Frage von metal16, 220

Elektro-Standherd (Bosch) anschließen?

ich habe vor ein paar Tagen ein gebrauchten Elektro-Standherd gekauft.

ich habe das Gerät selbst angeschloßen, leider nur die ersten Kochplatten + Backofen fonktionieren. ich habe im Haus nur 230V( denke mal, hab ich noch nie gemessen).Ich bin vom Beruf Maschinenbau Ing. absolvent keine Berufserfahrung.

laut die Besitzerin, der Herd ist einwandfrein.Die Frage ist, ob ich was falsch angeschloßen habe?oder muss ich zwischen die Phasen Brücken nutzen. an dem Herd selbt gibt es nur eine Brücke zwischen 4 und 5 also Blau Neutralleite.

ich weiss, ich hab ein sehr sehr alte Anschlussdose. orgestern hab ich mit dem Vermieter darüber geredet, die Antwort, ich muss die selbst erneuern.

Zur Veranschaulichung habe ich mal ein paar Bilder gemacht, damit man nachvollziehen kann.

Vielen Dank!

Antwort
von peterobm, 150

ich muss die selbst erneuern.

ohne Ahnung von der Materie würde ich das nem Fachmann überlassen. Kurios auch: du hast da den Schutzleiter auf einer Brücke sitzen; da reicht kein Lügenstift man nehme ein Messinstrument zur Hand

Kommentar von metal16 ,

Hallo, ich habe das Kabel als Brücke nicht gemacht. Ich finde unfair, das ich in der Wohnung alles selber erneuern muss, weil mein Vermieter zu Geizig ist. Ich hab ihm Gestern das gezeigt, die Antwort war tja müssen Sie selber eine neue Dose kaufen.

Kommentar von peterobm ,

das ist nen Altbau - kann man an den Farben locker erkennen. Ein Elektriker rufen, der wird den Herd zum "Kochen" bringen. 

Eigenständige Basteleien können zum Verhängnis werden.

Kommentar von metal16 ,

Ja ist nen Altbau..nicht nur Alt ..sehr sehr Alt. Alles was im Haus ist seit 1930, es ist nichts erneuert wurde. Sicherungen sind rund aus Keramik. Tja die Lösung ist eine Umzug. Nun nicht einfach eine bezahlten Wohnung in Düsseldorf zu finden. Der Hauseigentümer kassiert er mehr als 20t€ /monatlich und nicht mehr in der lage eine Dose für 5€ zu übernehmen

Kommentar von metal16 ,

Ja richtig erkannt, das Bild ist von einem sehr alten Herd, der war 10 Jahre lang im Betrieb ohne Probleme. Ich hatte die Küche wie sie ist übernommen.

Die Frage ist: entweder hatte der Elektriker den Herd falsch angeschlossen oder der Installateur die Kabel vertauscht.

Am Montag kaufe ich mir ein Messgerät von Tesboy.

Antwort
von Reanne, 125

So etwas sollte nur ein Fachmann machen, schau hier

https://www.vde.com/de/Regionalorganisation/Bezirksvereine/Kassel/News/Seiten/st...

Antwort
von Reanne, 105

und noch ein Link

http://herdtest.com/herd-richtig-anschliessen/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten