Frage von 969669, 20

Elektrodenschweißen Spalt?

Hallo zusammen, ich habe immer Probleme wenn ich zwei Vierkantrohre zusammenschweiße, da das Rohr welches mit der offenen Seite anliegt immer schmilzt und das Material einfach "nach unten wegtropft". Stromstärke habe ich schon runtergeregelt, aber immer noch das gleiche Problem.

Antwort
von tickaa, 12

Das Schweissen mit Elektroden ist für dünnere Materialien einfach nicht geeignet. Ab 5 mm Wandstärke ist es eig kein Problem. Bei dünneren Materialstärke kann man drüber nachdenken eine Fallnaht zu schweissen. Die halten in Sachen Belastung nicht das selbe wie eine Horizontalnaht aber das muss man immer mit der Beanspruchung der Schweissnaht in ein Verhältnis setzen. Ansonsten hilft einfach nur Übung oder ein kleinerer Spalt, je nach Materialdicke sind Schweissfasen an den Stoessen anzubringen, richtiger Elektrodendurchmesser zu wählen und die Stromstärke dementsprechend einzustellen.

Antwort
von Spezialwidde, 17

Schweißen ist nicht wirklich trivial, das muss man sich mal zeigen lassen! Ich geh mal von aus du hast die falschen Elektroden und zu dünnes Rohrmaterial und brätst zu lange auf der selben Stelle rum.


Kommentar von 969669 ,

Ohne Spalt klappt es wirklich gut aber mit 2-3mm Spalt eben nicht. Elektroden Sind richtig und mit dem Rohrmaterial hat man ja immer das Problem an der Stirnseite

Kommentar von Spezialwidde ,

Elektrodenschweißen mit Spalt ist eh ne Wissenschaft für sich, eigentlich sollt eman dann eher ein Schutzgasgerät nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten