Elektronen und Ladungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da ein Goldatom neutral ist, sind die Kräfte auf das Elektron 0, solange es sich außerhalb des Atoms befindet.

Die Aufgabenstellung hört sich aber verdächtig nach dem Rutherfordschen Streuexperiment an, sodass aller Wahrscheinlichkeit nach nicht das Goldatom, sondern der Kern des Goldatoms gemeint ist. Und das Elektron dürfte ein Alpha-Teilchen sein. Außerdem dürfte die Energie groß genug sein, um die Elektronenhülle so gut wie vollständig zu durchdringen.

Wenn das Alpha- oder andere positiv geladene Teilchen um 180° zurückgeworfen wird, auf welcher Art von Bahn bewegt es sich?

Wie schnell ist es an dem Punkt seiner Bahn, wo es am langsamsten ist?

Und dann erinnere dich an die Mittelstufe, wo ihr Energieerhaltung und freien Fall aus der Ruhe betrachtet habt ...

-----

Sollte es sich tatsächlich um ein negativ geladenes Elektron handeln - dann dürfte es durch den Kern hindurchlaufen und die Wahrscheinlichkeit einer Rückstreuung dürfte vernachlässigbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

W kin = W pot, W pot über Coulombpotential

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?