Frage von brauchmalhilfe, 71

Elefantenfuß und Frost, hab ich ihn jetzt gekillt?

Hallo, ich habe seit letztem Jahr einen Elefantenfuß auf der Veranda weil ich in der Whg leider keinen Platz mehr habe. Die Veranda ist nicht beheizt, aber geschlossen. Letztes Jahr hat das gute Stück den Winter gut überstanden und im Sommer ist er kräftig gewachsen.

Klar ist es ein Glückspiel aber leider habe ich keinen andere Möglichkeit ihn zu überwintern.

Bis vor kurzem sah er immer noch gut aus. Ich habe aber wohl einen Fehler gemacht. Ich habe ihn vor ca. 2 Wochen gegossen. Wir hatten zu der Zeit keinen Frost und die Sonne schien und ich dachte er könnte das mal brauchen. Nun sind die Blätter ganz hell geworden und sehen vertrocknet aus. Direkt am Stamm, wenn man von oben mal reinschaut sehen die Blätter noch ganz gut und grün/saftig aus.

Hätte ich ihn nicht gießen dürfen ?????

Letztes Jahr war es viel kälter und da sah er nicht so aus.

Oder kjann das am gießen nicht liege?=

Danke und LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von doesanybodyknow, 50

Gekillt hast du ihn vermutlich nicht.

Der Elefantenfuß gehört zu den Sukkulenten. Er kommt daher grundsätzlich sehr lange Zeit ohne gießen aus, da er einen Wasservorrat im Stamm speichert.

Bei den derzeit vorherrschenden Außentemperaturen findet so gut wie keine Wurzelaktivität statt.

Der Elefantenfuß ist aber sicher keine Pflanze die in Deutschland draußen überwintert werden sollte. Die temperaturen sollten nicht unter 5° Celsius fallen, da darunter die Wurzeln Schaden nehmen.

Wenn nun der Wurzelbereich kalt ist, die Blätter aber von der Sonne aufgeheizt werden, vertrocknen sie, weil kein Wasser transportiert wird.

Vielleicht beorgst du dir mal ein Thermometer für die Veranda, dass die Min. und Max. Temperaturen speichert und stellst die Pflanze, wenn die Temperaturen es erlauben an einen eher schattigen Platz auf der Veranda bis es wieder wärmer wird.

Antwort
von ErsterSchnee, 47

Mit Pech ist er hinüber. Mit Glück verliert er nur ein paar Blätter. Oder er fault und Du musst einiges wegschneiden und das Beste hoffen...

Antwort
von Chokii, 48

Bin ich der einzige, der an sowas gedacht hat?

https://www.google.ch/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&...

Antwort
von Richthofen1, 36

Selber gieße den Elefantenfuß einmal im Jahr , wenn man bedenkt das er aus Mexiko stammt , mag er die  Trockenheit , Sonne und Wärme.

Mit Glück kannst du ihn wieder aufpäppeln .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community