Frage von Arthi10, 56

Elektronik(powerbank,ladegerät,laptop) mit lithium akkus ins aufgegebene gepäck?

Hallo, Seit den april gibts es ja bezüglich der lithium ionen akkus, die in laptops und handys drinne sind, eine neue regelung. Daher wollte ich fragen,ob ich bei einer internationalen reise (10 std flug) meine zwei powerbanks (beide 5000mAh) und auch mein handyladegerät in das aufgegebene gepäck reintun kann?! oder lieber ins handgepäck?? Habt ihr letztens erfahrung damit gemacht? Hab aber gelesen, dass das nur für den kommerzielles frachtgut gilt, also wenn ich jetzt viel mehr powerbanks zum handel/verkauf mitnehme?

Danke um voraus!

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 32

Lithium-Akkus unterliegen wegen der Brandgefahr, die von ihnen ausgeht, einer besondern Regelung gem. der ICAO-Gefahrgut-Tabelle. 

Speziell Lithium-Metallhydrid-Akkus sind an Bord von Passagierflugzeugen grundsätzlich verboten. 

Bei anderen Zusammensetzungen hängt es u. a. von der Akkuleistung ab. Für private Anwendungen (Kamera, Handy etc.) gilt, dass sie nur in der Kabine und im Gerät mitgeführt werden dürfen. Bei Ersatzakkus müssen die Pole isoliert sein. 

Eine Powerbank würde ich jetzt eher als geschlossenen Akkus sehen, da es ja keine offenen Pole gibt. Nehme selbst auch immer eine - allerdings kleine - (ca. 3.000 mAh für eine Handyladung) in der Kameratasche mit. Aber das ist meine inoffizielle Einschätzung. Besser ist auf jeden Fall ein Reisesteckeradapter (mit integriertem Ladegerät - habe ich mir mal in Singapur besorgt) statt einer Powerbank. 

Beim LBA (Luftfahrt-Bundesamt) kannst Du Dich informieren: 

http://www.lba.de/SharedDocs/Downloads/DE/B/B32_Gefahrguttransport/B32_Teil%208%...

Der Link führt dann zur ICAO-Gefahrguttabelle. Das LBA weist aber auch darauf hin, dass „jede Organisation oder jedes Unternehmen, das kein Luftfahrtunternehmen ist (wie z.B. ein Reisebüro) und das an der Luftbeförderung von Passagieren beteiligt ist, die Passagiere über die verschiedenen Arten von gefährlichen Gütern, die sie nicht an Bord eines Luftfahrzeuges mitführen dürfen, informieren sollte.“ 

Also wende Dich an den Reiseveranstalter oder - noch besser - an die Airline Deines Vertrauens. 

Antwort
von Messkreisfehler, 43

Als ich im Mai auf die Malediven geflogen bin sagte man mir am Schalter von Emirates noch, dass ich keine Powerbank mitführen dürfte, weder im Koffer noch im Handgepäck. Hatte sie trotzdem drin und es gab weder bei Ausreise noch bei der Einreise ein Problem.

Kommentar von Arthi10 ,

Oh ok, wir fliegen mit der sri lankan airlines und wo hattest du dir dann drinne? Im aufgegebenen gepäck? 

Und danke :) 

Kommentar von Messkreisfehler ,

Hatte sie mitten im Handgepäck, zusammen mit ner Spiegelreflex mit Akku, nem Tablet mit Akku und nem Smartphone mit Akku. Die Powerbank war dank ihren 26.000 mAh auch nicht zu übersehen, wurde aber nichts gesagt, aber wie ich schon geschrieben habe: Mir wurde mitgeteilt, dass ich die Akkus normalwerise nicht mitführen dürfe...

Antwort
von deruser1973, 22

Unbedingt ins Handgepäck...

Wenn du dir unsicher bist, ruf beim Flughafen an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community