Frage von MrBombastisch, 62

Elektro Stecker mit einzelnen Adern anschließen?

Guten Tag, hab einen Transformator aus dem 2 einzelne flexible Leitungen hinausgehen braun,blau da der Transformator IP67 ist hab ich keine Möglichkeit das Gehäuse aufzumachen um eine neue Leitung zu befestigen. Da ich aber 230 V auf die Eingangsseite geben muss bleibt mir fast nix anderes übrig als einen Stecker an die Leitung zumachen Problem ist nur wenn ich 2 einzelne Adern in einen Stecker führe KEINE Zugentlastung. Hätte irgendjemand einen Tipp für eine alternative versrahtung an einen Stecker. Vielen Dank im Vorraus

Antwort
von dfllothar, 25

Beschreibe doch mal den Trafo, was macht der sekundärseitig, wenn er primärseitig an 230Vac angeschaltet ist. Wie sind die Anschlüsse ausgeführt, Du sagst, mit 2 herausgeführten Einzeldrähten zum Anschluß ans Netz, und was ist mit dem Ausgang sekundärseitig, ist der über Schraubklemmen ausgeführt?

Wenn das so ist, daß die 2 herausgeführten Einzeldrähte als Netzanschluß dienen, dann kauf Dir beim Baumarkt ein loses 2 poliges Netzkabel mit angegossenen Euro-Stecker, ist ca.2m lang, und verbinde das freie Ende mittels Lüsterklemme mit den Einzeldrähten, die soweit gekürzt sein sollen, daß sie zusammen mit der Lüsterklemme mit Isolierband umwickelt gegen Berührung isoliert sind.

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 39

Mit deiner Frage kann zumindest ich ohne Rückfragen nichts anfangen.

Was genau bedeutet 2 einzelne Leitungen heraus gehen? Primärseitig oder Sekundärseitig? Welche Gehäuseart ist um den Trafo, wie ist der Netzstecker ausgeführt, noch original, oder abgeändert? Welche Sekundärspannung liefert der Trafo? Soll der Trafo ein sinngemäßer Trenntrafo sein?

Kommentar von MrBombastisch ,

Entschuldigung vielleicht hab ich mich etwas falsch ausgedrückt. Um genau zu sein ist es ein Schaltnetzteil 230V ca. 1,2A -> 5V 8A. Es geht nur um die Primärseite aus dem Netzteil (Kunststoffgehäuse) kommen 2 einzelne Adern herraus ein Blauer und ein Brauner N und L1 eben. Diese sind nicht zusammen geklebt und eben nicht in Einem Mantel, sondern so als ob ich bei einer NYM-Leitung den Mantel der die 3 Leitungen ummantelt entferne und nur noch 3 einzelne Adern habe die in alle richtungen zeigen. (ich habe aber flexible leitung). Es wurde kein Netzstecker mitgeliefert. Darum geht es mir ja.

Kommentar von realistir ,

Okay, du hast jetzt versucht die Angelegenheit etwas besser zu erklären, aber ich muss trotzdem zurück fragen.

Lese mal: http://www.certitex.eu/wb/media/SV/Schutzklassen.pdf

Demzufolge kann es sich hier um ein Gerät der Schutzklasse 3 handeln, dafür sprechen dein nur 2 adriger Netzzuleitungsrest.

Vermutlich hat jemand den Stecker bzw die Netzzuleitung nahe am Netzteil abgeschnitten, und du hast diesen Rest sinngemäß frei gelegt.

Vermutlich kommst du gar nicht mehr ins Innere des Netzteiles, könntest also nicht ein neues Netzkabel einziehen und gemäß Schutzklasse III verkabeln. Ein Foto von dem Ganzen wäre natürlich aufschlussreicher gewesen.

Falls du an die übrig gebliebenen Adern ein Netztkabel anschließen möchtest, hält diese Angelegenheit die Bedingungen der Schutzklasse 3 nicht mehr ein. Es gibt so keine verlässliche Zugentlastung des Kabels und sinngemäßes Flickwerk, auch wenn die Verbindung gut isoliert wäre etc.

Lasse dich nicht irreführen bezüglich IP 68. Das ist eine ganz andere Klassifizierung, die du hier einsehen kannst.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzart

IP68 deutet wie ich oben bereits vermutet habe, darauf hin, du kommst überhaupt nicht mehr an das innere des Netzteiles.
Müsstest also Flickwerk an den zwei übrig gebliebenen Netzkabel-Resten und somit liegt die vorher sehr sichere Angelegenheit nicht mehr original vor.

Es bleibt natürlich dir überlassen, ob du daran Flickwerk betreibst, dann bist du aber auch für eventuelle Schäden sinngemäß haftbar.

Ich hoffe ich habe deinen nachträglichen Komentar richtig verstanden und mein jetziger Kommentar passt zu den Gegebenheiten. Du hast meine Rückfrage bezüglich Gehäuseart und Netzkabel nicht beantwortet.


Antwort
von ProfDrStrom, 19

Servus,

Was mich irritiert ist, dass das Ding IP68 hat und auf der Primärseite nur Drähte rauskommen. 

Bei Schaltnetzteilen mit dieser Schutzklasse würde ich normaler Weise ein vergossenes Gehäuse erwarten.

Wenn du das Netzteil imFreien oder unter feuchten Bedingungen benutzen möchtest, sehe ich dafür nur die Möglichkeit das Netzteil in ein weiteres Gehäuse zu bauen.

Als experimenteller Aufbau könnte das hier funktionieren:

Diese Klemmen:

https://www.amazon.de/Wago-Verbindungsklemme-Betätigungshebel-transparent-2...

und diese Leitung:

https://www.amazon.de/Anschlussleitung-H05VV-F-Länge-Winkelstecker-schwarz/...

Du kannst diese Dinge auch verwenden, wenn du sie in ein weiteres Gehäuse einbauen würdest.

Antwort
von strol, 31

Kannst du nicht einfach einen Eurostecker nehmen und damit die beiden Leitungen mit der Zugentlastung festmachen? Die ist bei solchen Steckern auch dabei.

Wenn die beiden Leitungen alleine zu dünn sind, musst du halt bei der Zugentlastung noch etwas mit rein spannen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community