, so ein Smartlock zu haben. Aber lies dir mal die Kommentare auf den Shops wie Amazon dazu durch, um einen objektiven Überblick darüber zu bekommen.

Das klingt alles ziemlich technisch ausgefuchst, und eigentlich ist es das auch. Ein elektronisches Türschloss ist zwar sicherer als ein herkömmlicher, Jahre alter Schließzylinder. Aber es ist bloß ein Teil einer durchdachten Einbruchprävention. Denn ist die Türe leicht einzutreten wird sich kein Einbrecher am Schloss versuchen. Das erscheint einleuchtend. Der Einbrecher wird sich definitiv mehr anstrengend müssen, um ins Haus zu kommen – das ist klar. Merkt er aber, dass das Schloss zu kompliziert zum Knacken ist, versucht er es eben über das (womöglich gekippte) Küchenfenster oder über die Türe selbst. Wichtig ist hier also, ein paar Grunddinge nicht außer Acht zu lassen. Gekippte Fenster sind bei Abwesenheit zum Beispiel ein absolutes No-Go.

Ich weiß ja nicht wie alt eure Türe ist, aber eine 70er / 80er Jahre Eingangstür ist nicht mehr Stand der Technik und sollte gegen eine moderne (womöglich Sicherheits-)Türe ausgewechselt werden. Dann wäre ein elektronisches Türschloss auf jeden Fall eine Überlegung wert.

LG

Antwort
von gri1su, 39

http://www.abus-seccor.de/Produkte/Doppelknaufzylinder-CodeLoxx

Vielleicht wäre das etwas für dich: Zum Öffnen wahlweise entweder einen programmierten Schlüssel benutzen, oder einen programmierten Zahlencode eingeben.

Je berechtigte Person wäre da ein Schlüssel erforderlich, zusätzlich ein weiterer Schlüssel, welcher als Programmierschlüssel erforderlich ist. Programmierungen / Änderungen können nur mit dem Programmierschlüssel vorgenommen werden.

Diese Schließanlage habe ich seit einigen Jahren, bin voll zufrieden. Hat auch den Vorteil, dass man wieder hinein kommen kann, wenn man sich mal ausgesperrt hat.

Aber andere Bereiche, über die ein Einbrecher leicht ins Gebäude gelangen kann, sollten ebenfalls in die Überlegungen mit einbezogen werden.

Antwort
von gloecki87, 21

Ich persönlich bin noch nicht überzeugt von elektronischen Türschlüssern da sich immer noch Fehler einschleichen. Ob Sensor-Probleme bei Regen oder Witterungsanfälliges Material. Für die jenigen die sich dafür Interessieren kann ich allerdings eine guten Blog empfehlen. http://www.elektronische-tuerschloesser.de/test/ Die listen die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme auf und weisen auf Verwendungsbereiche hin.

Antwort
von Hausbauer2019, 3

Hallo Himmelchen2,

je nachdem, ob du deine Haustür mit einem Fingerprint Türschloss einfach nur sicherer machen willst, oder ob du auch Wert auf weitere Zusatzfunktionenlegst: für jeden lässt sich das passende Modell finden! Wir wollen dir nun in den folgenden Abschnitten helfen, die Version eines FingerabdruckTüröffners auszuwählen, welche am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Der größte Vorteil eines Fingerabdruck Türschlosses liegt darin, dass du nie wieder einen Schlüssel brauchst, um in dein Haus zu gelangen.Ist es dir zu lästig, immer einen Schlüssel in der Tasche mitzuführen? Hast du aufgrund von Vergesslichkeit schon öfter vor verschlossener Haustür gestanden? Dann ist der Fingerprint Türöffner definitiv die passende Lösung für dich, denn deine Finger hast du immer bei dir! Durch einfaches Auflegen oder Wischen über den Sensor öffnet sich die Tür im Handumdrehen.

Diese Informationen habe ich von dieser Website hier:

https://www.fingerprint-tueroeffner.net

Falls du noch Fragen hast, schreibe mir :)

Liebe Grüße

Antwort
von Zeitmeister57, 38

Etwas Grundsätzliches vorab:

Welches Schloss in Deiner Türe ist interessiert keinen Einbrecher. Ob er innerhalb von 5 Minuten die Türe überwinden kann ist für ihn ausschlaggebend. Über das Schloss wird er es nie versuchen.

Finger-Print-Türschlösser sind sehr anfällig. Für korrekt funktionierende musst Du ca. 1800€ hinlegen. Billige Modelle versagen bereits wenn der Finger feucht ist....

Gutes Geld sollte man in die Haustüre selbst investieren, mit Bolzen- und Hakenzuhaltungen an beiden Türseiten zum Beispiel.....



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community