Frage von JogurtIstCool, 40

Elektromagnetischer Schwingkreis - Funktionsweise?

Moin,

ich will Ihn verstehen, bis jetzt hats leider noch nicht so wirklich geklappt!

Schritte:

Kondensator entleert sich - die elektrische Feldenergie nimmt ab und baut ein Magnetfeld in der Spule auf (hier steigt die Energie des Magnetfeldes). Jetzt greift hier das 1x Mal die lentzsche Regel. Meine Begründung dazu: Dadurch, dass das sich der magnetische Fluss verändert (von anfangs 0 bis hin zu "viel") wird jetzt eine Spannung induziert, die der Ursache, also dem Strom vom Kondensator, entgegen wirkt. Das heißt ein "Teil des Stromes" will wieder zum Kondensator zurück.

Soweit so gut?

Wenn sich der Kondensator komplett entleert hat, ist die Energie des elek. Feldes gering und die des mag. Feldes riesig. Jetzt kommt der Strom nicht weiter. Hängt quasi in der Spule "fest" und jetzt muss ein 2. Mal die lenzsche Regel greifen, damit die restlichen Elektronen, die in der Spule "feststecken" weiter zur Umpolung (also auf die andere Seite des Kondensator) transportiert werden müssen.

Und das ist der Punkt, den ich nicht verstehe.

Mein Ansatz: Wenn der Strom nicht mehr fließt, wird ja auch das Magnetfeld kleiner - jetzt greift wie gesagt die lenzsche Regel. Ursache für die Induktion ist, dass kein Strom mehr fließt (kein Strom fließt - Magnetfeld wird kleiner - Induktion).

Warum wird der Strom jetzt nicht wieder zum anfänglichen (-) Pol des Kondensators "geschickt" sondern zur Umpolung auf die andere Seite (der neue - Pol).

Ihr seht, ich habe eventuell alles falsch verstanden oder ein Problem mit der Definition der lenzschen Regel.

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Physik, 25

Die in der Spule induzierte Spannung ist immer so gerichtet, dass sie ihrer Ursache (der Änderung des Stroms) entgegen wirkt.

Anfangs ist der Kondensator voll, der Strom steigt langsam an, die induzierte Spannung will diesen Strom abbremsen (=das Ansteigen verhindern).

Wird der Kondensator leer, wird der Strom kleiner. Das ist eine Änderung mit umgekehrtem Vorzeichen gegenüber der Anfangsphase, die induzierte Spannung bekommt dadurch auch das umgekehrte Vorzeichen und will jetzt das kleiner-Werden verhindern.

Ergebnis: Obwohl der Kondensator bereits leer ist, fließt der Strom weiterhin - leerer als leer ist dann umgekehrt geladen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community