Frage von AppleHelfer, 71

Elektronenkonfiguration, Schreibweise?

Hallo, habe eine Frage zur Schreibweise einer Reaktionsgleichung um ein Atom ins Elektronenoktett zu bringen.
Wenn ich beispielsweise Schwefel gegeben habe und dieses nun ins Elektronenoktett bringen muss, ist es ja am günstigsten zwei Elektronen zum Schwefel hinzuzugeben um letztendlich Argon zu erhalten.
Meine Frage: Wie lautet die Reaktionsgleichung dazu?
Habe überlegt ob es:
S - 2é = Ar.                           oder
S+ 2é = Ar.

Danke!

Antwort
von lateinchiller, 27

Letztetes ist richtig gemeint. Aber S + 2e- ist S2- und nicht Argon. Ist hat nur die gleiche Elektronenverteilung.

Kommentar von AppleHelfer ,

Danke, hab's jetzt verstanden.

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 35

Weder noch.

S + 2e- ---> S2-

Kommentar von AppleHelfer ,

Ok, danke.

Antwort
von Peter242, 25

Also ich glaube ich weiß was du meinst.

Schwefel  hat die Elektronenkonfiguration [Ne] 3s2 3p4

Wenn du nun einen zweifach negativ geladenen Schwefel hast wäre das:

[Ne] 3s2 3p6 oder [Ar] (da bin ich mir aber nicht sicher ob beide Schreibweisen aktzeptiert werden)

du musst es in eckige KLammern schreiben damit hier gezeigt wird, dass es sich um die Elektronenkonfig. hält

Antwort
von authumbla, 29

Argon wäre es, wenn nicht nur die Elektronenanzahl stimmen würde, sondern auch die der Protonen im Kern.

Kommentar von AppleHelfer ,

Ja, war falsch formuliert von mir.

Expertenantwort
von Kaeselocher, Community-Experte für Chemie, 6

Wenn ich beispielsweise Schwefel gegeben habe und dieses nun ins
Elektronenoktett bringen muss, ist es ja am günstigsten zwei Elektronen
zum Schwefel hinzuzugeben um letztendlich Argon zu erhalten.

Bitte was?

Wenn du das hinbekommst, hast du sicherlich einen Nobelpreis verdient!

Elemente sind durch die Protonenzahl, nicht durch die Elektronenzahl definiert!

Dementsprechend entsteht bei der Reaktion kein Argon, sondern ein Sulfid-Ion.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community